• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone: Zwei neue LTE-Smartphones mit kostenlosem LTE-Tarif

Vodafone hat zwei neue, günstige LTE-Smartphones im Preisbereich von unter 200 Euro vorgestellt. Wer sich eines der Geräte mit Vertrag besorgt, muss für Vodafones LTE-Option nichts extra zahlen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Vodafone Smart 4 Power
Das Vodafone Smart 4 Power (Bild: Vodafone)

Mit dem Smart 4 Power und dem Smart 4 Turbo erweitert Vodafone sein Angebot an eigenen Android-Smartphones um zwei günstige Geräte. Mit einem beim Kauf abgeschlossenen Callya- oder Smart-S- sowie Smart-M-Tarif erhalten Nutzer die LTE-Option kostenlos.

  • Das Vodafone Smart 4 Power (Bild: Vodafone)
  • Das Vodafone Smart 4 Power (Bild: Vodafone)
  • Das Vodafone Smart 4 Turbo (Bild: Vodafone)
Das Vodafone Smart 4 Power (Bild: Vodafone)

Smart 4 Power mit 5-Zoll-Display

Stellenmarkt
  1. NEXPLORE Technology GmbH, Essen, Darmstadt, München
  2. ECOM Trading GmbH, Dachau

Das Smart 4 Power ist das leistungsfähigere der beiden neuen Smartphones. Der 5 Zoll große Bildschirm hat eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln, im Inneren arbeitet ein Quad-Core-Prozessor von Mediatek. Dieser ist mit 1,3 GHz getaktet.

Der eingebaute Flash-Speicher ist 4 GByte groß, ein Steckplatz für Micro-SD-Karten bis 32 GByte ist eingebaut. Der eingebaute Akku hat eine Nennladung von 3.000 mAh und soll eine Sprechzeit von 14 Stunden ermöglichen. Das Smartphone unterstützt Cat4-LTE mit Übertragungsraten von bis zu 150 MBit/s.

Smart 4 Turbo mit kleinerem Bildschirm

Das Smart 4 Turbo hat einen mit 4,5 Zoll etwas kleineren Bildschirm, die Auflösung beträgt 854 x 480 Pixel. Auch bei diesem Modell ist ein Quad-Core-Prozessor eingebaut, der jedoch mit 1,2 GHz getaktet ist. Der eingebaute Flash-Speicher ist 4 GByte groß, der Arbeitsspeicher 1 GByte. Auch das Smart 4 Turbo unterstützt LTE mit Datenraten bis zu 150 MBit/s. Der Akku hat eine Nennladung von 1.880 mAh, bis zu sieben Stunden Gesprächszeit sollen damit möglich sein.

Wer sich für eines der beiden Smartphones entscheidet und gleichzeitig einen Callya-, Smart-S- oder Smart-M-Tarif abschließt, erhält die LTE-Option von Vodafone kostenlos. Ist das Guthaben aufgebraucht, muss der Nutzer ein weiteres Paket buchen. Die LTE-Geschwindigkeit der Tarife ist auf 21,6 MBit/s beschränkt.

Ab dem 15. Juli 2014 erhältlich

Das Smart 4 Power kostet ohne Tarif 200 Euro, Vodafone erwähnt keinen SIM-Lock. Mit einem Callya-Tarif kostet das Smartphone 170 Euro, mit einem Smart-Tarif ist das Gerät für 20 Euro zu haben. Das Smart 4 Turbo kostet mit Callya-Tarif 130 Euro, mit Smart-Tarif ist es ab 1 Euro zu haben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. für PC, PS4/PS5, Xbox und Switch
  2. 17,49€
  3. 4,25€

mgutt 12. Jul 2014

Wäre schön gewesen, wenn im Artikel stehen würde, was diese beiden Tarife kosten und...

kendon 11. Jul 2014

und genau das wäre ja DAS argument um die LTE nutzung nicht zu bepreisen. stattdessen...


Folgen Sie uns
       


Cowboy 4 ausprobiert

Die urbanen Pedelecs von Cowboy liegen gut auf der Straße und sind dank neuem Motor antrittstärker.

Cowboy 4 ausprobiert Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /