• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Otelo-Tarife bekommen LTE-Zugang.
Otelo-Tarife bekommen LTE-Zugang. (Bild: Vodafone)

Otelo-Kunden mit einem Laufzeitvertrag können neuerdings ohne Aufpreis das LTE-Netz von Vodafone nutzen. Bisher kostete dies monatlich 5 Euro zusätzlich - nur für ausgewählte Tarife. Mit der Änderung gibt es die Nutzung des LTE-Netzes von Vodafone künftig für alle Lautzeittarife. Für Prepaid-Kunden gilt die neue Regelung nicht, hier ist eine LTE-Nutzung weiterhin generell nicht möglich.

Stellenmarkt
  1. AKKA, Nürnberg, Neutraubling
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Wien (Österreich)

Die Bestandteile der Tarife mit einer Laufzeit von zwei Jahren bleiben ansonsten unverändert. In allen Vertragstarifen liegt die maximale Datenrate weiterhin bei 21,6 MBit/s im Download und 3,6 MBit/s im Upload. Diese Geschwindigkeit steht für das im Tarif enthaltene ungedrosselte Datenvolumen zur Verfügung. Ist das Volumen vor Ablauf des Monats aufgebraucht, gibt es nur noch maximal 64,4 KBit/s.

Im April 2018 hatte Vodafone bei allen Otelo-Laufzeitverträgen die maximale Datenrate halbiert. Zuvor erhielten Kunden eine Datenrate von 42,2 MBit/s im Download. Wer eine höhere Datenrate haben möchte, muss dafür seitdem einen Aufpreis zahlen. Die Erhöhung der Datenrate steht aber nicht für alle Tarife zur Verfügung.

Option LTE 50 für zwei Tarife

Die Option heißt bei Otelo LTE 50 und kann nur für die beiden Tarife Allnet-Flat Classic und Allnet-Flat Max gebucht werden. Bisher erhielten Kunden nur dann Zugang zum LTE-Netz, wenn sie diese Option gebucht hatten. Der Preis von 5 Euro monatlich bleibt unverändert. Dafür gibt es weiterhin eine maximale Geschwindigkeit von 50 MBit/s im Download und bis zu 25 MBit/s im Upload.

Die Einführung der LTE-Nutzung gilt sowohl für Neukunden als auch für Bestandskunden. Wer also bereits Otelo-Kunde ist, kann künftig das LTE-Netz von Vodafone nutzen. Für Telefonate ist das LTE-Netz für Otelo-Kunden weiterhin nicht nutzbar, dann wird auf das UMTS- oder GSM-Netz gewechselt. Bei Vodafone ist das LTE-Netz mittlerweile in vielen Regionen besser ausgebaut als das UMTS-Netz. Wenn in einer Region kein UMTS-Zugang zur Verfügung stand hat, musste sich der Kunde mit EDGE abmühen, was heutzutage vor allem viel Wartezeit bedeutet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (Dyson Cinectic Big Ball Parquet 2 Staubsauger für 249€ statt 399€ im Vergleich)
  2. (u. a. Rising Storm 2: Vietnam für 7,59€, Upwards, Lonely Robot für 2,99€, MONOPOLY® PLUS...
  3. 3 Monate nur 2,95€ pro Monat, danach 9,95€ pro Monat - jederzeit kündbar
  4. (u. a. Aladin 11,52€ (Blu-ray) & 22,99€ (4K), A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando 12...

TrollNo1 20. Mai 2019

Wieso Nachteil? Die Kunden bekommen doch nicht weniger als bisher. Nur die anderen...

treysis 19. Mai 2019

Da habe ich aber (o2-Netz) VoLTE und WiFi-Calling mit drin, zudem Allnet-Flat. Klar...

randya99 19. Mai 2019

Auf check24 kostet es nur 23¤ mit 10GB.. mit 5GB nur 9¤.. aber eine 10GB LTE Datensim von...


Folgen Sie uns
       


Ninm Its OK - Test

Der It's OK von Ninm ist ein tragbarer Kassettenspieler mit eingebautem Bluetooth-Transmitter. Insgesamt ist das Gerät eine Enttäuschung, bessere Modelle gibt es auf dem Gebrauchtmarkt.

Ninm Its OK - Test Video aufrufen
Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Coronakrise: Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung
Coronakrise
Hardware-Industrie auf dem Weg der Besserung

Fast alle Fabriken für Hardware laufen wieder - trotz verlängertem Chinese New Year. Bei Launches und Lieferengpässen sieht es anders aus.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Kaufberatung (2020) Die richtige CPU und Grafikkarte
  2. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen

Coronavirus: Spiele statt Schule
Coronavirus
Spiele statt Schule

Wer wegen des Coronavirus mit Kindern zu Hause ist, braucht einen spannenden Zeitvertreib. Unser Autor - selbst Vater - findet: Computerspiele können ein sinnvolles Angebot sein. Vorausgesetzt, man wählt die richtigen.
Von Rainer Sigl

  1. CCC "Contact Tracing als Risikotechnologie"
  2. Coronapandemie Robert Koch-Institut sammelt Gesundheitsdaten von Sportuhren
  3. Google Chrome rollt Regeln für Same-Site-Cookies vorerst zurück

    •  /