Abo
  • IT-Karriere:

Vodafone All-in-One: Bündelangebot mit LTE, 100 MBit/s und TV für 60 Euro

Vodafone und seine Tochter Kabel Deutschland haben das erste gemeinsame Produktangebot zusammengestellt. Es bündelt LTE und TV-Kabelnetz. Der Preis von 60 Euro gilt aber nur im ersten Jahr.

Artikel veröffentlicht am ,
Dose von Kabel Deutschland
Dose von Kabel Deutschland (Bild: Kabel Deutschland)

Vodafone bietet mit All-in-One die ersten Paketangebote mit seiner Tochterfirma Kabel Deutschland. Das gab das Unternehmen am 25. November 2014 bekannt. Wer den LTE-Mobilfunktarif Vodafone Red 1,5 GByte und Internet & Telefon 100 von Kabel Deutschland kauft, zahlt in den ersten zwölf Monaten jeweils 49,89 Euro. Danach werden monatlich 69,89 Euro berechnet. Wer das TV-Angebot nutzen will, zahlt zusätzlich ab 10 Euro pro Monat. Der Vertrag läuft über 24 Monate.

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Haufe Group, Freiburg

Dafür gibt es das Produkt Komfort 100 von Kabel Deutschland mit Internet bis zu 100 MBit/s, Telefon-Flat für Gespräche ins deutsche Festnetz und rund 100 TV-Sendern.

In Regionen, in denen das TV-Kabel nicht verfügbar ist, bietet Vodafone VDSL mit maximal 50 MBit/s an (DSL Zuhause M mit VDSL Option 50000). Damit stehen das IPTV-Angebot Vodafone TV mit 29 HD-Sendern sowie die Vodafone-Videothek mit Filmen und Serien auf Abruf zur Verfügung.

Vodafone hatte den TV-Kabelnetzbetreiber für 10,7 Milliarden Euro übernommen, um Zugang zum Festnetz zu bekommen.

Nach einer Entscheidung aus dem Jahr 2013 darf Vodafone den Smartphone-Tarif Red M nicht mit dem Slogan "ideal zum grenzenlosen Telefonieren und Surfen" bewerben, weil Peer-to-Peer-Anwendungen nur gegen einen Aufpreis von 9,95 Euro im Monat nutzbar waren.

Das Landgericht München hatte Kabel Deutschland im Juli 2014 wegen irreführender Werbung für Internetflatrates verurteilt. Der TV-Kabelnetzbetreiber habe nicht ausreichend darauf hingewiesen, dass nach intensiver Internetnutzung die Übertragungsgeschwindigkeit für Filesharing-Anwendungen drastisch reduziert werde. Nach Ansicht der Richter (Aktenzeichen 37 O 1267/14) wurden beim Kunden falsche Vorstellungen zum vertraglich vereinbarten Datenvolumen geweckt. Kabel Deutschland hat gegen dieses Urteil fristgerecht Berufung beim Oberlandesgericht München eingelegt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

Fizzle1337 26. Nov 2014

Ich bin gottseidank auch einer der glücklichen der mehr als die versprochenen 100mbit...

Korschan 26. Nov 2014

Mit dieser Konstellation wirst Du nächster Bundeskanzler. Du bist dem Rest der Deutschen...

px 26. Nov 2014

Kann man immer mal Pech haben, bei jedem Provider. Habe 100Mbit, seit die ersten Städte...

barforbarfoo 25. Nov 2014

Ja oder Nein?

Porterex 25. Nov 2014

Die NSA hast du überalle dabei. Die legen sich nicht auf bestimmte Firmen fest.


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
5G-Report: Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen
5G-Report
Nicht jedes Land braucht zur Frequenzvergabe Auktionen

Die umstrittene Versteigerung von 5G-Frequenzen durch die Bundesnetzagentur ist zu Ende. Die Debatte darüber, wie Funkspektrum verteilt werden soll, geht weiter. Wir haben uns die Praxis in anderen Ländern angeschaut.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Telefónica Deutschland Samsung will in Deutschland 5G-Netze aufbauen
  2. Landtag Niedersachsen beschließt Ausstieg aus DAB+
  3. Vodafone 5G-Technik funkt im Werk des Elektroautoherstellers e.Go

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

    •  /