Vodafone: Weniger Telefonie in der Silvesternacht

Die Sprachtelefonie wurde bei Vodafone zum Jahreswechsel weniger genutzt, die Datennutzung stieg an. Neujahrswünsche wurden noch häufiger als in den Vorjahren über Whatsapp verschickt.

Artikel veröffentlicht am ,
Feuerwerk im Video
Feuerwerk im Video (Bild: Vodafone Deutschland)

Die Kunden von Vodafone sorgten in der Silvesternacht für Spitzenwerte bei der Datennutzung, die Telefonie ging leicht zurück. Das gab das Unternehmen am 3. Januar 2019 bekannt. Neujahrswünsche wurden noch häufiger als in den Vorjahren in der Neujahrsnacht zwischen 20 Uhr und 3 Uhr über Whatsapp, Instagram und andere Dienste verschickt. Im Vergleich zum Vorjahr stieg das Datenvolumen in diesen sieben Stunden um fast 40 Prozent auf rund 620 Millionen Megabyte an.

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter für die Funktionsstelle IT-Prozesse (m/w/d)
    Medizinischer Dienst Niedersachsen, Hannover
  2. (Junior) Netzwerkadministrator Schwerpunkt Security (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Damit übertraf der Wert der Silvesternacht das Datenvolumen an einem Werktag um etwa 20 Prozent. Die intensivste Nutzung gab es in Berlin: Hier gingen in den sieben Stunden mehr als 31 Millionen Megabyte Daten durch das Mobilfunknetz von Vodafone. Am 24. Dezember und an den beiden Weihnachtsfeiertagen gingen jeweils mehr als 1,6 Milliarden Megabyte Daten durch das Netz.

Bei der Telefonie gab es einen leichte Rückgang: Rund 22 Millionen Gespräche zwischen 20 Uhr und 3 Uhr sind etwas weniger als in der Silvesternacht vor einem Jahr. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Tag wurden damit aber rund dreimal so viele Telefonate geführt. Spitzenwerte gab es zwischen 0 und 1 Uhr. In den ersten 60 Minuten des Jahres telefonierten Kunden von Vodafone fast 10 Millionen Mal. Das sind 25 mal mehr Telefonate als üblicherweise zu dieser Zeit.

Die SMS wird für den Neujahrsgruß seltener genutzt als früher: In dieser Silvesternacht verschickten Vodafone-Kunden nur noch 2,6 Millionen Kurznachrichten. Das sind etwa 35 Prozent weniger als im Vorjahr. Verglichen mit einem herkömmlichen Tag ist die Anzahl verschickter SMS dennoch mehr als doppelt so hoch.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


johnripper 05. Jan 2019

Naja die Daten von Vodafone sind doch Multimedia zB WhatsApp, Facebook, Email (Google...

asa (Golem.de) 04. Jan 2019

Sie verstehen nun, dass die Sprachtelefonie leicht rückläufig ist laut der Quelle? Das...

Pinguin 03. Jan 2019

In der Überschrift: "Neujahrswünsche wurden noch häufiger als in den Vorjahren über...

Gormenghast 03. Jan 2019

Ich habe um 0:00h auch erstmal meinem gesamten Adressbuch das Neujahrskatzenvideo...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Open-Source-Sprachassistent Mycroft
Basteln mit Thorsten statt Alexa

Das US-Unternehmen Mycroft AI arbeitet an einem Open-Source-Sprachassistenten. Die Alexa-Alternative ist etwas für lange Winterabende.
Ein Praxistest von Thorsten Müller

Open-Source-Sprachassistent Mycroft: Basteln mit Thorsten statt Alexa
Artikel
  1. Hosting: Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten
    Hosting
    Hetzner erhöht Preise teils um 30 Prozent wegen Stromkosten

    Die Server aus seiner Auktion kann der Hoster Hetzner offenbar nicht kostendeckend betreiben. Das könnte die ganze Branche betreffen.

  2. Pwnkit: Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte
    Pwnkit
    Triviale Linux-Lücke ermöglicht Root-Rechte

    Zum Ausnutzen der Sicherheitslücke in Polkit muss der Dienst nur installiert sein. Das betrifft auch Serversysteme. Exploits dürften schnell genutzt werden.

  3. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ • MS 365 Family 54,99€ [Werbung]
    •  /