Abo
  • Services:

Vodafone: Prepaid-Tarif mit 1 GByte für 10 Euro

Vodafone überarbeitet seinen Prepaid-Tarif Callya Smartphone Special. Der Tarif erhält künftig ein ungedrosseltes Datenvolumen von 1 GByte. Außerdem können über eine Vodafone-App alle vier Wochen ohne Aufpreis 100 MByte dazugebucht werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone überarbeitet Prepaid-Tarif
Vodafone überarbeitet Prepaid-Tarif (Bild: Leon Neal/Getty Images)

Am 18. Januar 2017 legt Vodafone den Prepaid-Tarif Callya Smartphone Special neu auf. Kunden erhalten dann künftig 1 GByte ungedrosseltes Datenvolumen mit einer maximalen Geschwindigkeit von 375 MBit/s. Bisher erhielten Nutzer des Tarifs ein ungedrosseltes Datenvolumen von 750 MByte im Monat. Wenn das im Tarif enthaltene Volumen aufgebraucht ist, wird die maximale Geschwindigkeit auf 32 KBit/s gedrosselt. Das ist nochmal langsamer als die bei anderen Anbietern üblichen 64 KBit/s.

100 MByte weiteres Datenvolumen

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Nürnberg
  2. TÜV SÜD Gruppe, München

Wenn Kunden die Mein-Vodafone-App nutzen, erhalten sie darüber alle vier Wochen kostenlos 100 MByte zusätzliches ungedrosseltes Datenvolumen. Damit stehen Kunden also alle vier Wochen 1,1 GByte an ungedrosseltem Datenvolumen zur Verfügung. Falls das mal nicht ausreicht, kann der Kunde weiteres ungedrosseltes Datenvolumen nachbuchen. 150 MByte kosten 2,99 Euro, 500 MByte gibt es für 5,99 Euro und für ein weiteres GByte werden 9,99 Euro fällig. Wer 19,99 Euro investiert, erhält 2 GByte und für 29,99 Euro gibt es 4 GByte.

Die Option Smartphone Special kostet für vier Wochen 9,99 Euro. Darin enthalten ist eine netzinterne Telefon- und SMS-Flatrate. Für Anrufe und den Versand von Kurzmitteilungen in andere deutsche Netze stehen 200 Freieinheiten zur Verfügung. Diese können vom Kunden beliebig auf Telefonate und SMS verteilt werden.

Tarifleistungen im EU-Ausland nutzbar

Wenn die Inklusiveinheiten aufgebraucht sind, kostet jede Telefonminute und jede SMS jeweils 9 Cent. Die Telefonate werden nur minutengenau abgerechnet, eine sekundengenaue Abrechnung gibt es nicht.

Alle Bestandteile des Tarifs können ohne weitere Kosten auf Reisen im EU-Ausland genutzt werden. Der neue Tarif kann online bereits vorbestellt werden und soll ab dem 18. Januar 2017 im Handel verfügbar sein. Die anderen Callya-Tarife bleiben unverändert und wurden nicht angepasst.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 264,00€
  3. ab 479€
  4. ab 219,00€ im PCGH-Preisvergleich

My1 17. Jan 2017

also als bei mir vor n paar tagen der Tarif abgelaufen ist und ich gestern neu aufgeladen...

tph 14. Jan 2017

Anscheinend geht's nicht https://www.vodafone.de/hilfe/mobiles-telefonieren/wifi-calling...

PiranhA 13. Jan 2017

War vorher wirklich pro Kalendermonat? Bei Simyo waren es immer alle 30 Tage, wodurch...

Spaghetticode 13. Jan 2017

Ich nutze einen Fonic-9-Cent-Tarif kombiniert mit einer Winsim-Karte, die für 3,99 Euro...

ahofmann 13. Jan 2017

Vodafone ist übrigens nicht gleich Vodafone. Der Prepaid Kram wird von einem Callcenter...


Folgen Sie uns
       


Intel Core i9-9900K - Test

Der Core i9-9900K ist ein Octacore-Prozessor im 14-nm-Verfahren. Die Platine und der Chip darunter sind recht dick, was wohl der hohen Leistungsaufnahme geschuldet ist. Erstmals seit 2011 verlötet Intel den Metalldeckel wieder statt Wärmeleitpaste zu verwenden.

Intel Core i9-9900K - Test Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Galaxy A9 im Hands on: Samsung bietet vier
Galaxy A9 im Hands on
Samsung bietet vier

Samsung erhöht die Anzahl der Kameras bei seinen Smartphones weiter: Das Galaxy A9 hat derer vier, zudem ist auch die restliche Ausstattung nicht schlecht. Aus verkaufspsychologischer Sicht könnte die Einstufung in die A-Mittelklasse bei einem Preis von 600 Euro ein Problem sein.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Auftragsfertiger Samsung startet 7LPP-Herstellung mit EUV
  2. Galaxy A9 Samsung stellt Smartphone mit vier Hauptkameras vor
  3. Galaxy J4+ und J6+ Samsung stellt neue Smartphones im Einsteigerbereich vor

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /