Abo
  • Services:
Anzeige
Netztechnik bei Vodafone Deutschland
Netztechnik bei Vodafone Deutschland (Bild: Vodafone)

Vodafone Deutschland Betriebsbedingte Kündigungen nicht ausgeschlossen

Vodafone-Deutschland-Chef Jens Schulte-Bockum will durch Kündigungen sparen, 400 Millionen Euro für Zuschüsse für Smartphones ausgeben und hat Sympathien für die Drosselpläne der Telekom.

Anzeige

Vodafone Deutschland hat ein neues Sparprogramm beschlossen. Das bestätigte Landeschef Jens Schulte-Bockum der Rheinischen Post. "Mit unserem neuen Programm 'Fit for Growth' wollen wir 100 Millionen Euro netto aus den jährlichen operativen Kosten von zwei Milliarden Euro herauskürzen", erklärte Schulte-Bockum.

Da die Einsparungen auch künftige Kostensteigerungen durch Inflation oder höhere Energiepreise ausgleichen sollen, könnte das Einsparvolumen auf rund 200 Millionen Euro steigen.

Zu drohenden Entlassungen unter den gegenwärtig 11.000 Beschäftigten sagte der Vodafone-Chef: "Betriebsbedingte Kündigungen kann man nie ganz ausschließen. Wir versuchen aber, sie zu vermeiden. So haben wir ja auch bei der Umstrukturierung unseres Servicebereiches und bei der Netztechnik Lösungen mit Gewerkschaft und Betriebsrat gefunden."

Gleichzeitig werde Vodafone im kommenden Jahr 400 Millionen Euro für Zuschüsse für Smartphones ausgeben. Bereits bekannt war, dass außerdem vier Milliarden Euro in den Netzausbau fließen. Schulte-Bockum zeigte gleichzeitig eine "gewisse Sympathie" für die umstrittenen Pläne der Telekom, zwischen echten Flatrates und Volumentarifen bei DSL zu unterscheiden: "Unterm Strich habe ich auch eine gewisse Sympathie dafür, dass wenige, die Netze stärker belasten als die Allgemeinheit, sich auch stärker einbringen. Nichtsdestotrotz haben wir bei Vodafone keine Planungen, die DSL-Geschwindigkeit nach einem gewissen Verbrauch zu drosseln."

Im April 2013 hatte Vodafone einen Bericht dementiert, nach dem der Konzern eine Drosselung seiner DSL-Zugänge plant. Ein Vodafone-Sprecher sagte Golem.de: "Aktuell haben wir keine Pläne, die DSL-Geschwindigkeit unserer Kunden nach einem bestimmten Verbrauch zu drosseln."

Das Blog Netzpolitik.org hatte unter Berufung auf eine verlässliche Quelle berichtet, dass Vodafone dem Beispiel der Telekom folgen wolle. Die Telekom habe Verhandlungen mit anderen Marktteilnehmern geführt, um bei der Abschaffung der Flatrate nicht allein zu stehen, so Netzpolitik.org. Wie Golem.de aus Unternehmenskreisen erfahren hat, hat es keine Gespräche zwischen der Telekom und Vodafone zu einer gemeinsamen Drosselung gegeben.


eye home zur Startseite
ploedman 11. Dez 2013

Da geb ich Ihm recht. Bei Telekom das gleiche, hatte mal hier eine News gelesen.

Tuxraxer007 11. Dez 2013

Das ist ja zum Glück zu diesem Saisonende eingestellt worden, war auch längst überfällig...

Lala Satalin... 11. Dez 2013

+1 Zum Glück hört man bei UnityMedia noch nichts von diesem Bullshit... Allerdings ist...

elknipso 11. Dez 2013

Vor allen Dingen sind solche Kunden dauerhaft weg. Seid meinem Wechsel von Vodafone zur...

Himmerlarschund... 11. Dez 2013

"Mit unserem neuen Programm 'Fit for Growth' wollen wir 100 Millionen Euro netto aus den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Schwarz Business IT GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  3. T-Systems International GmbH, Wolfsburg
  4. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 1.079,79€ im PCGH-Preisvergleich
  2. ab 649,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

Breitbandausbau auf Helgoland: Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
Breitbandausbau auf Helgoland
Deutschlands Hochseefelsen bekommt nur Vectoring
  1. Provider Dreamhost will keine Daten von Trump-Gegnern herausgeben
  2. Home Sharing Airbnb wehrt sich gegen Vorwürfe zu Großanbietern
  3. Illegale Waffen Migrantenschreck gibt es wieder - jetzt als Betrug

Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Trockenobst | 02:46

  2. Re: Öffnungszeiten Online einführen!

    Schrödinger's... | 00:43

  3. Re: Theoretisch eine gute Idee....aber in der Praxis?

    Vollstrecker | 00:38

  4. Re: Sinn

    flow77 | 00:32

  5. Re: Standard-YouTube-Lizenz

    redmord | 00:13


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel