Abo
  • Services:

Vodafone: Otelo-Smartphone-Tarif mit 2.000 Gratis-SMS zusätzlich

Vodafone erweitert den vor kurzem gestarteten Smartphone-Tarif von Otelo. Bei gleichem Preis von 10 Euro im Monat gibt es ab sofort 2.000 kostenlose SMS dazu. Auch das parallel geltende SMS-Tageslimit wird aufgestockt.

Artikel veröffentlicht am ,
Otelo-Smartphone-Tarif von Vodafone erhält größeres SMS-Kontingent.
Otelo-Smartphone-Tarif von Vodafone erhält größeres SMS-Kontingent. (Bild: Golem.de)

Der überarbeitete Smartphone-Tarif von Otelo umfasst nun ein SMS-Volumen von 3.000 Nachrichten. Bisher gab es maximal 1.000 Frei-SMS pro Monat bei maximal 50 pro Tag. Das SMS-Kontingent kann für Kurzmitteilungen in alle deutschen Netze verwendet werden. Mit der Aufstockung des monatlichen Gesamtkontingents wurde auch die parallel geltende Tageshöchstgrenze erhöht.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Statt 50 SMS pro Tag sind nun 100 erlaubt, also maximal 3.000 in 30 Tagen. Die Aufstockung des SMS-Kontingents gilt für Neu- und Bestandskunden ab heute. Im Laufe des Tages werde die Otelo-Webseite aktualisiert, erklärte Vodafone Golem.de. Wer zu deutschen Rufnummern entweder täglich mehr als 100 SMS oder im Monat mehr als 3.000 SMS versendet, muss für jede weitere Kurzmitteilung 9 Cent pro Nachricht bezahlen.

Preis für Smartphone-Tarif bleibt unverändert

Der Preis von Otelos Smartphone-Tarif blieb unverändert bei monatlich 9,99 Euro. Dafür gibt es ergänzend zur SMS-Flatrate eine Datenflatrate mit einer Drosselung, die sich aktiviert, sobald mehr als 200 MByte an Daten im Monat übertragen wurden. Für den übrigen Monat gibt es dann statt maximal 7,2 MBit/s nur noch GPRS-Bandbreite.

Eine Telefonflatrate gibt es im Smartphone-Tarif nicht, alle Telefonate innerhalb Deutschlands kosten 9 Cent pro Minute. Dabei wird jede angefangene Telefonminute voll berechnet. Bezüglich der Gesprächs- und SMS-Gebühren entspricht der Smartphone-Tarif dem Standardtarif von Otelo. Auf diesen wird der Nutzer des Smartphone-Tarifs im Grunde heruntergestuft, wenn das Guthaben nicht ausreicht. Sobald wieder mindestens 9,99 Euro Guthaben vorhanden sind, wird der Smartphone-Tarif wieder aktiviert.

Das Starterpaket des Smartphone-Tarifs kostet 4,95 Euro und umfasst ein Startguthaben von 5 Euro. Bei der ersten Aufladung gibt es zudem einen Bonus in Höhe von 5 Euro. Wer den Smartphone-Tarif bis zum 30. November 2012 kauft, kann diesen den ersten Monat gratis nutzen. Bei einer Aufladung von mindestens 9 Euro gibt es für eine Woche eine Sprach- und SMS-Flatrate zu anderen Otelo-Kunden. Ab einer Aufladung von 19 Euro gelten die netzinternen Flatrates vier Wochen und neun Wochen sind es bei einer Aufladung von mindestens 29 Euro.

Optionen für den Smartphone-Tarif

Als Option kann der Kunde eine Telefonflatrate für alle Gespräche in das deutsche Festnetz für monatlich 9,99 Euro dazubuchen. Ebenfalls 9,99 Euro im Monat kosten 120 Telefonminuten in alle deutschen Netze. Mit der "Internet und SMS Option" kann der Otelo-Standardtarif zum Smartphone-Tarif gemacht werden. Für 9,99 Euro gibt es dann die Inklusivleistungen des Smartphone-Tarifs, also eine Datenflatrate mit 200-MByte-Drosselung und 1.000 Frei-SMS in alle deutschen Netze.

Otelo ist die Mobilfunkdiscounter-Marke von Vodafone. Bei allen Tarifen wird das Mobilfunknetz von Vodafone verwendet.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  3. 5€ inkl. FSK-18-Versand

Anonymer Nutzer 22. Sep 2012

1000 sms ;)

Anonymer Nutzer 22. Sep 2012

gilt das auch, wenn man das über E-Mail schafft? Tu ich vermutlich ab und an in wenigen...

Anonymer Nutzer 22. Sep 2012

ja, aber durch whatsapp ersetzt... idiotisch... Warum nix gscheites, offenes, und nicht...

ten-th 20. Sep 2012

2000 SMS im Monat ??? Diese würden mir die nächsten 2000 Jahre reichen ... könnte man das...

Kaiser Ming 20. Sep 2012

da hilft auch das aufbäumen nix


Folgen Sie uns
       


Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019)

Der Ring von Padrone soll die Maus überflüssig machen - wir haben ihn uns auf der CES 2019 angesehen.

Padrone-Maus-Ring angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  2. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp
  3. IT-Jobs "Jedes Unternehmen kann es besser machen"

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

    •  /