Abo
  • Services:

Vodafone: Erneute Ausfälle bei der Callya-Flex-App

Wieder sind Callya-Flex-Kunden mit einem Ausfall der zugehörigen App konfrontiert. Eigentlich sollen Kunden ihren Prepaid-Smartphone-Tarif über die Callya-Flex-App jederzeit konfigurieren können. Aber seit mehreren Wochen fällt die Vodafone-App immer wieder aus.

Artikel veröffentlicht am ,
Callya-Flex-App ist wieder ausgefallen.
Callya-Flex-App ist wieder ausgefallen. (Bild: Daniel Leal-Olivas/AFP/Getty Images)

Schon wieder gibt es Ärger für Callya-Flex-Kunden: Die Callya-Flex-App ist derzeit fehlerhaft und kann von vielen Kunden nicht genutzt werden. In den vergangenen Wochen häuften sich wiederholt Ausfälle der Callya-Flex-App, zuletzt gab es Anfang des Monats erneut Probleme bei der App-Nutzung.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. Friedhelm LOH Group, Herborn

Der erste Ausfall wurde erst nach drei Wochen behoben, die zweite Störung war schneller korrigiert. Im aktuellen Fall beklagen Kunden, dass die App seit über zehn Tagen nicht funktioniert. Einige betroffene Kunden können sich nicht in der App anmelden, um ihren Tarif anpassen zu können. Andere berichten davon, dass sich die App sofort nach dem Start wieder beendet, die Fehlerarten unterscheiden sich also.

Zwischendurch soll einigen Kunden die Anmeldung in der App gelungen sein, kurze Zeit später traten aber wieder Anmeldeprobleme auf. Die Kunden sind frustriert und machen ihrem Ärger Luft: Die Bewertungen in Apples App Store und in Googles Play Store fallen derzeit vor allem negativ auf. Die Gesamtbewertungen der Callya-Flex-App hat sich in den vergangenen Wochen erheblich verschlechtert. Im App Store erreicht die App aktuell nur 1,4 von 5 möglichen Punkten. Im Play Store sind es knapp 2 von 5 Punkten.

Callya-Flex-Tarif kann angepasst werden

Durch die Ausfälle der App wird die von Vodafone versprochene bequeme Nachbuchung des passenden Callya-Flex-Tarifs erheblich erschwert. Prinzipiell soll die Buchung zwar auch über die Hotline möglich sein, aber das ist nach Nutzerberichten nicht immer ohne weiteres möglich. Zudem ist es deutlich weniger komfortabel und vor allem zeitaufwendiger, als ein paar Schalter in einer App zu verändern. Es gibt derzeit keine Angaben dazu, wann die jetzigen Ausfälle behoben werden sollen.

Die Callya-Flex-App dient dazu, die passenden Optionen für den dazugehörigen Prepaid-Tarif auszuwählen. Callya Flex beinhaltet einen Basistarif, der keine monatlichen Kosten verursacht und auch keine Inklusivleistungen enthält. Dann kostet jede Telefonminute und SMS jeweils 9 Cent, mobile Internetnutzung ist nur bei Buchung einer Option möglich. Die Konfiguration des Vodafone-Tarifs erfolgt über eine App, die es für Android und iOS gibt. Darin bestimmt der Kunde, welche Option er buchen möchte. Alle Optionen haben generell eine Laufzeit von vier Wochen.

Der Vodafone-Tarif ähnelt etwas dem Wie-ich-will-Tarif von Congstar, der ebenfalls vom Kunden individuell angepasst werden kann. Allerdings sind Vodafone-Kunden weniger frei bei der Zusammenstellung des Tarifs. Bei Vodafone ist es nicht erlaubt, nur ein Datenvolumen respektive nur ein Telefon- oder SMS-Kontingent zu buchen. Das kleinste Paket für Datenvolumen oder Telefon- und SMS-Einheiten muss immer mit dabei sein. Der Congstar-Kunde kann hier bei Bedarf auch nur ein SMS-Paket buchen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Caseking kaufen
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

Neuro-Chef 29. Mai 2018 / Themenstart

Habe den Tarif und nutze die Flex App zwar auch nicht täglich, konnte sämtliche...

lachesis 29. Mai 2018 / Themenstart

Seit gestern nachmittag funktioniert alles wieder wie gewohnt (oder eher wie erhofft! Es...

CrasherAtWeb 29. Mai 2018 / Themenstart

Die sollten da einfach eine PWA basierend auf einem Web-Formular, welches über jeden...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert

Quicksync ist eine überfällige Neuerung für Adobe Premiere. Wir haben die Hardwarebeschleunigung ausprobiert.

Adobe Premiere mit Quicksync ausprobiert Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Mars: Die Staubstürme des roten Planeten
Mars
Die Staubstürme des roten Planeten

Der Mars-Rover Opportunity ist nicht die erste Mission, die unter Staubstürmen leidet. Aber zumindest sind sie inzwischen viel besser verstanden als in der Frühzeit der Marsforschung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa Dunkle Nacht im Staubsturm auf dem Mars
  2. Mars Insight Ein Marslander ist nicht genug

    •  /