Vodafone-Kabelnetz: Lidl bietet 1 GBit/s für 32 Euro über Einkaufsgutschein

Zum ersten Mal bietet ein Discounter einen Zugang ins Vodafone-Kabelnetz. Lidl-Kabelnetz kommt auf den Preis nur zusammen mit einem Einkaufsgutschein.

Artikel veröffentlicht am ,
Der größte Lebensmitteldiscounter der Welt
Der größte Lebensmitteldiscounter der Welt (Bild: Lidl)

Lidl erweitert als erster deutscher Discounter sein bestehendes Mobilfunkangebot zusammen mit Vodafone Deutschland um ein Angebot im Kabelnetz. Das gab Lidl am 7. März 2022 bekannt. Der Tarif Red Internet & Phone 1000 Cable kostet in den ersten sechs Monaten 19,99 Euro, danach 49,99 Euro. Bei einer Vertragslaufzeit von 24 Monaten ergibt sich daraus ein Monatspreis von 42,49 Euro.

Stellenmarkt
  1. Projektleiter Softwareentwicklung E-Mobilität (m/w/d)
    DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Hays AG, Witten
Detailsuche

Bei Abschluss dieses Vertrages erhalten Vodafone-Neukunden eine Lidl-Geschenkkarte im Wert von 250 Euro. Diese Aktion ist bis zum 24. April begrenzt, danach gibt es nur noch 200 Euro als Lidl-Geschenkkarte. Reduziert man den Bonus von 250 Euro vom Jahrespreis, sinkt der Monatspreis auf 32 Euro. Vodafone muss Lidl damit einen Paketpreis für seine Gigabit-Zugänge bieten, der dem Lebensmittelkonzern dennoch Gewinn einbringt.

Vodafone selbst bietet zeitweise seinen Tarif Gigacable Max an, der monatlich dauerhaft 39,99 Euro kostet. Regulär zahlen Kunden für Red Internet & Phone 1000 Cable in den ersten zwölf Monaten einen monatlichen Basispreis von 20 Euro. Ab dem 13. Monat kostete der Gigabit-Tarif 70 Euro pro Monat. Daraus ergab sich bei 24 Monaten Vertragslaufzeit ein Monatspreis von 45 Euro.

Lidl: Weiterverkäufer oder Mobile Virtual Network Operator

Lidl ist seit September 2015 als MVNO (Mobile Virtual Network Operator) im Mobilfunknetz von Vodafone aktiv. Zuvor war Lidl Weiterverkäufer im Netz von Telefónica. Das deutsche Discountunternehmen ist wie Kaufland ein Tochterunternehmen der Schwarz-Gruppe.

Golem Karrierewelt
  1. Informationssicherheit in der Automobilindustrie nach VDA-ISA und TISAX® mit Zertifikat: Zwei-Tage-Workshop
    19./20.07.2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zum Lieferumfang von Red Internet & Phone 1000 Cable gehört ein WLAN-Kabelrouter und eine Flat ins deutsche Festnetz, Telefonate kosten in alle deutschen Mobilfunknetze 19,9 Cent pro Minute.

Die Datenrate ist im Download mit bis zu 1000 MBit/s und im Upload mit maximal 50 MBit/s angegeben. Der Tarif ist erst ab dem 10. März 2022 buchbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Kein Kostverächter 10. Mär 2022

Ich denke, Golem will mehr sein als nur ein Newsticker, der Pressemitteilungen der...

Flobo.org 08. Mär 2022

ja das ist komisch, aber ist halt so, man kann sich ja anpassen: Ich habe es nach 2...

Cliff Allister... 08. Mär 2022

so etwas hätte ich mir von Golem gewüscht ...

Cliff Allister... 08. Mär 2022

mehr als 60/10 MBit/s ist bei mir techisch nicht möglich. Oder verlegt LIDL auch das Kabel?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Macht mich einfach wahnsinnig: Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW
    "Macht mich einfach wahnsinnig"
    Kelber beklagt digitale Inkompetenz von VW

    Der Bundesdatenschutzbeauftragte Ulrich Kelber hat vor einem Jahr ein Elektroauto bei VW bestellt. Und seitdem nichts mehr davon gehört.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller (alle Farben) günstig wie nie: 49,99€ • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /