Vodafone Callya Digital: Prepaid-Tarif mit 10 GByte Datenvolumen kostet 20 Euro

Vodafone hat mit Callya Digital einen besonderen Prepaid-Tarif vorgestellt. Für 20 Euro gibt es mit 10 GByte ungewöhnlich viel ungedrosseltes Datenvolumen. Bei der Bezahlung gelten aber nicht die gleichen Regeln wie für andere Callya-Tarife.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone Callya Digital ist bereits verfügbar.
Vodafone Callya Digital ist bereits verfügbar. (Bild: Ben Stansall/AFP/Getty Images)

Vodafone vermarktet Callya Digital ausschließlich über die eigene Webseite und auch die Support-Möglichkeiten werden für Kunden des Tarifs eingeschränkt. Zudem gibt es Unterschiede bei der Möglichkeit der Bezahlung - im Vergleich zu anderen Callya-Tarifen von Vodafone. Mit einem ungedrosselten Datenvolumen von 10 GByte erhalten Kunden zum Preis von 20 Euro ungewöhnlich viel Datenvolumen, wenn der Tarif direkt beim Netzbetreiber und ohne Vertragslaufzeit gebucht wird.

Stellenmarkt
  1. Juristischer Berater (m/w/d) IT
    VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  2. Leiter Escalation- und Incident-Management (m/w/d)
    ENTEGA Medianet GmbH über KEPPLER.Personalberatung, Darmstadt
Detailsuche

Wie auch bei vielen anderen Prepaid-Tarifen hat Callya Digital eine Laufzeit von vier Wochen. Der Tarif kann also jederzeit nach Ablauf der vier Wochen gekündigt oder ausgesetzt werden. Callya Digital umfasst eine Telefon- und SMS-Flatrate in alle deutschen Netze. Der Tarif deckt EU-Roaming ab.

Nutzer von Callya Digital nutzen das LTE-Mobilfunknetz von Vodafone mit einer Geschwindigkeit von bis zu 500 MBit/s. Ist das Datenvolumen nach vier Wochen verbraucht, wird die Geschwindigkeit auf 32 KBit/s reduziert, eine vernünftige mobile Internetnutzung ist damit nicht mehr möglich.

Bei Bedarf kann kostenpflichtig weiteres ungedrosseltes Datenvolumen dazugebucht werden. Nochmals 400 MByte gibt es für 2,99 Euro, 800 MByte schlagen mit 6,99 Euro zu Buche, 2 GByte kosten 9,99 Euro, 4 GByte erhalten Kunden für 19,99 Euro und für 29,99 Euro gibt es nochmals 6 GByte dazu.

Golem Akademie
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27.–28. Januar 2022, Virtuell
  2. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Unterschied zu anderen Callya-Tarifen können für Callya Digital keine Prepaid-Karten zur Zahlung verwendet werden. Die Bezahlung des Tarifs erfolgt im Voraus und ist nur über einen Lastschrifteinzug von einem Girokonto aus möglich. Zudem stehen für diesen Tarif weder VoLTE noch Wifi-Calling zur Verfügung.

Auch beim Support gibt es für diesen Tarif Einschränkungen. So steht generell kein telefonischer Support zur Verfügung. Wer sich bei Problemen an Vodafone wenden möchte, kann dies über die Vodafone-App, über Whatsapp und SMS tun.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


mcdbk 28. Aug 2019

So isses. Dachte zuerst, als ich es entdeckt hatte: toll, so günstig. Zig mal...

trinkhorn 28. Aug 2019

Das hat man bei (fast?) allen Prepayd-tarifen so. Kleine Fiesheit, die einem als Nutzer...

Frosch1 27. Aug 2019

Alles gut, auf der Insel ist herrliches Wetter! Inhaltlich habt ihr alle irgendwie...

jak 27. Aug 2019

Ist übrigens das gleiche wie bei den normalen Mobilcom Debitel Verträgen, die werden...

u21 27. Aug 2019

Wobei das mehr ein PR-Gag ist als eine echte Mitnahme: Das monatliche Vertragsguthaben...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wemax Go Pro
Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand

Der Wemax Go Pro setzt auf Lasertechnik von Xiaomi. Der Beamer ist klein und kompakt, soll aber ein großes Bild an die Wand strahlen können.

Wemax Go Pro: Mini-Projektor für Reisen strahlt 120-Zoll-Bild an die Wand
Artikel
  1. Snapdragon 8cx Gen 3: Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel
    Snapdragon 8cx Gen 3
    Geleaktes Qualcomm-SoC erreicht das Niveau von AMD und Intel

    In Geekbench wurde der Qualcomm Snapdragon 8cx Gen 3 gesichtet. Er kann sich mit Intel- und AMD-CPUs messen, mit Apples M1 aber wohl nicht.

  2. Air4: Renault 4 als Flugauto neu interpretiert
    Air4
    Renault 4 als Flugauto neu interpretiert

    Der Air4 ist Renaults Idee, wie ein fliegender Renault 4 aussehen könnte. Mit der Drohne wird das 60jährige Jubiläum des Kultautos gefeiert.

  3. MS Satoshi: Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs
    MS Satoshi
    Die abstruse Geschichte des Bitcoin-Kreuzfahrtschiffs

    Kryptogeld-Enthusiasten kauften ein Kreuzfahrtschiff und wollten es zum schwimmenden Freiheitsparadies machen. Allerdings scheiterten sie an jeder einzelnen Stelle.
    Von Elke Wittich

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops (u. a. Lenovo Ideapad 5 Pro 16" 829€) • MS Surface Pro7+ 888€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /