Abo
  • Services:

Vodafone Kabel: Mehr als die Hälfte der Kunden wollen 100 MBit/s und mehr

Neukunden wollen ein TV-Kabelnetz wegen der höheren Datenraten. Aber Vodafone Deutschland wächst im vergangenen Quartal nur noch im Festnetz.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone Kabel Deutschland
Vodafone Kabel Deutschland (Bild: Vodafone)

Vodafone ist im ersten Quartal vor allem im TV-Kabelnetz gewachsen. Das gab das Unternehmen am 22. Juli 2016 bekannt. In der Festnetzsparte sei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 4,7 Prozent gestiegen. Im Mobilfunkgeschäft sei der Umsatz dagegen um 0,3 Prozent gesunken. Auf Koaxial-Anschlüsse mit 100 MBit/s und mehr setzten bereits mehr als die Hälfte aller Kabelneukunden.

Stellenmarkt
  1. Oldendorff Carriers GmbH & Co. KG, Lübeck
  2. SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG, Pforzheim

Auch das DSL-Geschäft habe sich stabilisiert. Während des vergangenen Quartals gewann Vodafone insgesamt laut Bericht 108.000 neue Festnetz-Kunden, davon 92.000 im Kabelgeschäft. Die DSL-Kundschaft wuchs um 16.000. Vodafone versucht, seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an die Deutsche Telekom fällig werden, ins TV-Kabelnetz zu überführen. DSL-Kunden, die in Kabelgebieten wohnen, wird der Wechsel angeboten. Als Ergebnis der neuen Berechnungsart wird Vodafone rein quantitativ erstmals seit Herbst 2012 wieder vor der Telekom liegen. Die gemeldete Zahl ist höher als jüngst bei der Telekom, die für Ende März in Deutschland 40,6 Millionen Mobilfunkanschlüsse angab.

Für eine bessere Vergleichbarkeit mit den beiden anderen Mobilfunknetzbetreibern Telekom und Telefónica weist Vodafone erstmalig die Gesamtzahl von 41,9 Millionen SIM-Karten in Deutschland aus; davon sind 30,3 Millionen Mobilfunkkunden. Der Rest verteilt sich auf Kunden, die über Serviceanbieter angeschlossen sind, sowie IoT-Karten, auch bekannt als Machine-to-Machine.

Vodafone machte weltweit 4,5 Prozent weniger Umsatz und kam auf 13,4 Milliarden Euro (14,8 Milliarden US-Dollar). "Wir haben weiterhin gute Fortschritte im ersten Quartal gemacht. In Europa bleibt unser Wachstum trotz Regulierungsdruck auf die Einnahmen über das Roaming stabil", sagte Vodafone Konzernchef Vittorio Colao. Zum Gewinn machte der zweitgrößte Mobilfunkbetreiber der Welt keine Angaben. Gemessen an der Kundenzahl ist nur China Mobile stärker als Vodafone.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

1ras 27. Jul 2016

Falls es an einem überlasteten Segment liegt dann hilft der Bridge Mode nichts. Beim...

The_Soap92 23. Jul 2016

Díe Hälfte der versprochenen Bandbreite muss ankommen. Darunter hat man ein...

SmilingStar 22. Jul 2016

Wer hat doch gleich noch einmal dein Kupferkabel für bis zu 6 Mbit/s und dein...

Spawn182 22. Jul 2016

Und was sagt uns das jetzt, dass man auch ohne Internet auskommt? Ist doch gut für dich...

Spawn182 22. Jul 2016

Habe seit 2 Wochen einen 200er Anschluss, bedauernswert, wenn bei Speedtest dann...


Folgen Sie uns
       


Two Point Hospital - Golem.de live

Dr. Dr. Golem meldet sich zum Dienst und muss im Livestream unfassbar viele depressive Clowns heilen, nein - nicht die im Chat.

Two Point Hospital - Golem.de live Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /