• IT-Karriere:
  • Services:

Vodafone-Chef: USA schadet mit Huawei-Ausschluss nur Europa

Europa verschwendet mit der Sicherheitsdebatte um Huawei und 5G laut dem Vodafone-Chef kostbare Zeit. Das nützt am Ende nur den USA sowie China und behindert den Netzausbau in Europa.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Konzernchef Nick Read (links) mit etwas unglücklichem Nokia-Chef
Vodafone-Konzernchef Nick Read (links) mit etwas unglücklichem Nokia-Chef (Bild: Vodafone Group)

Die einzige Region, der ein Ausschluss von Huawei schade, sei Europa. Das sagte Vodafone-Konzernchef Nick Read auf der Veranstaltung 5G Game Changers in Brüssel, an der Mitglieder des Europäischen Parlaments und der Konzernchef von Nokia, Rajeev Suri, teilnahmen. "Sie müssen verstehen, dass sie in den USA Huawei nicht verwenden und China ist eine Größe für sich. Die einzige Region, die davon wirklich stark beeinträchtigt wird, ist Europa."

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Hannover
  2. SWR Südwestrundfunk Anstalt des öffentlichen Rechts, Baden-Baden

"Hindern Sie Europa nicht, voranzukommen", sagte er an die Politiker gewandt. Dies sei im Grunde das, was die 5G-Sicherheitsdiskussion bewirke.

Der Konzernchef forderte die europäischen Gesetzgeber auf, sich an einen "herstellerunabhängigen" Ansatz zu halten, der die chinesischen Anbieter Huawei und ZTE genauso behandele wie die europäischen Firmen Ericsson und Nokia. "Wir müssen über mehr Vielfalt nachdenken, anstatt die Optionen einzuschränken."

Im Januar schränkte Vodafone die Nutzung von Huawei-Produkten in seinem Core-Netzwerk ein, weil es laut Read zu dieser Zeit viel "Lärm" um den Ausrüster gegeben hat. Die Deutsche Telekom schließt aktuell gar keine neuen Verträge mehr mit Anbietern von 5G-Netzausrüstung ab. Wegen der anhaltenden politischen Debatte in Deutschland warte man, bis Klarheit herrsche, ob Huawei doch noch ausgeschlossen werde.

Read warnte, europäische Technologiearbeitsplätze würden verloren gehen, wenn Unternehmen keinen herstellerunabhängigen Ansatz für 5G verfolgen dürften. "Das ist Wettbewerb. Wir müssen unsere IKT- und digitalen Fähigkeiten stärken."

"Wir müssen dieses Zeitfenster nutzen, um gegen die USA und China anzutreten, oder es schließt sich", sagte Read weiter. Schließlich würden als Folge Arbeitsplätze und Chancen in die USA und nach China verlagert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  2. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  3. 328€ (mit Rabattcode "YDENUEDR6CZQWFQM" - Bestpreis!)
  4. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)

David64Bit 12. Dez 2019

Wieso schnüffeln? Es geht um die Zustände in den Ländern und die moralische Pflicht, die...

Kommentator2019 12. Dez 2019

Die Bedenken sind doch längst da, man hat doch in Industrie und Maschinebau reichlich...

Bluejanis 12. Dez 2019

Und von den USA darf dann LPG per Containerschiff nach Europa transportiert werden? Da...

serra.avatar 12. Dez 2019

sich höchstens selbst, den was juckt es uns, was die USA machen wir müssen ja...

hoschi_tux 11. Dez 2019

Nur mit dem Unterschied, dass es keine vernünftige Ersatztechnologie entsprechend der...


Folgen Sie uns
       


The Last of Us 2 - Fazit

Überleben in der Postapokalypse: Im Actionspiel The Last of Us 2 erkunden wir mit der jungen Frau Ellie unter anderem die Stadt Seattle - und sinnen auf Rache für einen Mord.

The Last of Us 2 - Fazit Video aufrufen
The Secret of Monkey Island: Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!
The Secret of Monkey Island
"Ich bin ein übelriechender, groggurgelnder Pirat!"

Das wunderbare The Secret of Monkey Island feiert seinen 30. Geburtstag. Golem.de hat einen neuen Durchgang gewagt - und wüst geschimpft.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper


    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere: Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?
    Xbox, Playstation, Nvidia Ampere
    Wo bleiben die HDMI-2.1-Monitore?

    Trotz des Verkaufsstarts der Playstation 5 und Xbox Series X fehlt von HDMI-2.1-Displays jede Spur. Fündig werden wir erst im TV-Segment.
    Eine Analyse von Oliver Nickel


      CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
      CalyxOS im Test
      Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

      Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
      Ein Test von Moritz Tremmel

      1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

        •  /