Abo
  • Services:

Vodafone: TV-Kabelnetz besteht "mindestens bis zum Node aus Glasfaser"

Vodafone Deutschland verteidigt den Glasfaseranteil seines HFC-Netzes. Insgesamt will man ein fast so großes Glasfasernetz wie die Deutsche Telekom haben.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzausbau oder nur Docsis 3.1
Netzausbau oder nur Docsis 3.1 (Bild: Vodafone Deutschland)

Das Glasfasernetz von Vodafone Deutschland soll mehr als 400.000 Kilometer umfassen. Das sagte Vodafone-Sprecher Volker Petendorf Golem.de auf Anfrage. Die Gesamtlänge des Glasfasernetzes der Deutschen Telekom beträgt 500.000 Kilometer. "Unser gesamtes Kabelglasfasernetz besteht mindestens bis zum Node aus reiner Glasfaser. Von dort aus werden die Haushalte über Koaxialkabel ans Glasfasernetz angeschlossen", erklärte Petendorf.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Seit September 2018 führe Vodafone im gesamten Netz Docsis 3.1. ein, um allen angeschlossenen Haushalten Gigabit-Geschwindigkeiten zu liefern. Perspektivisch seien auch weitaus höhere Gigabit-Geschwindigkeiten als 1.000 MBit/s möglich. "Zudem verdichten wir permanent unser Hochgeschwindigkeits-Netz und bringen so die reine Glasfaser immer näher zu den einzelnen Häusern und Wohnungen", sagte Petendorf.

Außerhalb der Gebiete, in dem Vodafone kein eigenes Koaxialnetz betreibe, versorge man "bereits die ersten Haushalte und zudem einige Tausend Unternehmen in Gewerbegebieten mit reiner Glasfaser."

Koaxial ist nicht Glas

Beim weiteren Ausbau gehe es bei der Verdichtung im HFC-Netz (Hybrid Fiber Coax) darum, passende Gemeinden und Gewerbegebiete in Regionen, in denen Vodafone kein eigenes HFC-Netz habe, an das reine Glasfasernetz anzubinden. Mit dem Programm Gigabit Offensive bringe Vodafone Glasfaser in Gewerbegebiete und Gemeinden. Bis zum Jahr 2021 wolle der britische Konzern "bis zu 100.000 Unternehmen und Mittelständler sowie rund eine Million Menschen auf dem Land mit Glasfaser versorgen", sagte ein Sprecher im September 2018.

Doch laut DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben (Deutsche Industrie- und Handelskammer) waren im November 2018 mehr als 20.000 Gewerbegebiete in Deutschland noch nicht ans Glasfasernetz angeschlossen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-60%) 7,99€
  2. 36,99€
  3. 32,99€ (erscheint am 15.02.)
  4. 4,99€

Faksimile 15. Jan 2019 / Themenstart

Niemand redet davon, dass es Jetzt notwendig ist, flächendekend 1GBit/s sofort zu haben...

spezi 10. Jan 2019 / Themenstart

Für Stand Ende 2017 habe ich da folgende Zahlen gefunden: Erreichbare Haushalte: 12,7...

M.P. 10. Jan 2019 / Themenstart

Die Vodafone-Techniker sind in einer Zeitblase gefangen, in der die Zeit tausende Male...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bose Sleepbuds - Test

Stille Nacht? Die Bose Sleepbuds begegnen nächtlichen Störgeräuschen mit einem Klangteppich, wir haben sie ausprobiert.

Bose Sleepbuds - Test Video aufrufen
Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren
  2. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  3. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

    •  /