Abo
  • IT-Karriere:

Vodafone: Palms Mini-Smartphone kommt für 400 Euro nach Deutschland

Vodafone bringt das neue Palm-Smartphone exklusiv in Deutschland in den Handel: Das kleine Gerät mit nur 3,3 Zoll großem Display kostet 400 Euro. Angesichts der Ausstattung und des anvisierten Verwendungszwecks als Zweitsmartphone scheint dieser Preis eher zu hoch zu sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Smartphone von Palm
Das neue Smartphone von Palm (Bild: Palm)

Das neue Palm-Smartphone kommt nach Deutschland: Das unter dem Namen des ehemaligen PDA-Herstellers vermarktete Gerät wird hierzulande exklusiv von Vodafone vertrieben, nach Angaben des Netzanbieters sogar in limitierter Anzahl.

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf

Das Palm-Smartphone kann ohne Vertrag gekauft werden und kostet 400 Euro. Es zeichnet sich vor allem durch seinen Formfaktor aus: Dank eines nur 3,3 Zoll großen Displays soll sich das Gerät gut als Alternative eignen, wenn Nutzer beispielsweise ausgehen und ihr großes Smartphone zu Hause lassen wollen. Auch als Zweitgerät bewerben sowohl der Hersteller als auch Vodafone das Gerät.

Im Inneren arbeitet Qualcomms Snapdragon-435-SoC, ein Chip aus dem unteren Mittelklassebereich. Auf der Rückseite ist eine einzelne 12-Megapixel-Kamera eingebaut, die Frontkamera hat 8 Megapixel. NFC unterstützt das Smartphone nicht, Google Pay und andere Bezahldienste lassen sich also nicht damit verwenden.

Preis für ein Zweitgerät zu hoch

Der Preis des Geräts könnte manchen Nutzer abschrecken, vor allem, wenn das Palm-Smartphone nur als Zweitgerät verwendet werden soll. Die bisherigen Tests aus den USA, wo das Gerät bereits erhältlich ist, sind überwiegend eher negativ.

Bemängelt wird neben der schwachen Prozessorleistung vor allem die Akkulaufzeit. Der 800-mAh-Akku soll Palm zufolge für einen Tag ausreichen, bei geringer Nutzung bis zu drei Tage. Zahlreiche Tester bescheinigen dem Gerät allerdings, dass es keinen vollen Tag durchhält.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

chromax 28. Mär 2019

Wenn es als Ladenhüter günstig verscherbelt wird, bin ich am Start!

flasherle 07. Dez 2018

nur nicht whatsapp. weil da muss man ja immer beim wechsel des handy neu die nummer...

ldlx 06. Dez 2018

Dass es für Nokia N8, C7, 808 usw. keinerlei Softwaresupport seit ca. 2011/2012 mehr gibt...

S-i.m.o-n 06. Dez 2018

WebOS war großartig und es ist schade das es so fallen gelassen wurde. Hatte jedes Gerät...

KraftKlotz 06. Dez 2018

Endlich mal eine Smartwatch mit einem vernünftig großen Display, darauf habe ich viel zu...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
    Erdbeobachtung
    Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

    Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
    2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
    3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

      •  /