Abo
  • Services:

Vocore: Münzgroßer Linux-Rechner zum Basteln

Das Vocore-Board misst etwa einen Quadratzoll. Der Minirechner mit OpenWRT lässt sich dennoch als Router verwenden und wird über Indiegogo finanziert.

Artikel veröffentlicht am ,
Prototyp der Vocore-Platine mit Dock
Prototyp der Vocore-Platine mit Dock (Bild: Vocore)

Sytem-on-a-Chip (SoC), diese Bezeichnung könnte für den Vocore nicht passender sein. Denn die nur etwa ein Quadratzoll große Platine des Kleinstrechners ist nicht viel größer als eine 2-Euro-Münze und enthält fast nur den eigentlichen Chip RT5350 von Ralink selbst. Anschlüsse können im Eigenbau an vorbereitete Schnittstellen angelötet werden.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Der verbaute SoC von Ralink basiert auf der MIPS-Architektur und wird in einigen Routern verwendet. Die CPU taktet mit 350 MHz und kann auf 32 MByte SDRAM zugreifen. Das Board verfügt über 8MByte beziehungsweise 16 MByte SPI Flash für das Betriebssystem.

Als Anschlüsse stehen WLAN nach 802.11 bgn mit bis zu 150 MBit/s, 100Mbit-Ethernet, USB, UART, I2C, I2S, PCM, JTAG und insgesamt mehr als 20 GPIO-Pins bereit. Entsprechende Bauteile können selbst angelötet werden. In einer limitierten Auflage ist aber auch ein etwa 17mm hohes Dock verfügbar, das über Standard-USB- und Ethernet-Anschlüsse verfügt und so gestaltet sein soll, dass es als Kühlkörper dienen kann.

Transportabler Minirouter

Als Einsatzgebiete nennt der Entwickler die Möglichkeit, USB-Geräte wie Drucker oder Festplatten ins WLAN einzubinden, kabellose Lautsprecher oder auch einen portablen VPN-Router herzustellen.

Um einen günstigen Preis für das Gerät zu erzielen, wird die Massenproduktion über Indiegogo finanziert. Käufer sollen neben dem Gerät selbst auch den Code von Betriebssystem und Bootloader sowie die kompletten Spezifikationen des Hardware-Designs bekommen. Weitere Details zur Hardwareauswahl des Vocore und Aktualisierungen zum Fortschreiten des Projekts finden sich im Blog des Entwicklers.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

KritikerKritiker 06. Jun 2014

Na dann hast du ja jetzt das richtige gefunden :)

eikira 30. Mai 2014

ich bin mir ziemlich sicher die haben besseres (natürlich kostet es den steuerzahler aber...

ansi4713 26. Mai 2014

Auch eine Münze hat 3 Dimensionen... Aber wo wir schon mal dabei sind, wie gro...

toxicity 24. Mai 2014

Das Gerät besitzt doch 2 Interfaces, das eine über RJ45 welcher dann als WAN Port...

M. 24. Mai 2014

Man könnte ja anstelle einer RJ45-Buchse auch direkt ein Cat5-Kabelstück anlöten. Gerade...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  2. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar
  3. Sonos Keine Parallelnutzung von Alexa und Google Assistant geplant

Geforce RTX 2060 im Test: Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber
Geforce RTX 2060 im Test
Gute Karte zum gutem Preis mit Speicher-Aber

Mit der Geforce RTX 2060 hat Nvidia die bisher günstigste Grafikkarte mit Turing-Architektur veröffentlicht. Für 370 Euro erhalten Spieler genug Leistung für 1080p oder 1440p und sogar für Raytracing, bei vollen Schatten- oder Textur-Details wird es aber in seltenen Fällen ruckelig.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Geforce RTX 2060 Founder's Edition kostet 370 Euro
  2. Turing-Architektur Nvidia stellt schnelle Geforce RTX für Notebooks vor
  3. Turing-Grafikkarte Nvidia plant Geforce RTX 2060

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

    •  /