Vodafone-Chef: Im Zug kommen nur 10 Prozent der LTE-Leistung an

Netzbetreiber und Deutsche Bahn treffen sich derzeit häufig, um die LTE-Versorgung in Zügen zu verbessern. Vodafone-Chef Hannes Ametsreiter sieht deutliche Fortschritte.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter
Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter (Bild: Vodafone Deutschland)

Die Waggons der Deutschen Bahn dämmen das verfügbare LTE-Funksignal im Zug auf nur etwa 10 Prozent der eigentlichen Leistung herunter. Das sagte Vodafone-Deutschland-Chef Hannes Ametsreiter im Interview mit dem Manager Magazin. Die Bahn sei aber kooperativ und tausche zum Beispiel metallbedampfte Scheiben aus, die Funksignale bislang abblocken, oder baue neue Repeater in die Waggons.

Stellenmarkt
  1. Ingenieur als Teamleiter für Automatisierung und Digitalisierung (m/w/d)
    Qiagen, Hilden
  2. Junior-Analyst Softwareentwicklung (w/m/d)
    IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
Detailsuche

Um die Versorgung in den Zügen der Deutschen Bahn zu verbessern, treffen sich die Netzbetreiber alle drei Wochen mit dem Bahnvorstand. Es habe "Verbesserungen gegeben und weitere folgen", betonte er.

Mobilfunkbetreiber mussten LTE-Anlagen im wichtigen 900-MHz-Band bislang von den Bahnanlagen wegdrehen, um den digitalen Zugfunk GSM-R nicht zu stören. Vier Kilometer links und rechts vom Gleis durfte der öffentliche Mobilfunk keine LTE900-Signale ausstrahlen und seine Antennen nicht mit voller Kapazität laufen lassen. Dies hatte der Koalitionsausschuss erst im Juni 2020 geändert. "Jetzt wurde dieser Abstand auf 500 Meter reduziert, und in Zukunft soll er noch kleiner werden", erklärte Ametsreiter. "Wenn wir zum Beispiel die angesprochenen LTE-Stationen auch direkt an den Gleisen mit Volllast betreiben können, werden wir auf einen Schlag 19.000 Kilometer besser versorgen."

LTE: Fortschritte entlang der Schiene

Die Bundesnetzagentur hatte in der Zuteilung der im Jahr 2015 versteigerten Frequenzen unter anderem die Auflage erteilt, dass ab Beginn des Jahres 2020 die Hauptverkehrswege vollständig versorgt sein müssen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2021, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Doch LTE-Mobilfunk entlang von Bahnstrecken gibt es weiterhin nicht überall in Deutschland. Bundesweit war im September 2020 etwa jeder 20. Kilometer Eisenbahnstrecke nicht mit LTE ausgeleuchtet. Das ging aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine FDP-Anfrage hervor. Betroffen sind demnach gut 2.040 von rund 40.600 Kilometern Schienenwegenetz. Das entspricht einer Quote von fünf Prozent.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Softwarepatent
Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen.
Ein Bericht von Stefan Krempl

Softwarepatent: Uraltpatent könnte Microsoft Millionen kosten
Artikel
  1. Amazon: Fire TV Stick 4K Max erhält erweiterte Heimkinofunktion
    Amazon
    Fire TV Stick 4K Max erhält erweiterte Heimkinofunktion

    Mit einem geplanten Update kann der Fire TV Stick 4K Max den Klang anderer Zuspielgeräte auf Echo-Lautsprechern ausgeben.

  2. Krypto: Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten
    Krypto
    Angeblicher Nakamoto darf 1,1 Millionen Bitcoin behalten

    Ein Gericht hat entschieden, dass Craig Wright der Familie seines Geschäftspartners keine Bitcoins schuldet - kommt jetzt der Beweis, dass er Satoshi Nakamoto ist?

  3. Ladeinfrastruktur: Elektroauto-Laden soll barrierefrei werden
    Ladeinfrastruktur
    Elektroauto-Laden soll barrierefrei werden

    Der Umstieg auf Elektroautos geht einher mit dem Bau zahlreicher neuer Ladestationen. Diese sollen barrierefrei werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Kingston NV1 1TB PCIe-SSD 69,90€ • Saturn-Advent: Xiaomi Redmi Note 9 Pro 128GB 199€ • Release heute: Halo Infinite 68,99€ • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • PS5 & Xbox Series X mit o2-Vertrag bestellbar • Apple Days bei Saturn [Werbung]
    •  /