Abo
  • Services:
Anzeige
Dose von Vodafone Kabel
Dose von Vodafone Kabel (Bild: Vodafone Kabel)

Vodafone Kabel: Kunden sollen trotz Routerfreiheit Leihgeräte behalten

Dose von Vodafone Kabel
Dose von Vodafone Kabel (Bild: Vodafone Kabel)

Im Kundenforum von Vodafone wird erklärt, dass man sein Leihgerät auch mit dem Ende des Routerzwangs nicht los wird. Es werde im Störungsfall benötigt. Updates der Firmware sind hier weiter untersagt.

Vodafone Kabel Deutschland erklärt seinen Kunden, dass auch mit dem Ende des Routerzwangs die Leihgeräte behalten werden sollen. Im Kundenforum heißt es dazu: "Zu jedem Vertrag wird ein Leihgerät geliefert. Zum Ende des Vertrages muss es an die Vodafone Kabel Deutschland GmbH zurückgesendet werden. Wenn Du es nicht zurücksenden kannst, erheben wir eine Gebühr. Außerdem wird das Leihgerät im Störungsfall benötigt, da mit Deinem eigenen Gerät keine Entstörung durchgeführt werden kann."

Anzeige

Firmware-Updates auf dem Leihgerät dürfe der Kunde nicht selbst durchführen, wird im Kundenforum erklärt. "Firmware-Updates werden weiterhin ausschließlich durch die Vodafone Kabel Deutschland verteilt. Ein manueller Eingriff in die Hard- und Software der Leihgeräte ist untersagt."

Bundestag und Bundesrat hatten im Herbst 2015 die Abschaffung des Routerzwangs beschlossen, der bisher durch Geheimhaltung der detaillierten Zugangsdaten erreicht wurde. Die Routerfreiheit gilt ab dem 1. August 2016.

5 Euro im Monat

Während es bei kostenlosen Leihstellungen für den Kunden gleichgültig ist, ob er das Gerät zurückgibt, dürften zahlende Kunden ein Interesse an der Rückgabe haben. Vodafone-Sprecher Thorsten Höpken sagte Golem.de: "Zu jedem unserer Festnetz-Anschlüsse liefern wir in der Grundausstattung einen kostenlosen Router. Bei DSL ist es die EasyBox 804 und bei Kabel der Kabelrouter ohne WLAN-Funktion."

Laut Angaben des Kundenservice zahlen einige Kunden 5 Euro im Monat Leihgebühr, etwa für eine Fritzbox von AVM. Ob die Kunden ab August dann weniger zahlen, war einem Mitarbeiter im Kundenservice im Gespräch mit Golem.de nicht bekannt.


eye home zur Startseite
FullMoon 14. Jul 2016

Da bin ich komplett deiner Meinung. Ganz so konsequent mit dem Duzen bin ich nicht. Im...

_2xs 11. Jul 2016

Ist klar, wir wechseln alle zu 1&1. Wo solln wir unterschreiben?

onek24 11. Jul 2016

Ich bin ja auch für Handyzwang bei Mobilfunkverträgen. Die Vodafone-Mitarbeiter können...

p90 11. Jul 2016

Guck mal bei den Tarifen ohne Mindeslaufzeit. Da muss man dann dieses nutzlose Modem für...

whitbread 09. Jul 2016

Wie gesagt, wer darin keinen Nutzen sieht braucht es eben auch nicht! Neben der bereits...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. ADAC e.V., München
  3. Axians Infoma GmbH, Ulm, Rostock
  4. Landeshauptstadt München, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 117,00€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. DVB-T2

    Bereits eine Millionen Freenet-Geräte verkauft

  2. Moore's Law

    Hyperscaling soll jedes Jahr neue Intel-CPUs sichern

  3. Prozessoren

    AMD bringt Ryzen mit 12 und 16 Kernen und X390-Chipsatz

  4. Spark Room Kit

    Cisco bringt KI in Konferenzräume

  5. Kamera

    Facebook macht schicke Bilder und löscht sie dann wieder

  6. Tapdo

    Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern

  7. 17,3-Zoll-Notebook

    Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

  8. Mobilfunk

    Tschechien versteigert Frequenzen für 5G-Netze

  9. Let's Encrypt

    Immer mehr Phishing-Seiten beantragen Zertifikate

  10. E-Mail-Lesen erlaubt

    Koalition bessert Gesetz zum automatisierten Fahren nach



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. iPhone Apple lässt A11-Chip in 10-nm-Verfahren produzieren
  2. WatchOS 3.2 und TVOS 10.2 Apple Watch mit Kinomodus und Apple TV mit fixem Scrollen
  3. Patentantrag Apple will iPhone ins Macbook stecken

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

Technik-Kritiker: Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
Technik-Kritiker
Jaron Lanier will Facebook zerschlagen
  1. Dieter Lauinger Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl
  2. Messenger Facebook sagt "Daumen runter"
  3. Let's Play Facebook ermöglicht Livevideos vom PC

  1. Re: Wie wäre diese Methode: Nix illegales drauf...

    deinkeks | 01:23

  2. Re: und da sind viele ...

    Flexy | 01:21

  3. Re: Lärmschutzzonen

    MAGA | 01:05

  4. Re: Selbstbedienungskassen würden mir schon reichen

    __destruct() | 00:42

  5. Re: In englisch streamen?!

    jeegeek | 00:38


  1. 20:56

  2. 20:05

  3. 18:51

  4. 18:32

  5. 18:10

  6. 17:50

  7. 17:28

  8. 17:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel