Abo
  • IT-Karriere:

Vodafone: Störungen im Kabelnetz sind behoben

Mehrere Tage gab es Störungen im Kabelnetz von Vodafone. Kunden hatten vor allem Probleme, Online-Spiele zu nutzen. Vodafone nannte als Grund ein Firmware-Update für Sonys Playstation 4. Die Ausfälle gab es aber auch jenseits von Sonys Playstation Network.

Artikel veröffentlicht am ,
Kabelkunden von Vodafone klagen über Ausfälle.
Kabelkunden von Vodafone klagen über Ausfälle. (Bild: Justin Tallis/AFP/Getty Images)

Kunden konnten Vodafones Kabelnetz mehrere Tage nur eingeschränkt nutzen. Nach Aussage des Unternehmens wurde der Fehler mittlerweile korrigiert. An welcher Stelle die Korrektur vorgenommen wurde, ist allerdings nicht bekannt. Erste Fehlerberichte von Kunden sind bei Vodafone Anfang vergangener Woche eingegangen.

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Proximity Technology GmbH, Düsseldorf

Vodafone gibt Sony die Schuld für die Ausfälle. Demnach hat das Firmware-Update auf die Version 4.0 für die Playstation 4 zu den Problemen geführt. Der Zugriff auf das Playstation Network war nicht mehr möglich. Vodafone hat nach eigener Aussage mehrere Tage mit Sony zusammen daran gearbeitet, den Fehler zu finden und zu beheben. Auch der Zugriff auf das Playstation Network mit anderen Playstation-Geräten hatte nicht mehr funktioniert.

Vodafone-Kunden berichteten aber auch von Problemen beim Zugriff auf andere Online-Spiele-Server wie Uplay und Origin. Dabei sei es unerheblich gewesen, ob die Dienste von einer Playstation oder vom PC aus genutzt wurden. Bei einigen Kunden scheint auch kein Zugriff auf Streaming-Dienste wie Amazon Video, Netflix, Maxdome und Sky möglich gewesen zu sein. Auch hier war es offenbar nicht vom Endgerät abhängig. Beim Aufruf von Webseiten oder E-Mail-Funktionen gab es hingegen wohl keine Probleme.

Mögliche Hilfe durch Umstellung des Anschlusses

Einige Kunden ließen bei Vodafone eine Umstellung auf IPv4 vornehmen und hatten danach keine Probleme mehr. Das scheint allerdings nicht bei allen Kunden geholfen zu haben. Die Schwierigkeit dabei war auch, dass dies nur über den telefonischen Support möglich ist, der nach Aussage von Kunden nur mit langen Wartezeiten von über 45 Minuten erreichbar gewesen sei.

Viele Kunden waren über das Vorgehen von Vodafone verärgert und haben in dessen Foren mit Kündigung des Vertrags gedroht.

Nachtrag vom 19. September 2016, 12:25 Uhr

Die Störungen in Vodafones Kabelnetz wurden mittlerweile behoben. Der Artikel wurde an den betreffenden Stellen überarbeitet und spiegelt den aktuellen Wissensstand wider.

Nachtrag vom 19. September 2016, 16:10 Uhr

Vodafone hat Golem.de auf Nachfrage bestätigt, dass die Ausfälle im Kabelnetz des Anbieters behoben wurden. Als Ursache wird ein Netzfehler genannt, der nach Angaben des Anbieters "schnellstmöglich behoben" wurde. Betroffene Kunden mussten darauf allerdings fast eine Woche warten. Vodafone gibt nicht mehr an, dass das Firmware-Update für die Playstation 4 die Ursache gewesen sei.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. 26€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand) - Bestpreis!
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Edifier R1700BT für 114,90€ + Versand)

M.P. 19. Sep 2016

Das Kabelnetz gehörte vor der Telekom-Privatisierung zur Telekom. Eine der Auflagen der...

M.P. 19. Sep 2016

In den Zeiten, als Unitymedia NRW noch ISH hieß, habe ich einmal eine Preiserhöhung zum...

germanTHXX 19. Sep 2016

Mag vor 1,5 Wochen so gewesen sein, aber besonders aktuell wo es viele Probleme gibt...

flow77 19. Sep 2016

Das mit ipv4 beantragen stimmt so, jedenfalls habe ich das selbst vor einem Jahr gemacht...

HelpbotDeluxe 19. Sep 2016

Das angeblich Sony daran schuld gewesen sein soll war sowieso totaler Bullshit. Was der...


Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    Ricoh GR III im Test: Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom
    Ricoh GR III im Test
    Kompaktkamera mit Riesensensor, aber ohne Zoom

    Kann das gutgehen? Ricoh hat mit der GR III eine Kompaktkamera im Sortiment, die mit einem APS-C-Sensor ausgerüstet ist, rund 900 Euro kostet und keinen Zoom bietet. Wir haben die Kamera ausprobiert.
    Ein Test von Andreas Donath

    1. Theta Z1 Ricoh stellt 360-Grad-Panoramakamera mit Profifunktionen vor
    2. Ricoh GR III Eine halbe Sekunde Belichtungszeit ohne Stativ

      •  /