• IT-Karriere:
  • Services:

VN5: London-Taxi-Hersteller baut Hybrid-Lkw

LEVC erweitert sein Angebot um einen Transporter. Seine elektrische Reichweite reicht für mautfreie Lieferfahrten in London.

Artikel veröffentlicht am ,
Hybridtransporter VN5: Frontpartie des Taxis
Hybridtransporter VN5: Frontpartie des Taxis (Bild: LEVC)

Das London-Taxi wird zum Lkw: London Electric Vehicle Company (LEVC) hat seine Produktpalette erweitert und baut neben dem TX noch einen Lieferwagen. Die Serienfertigung des Hybridfahrzeugs ist gerade angelaufen.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Lehrte
  2. Schleich GmbH, München

VN5 nennt LEVC das Fahrzeug. VN steht dabei für Van, die 5 für das Ladevolumen, das gut fünf Kubikmeter beträgt. Das Fahrzeug kann eine Nutzlast von maximal 830 Kilogramm transportieren.

Konstruktion und Front sind vom Taxi übernommen

Das Fahrzeug ist aus Aluminium und Faserverbundkunststoffen gefertigt. Das macht das Fahrzeug vergleichsweise leicht. Die Konstruktion, die vom Taxi übernommen ist, soll laut Hersteller doppelt so viel Aufprallenergie wie Stahl absorbieren. Neben der Konstruktion hat der VN5 von TX auch die bekannte Frontpartie übernommen.

Der VN5 hat einen Elektroantrieb mit einem Verbrennungsmotor als Range Extender. Die gesamte Reichweite gibt LVC mit knapp 490 Kilometern nach der Worldwide Harmonised Light Vehicle Test Procedure (WLTP) an. Der Akku hat eine Kapazität von 31 Kilowattstunden und ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von 98 Kilometern.

Die knapp 100 Kilometer elektrische Reichweite reichten aus, um in der Londoner Innenstadt emissionsfrei zu fahren, so dass das Fahrzeug von der Citymaut befreit sei, teilte LEVC mit. Seit 2018 darf die Umweltzone in der Londoner Innenstadt nur noch mit Fahrzeugen mit geringen Emissionen befahren werden.

LEVC baut deshalb seit einigen Jahren das TX mit Hybridantrieb. Die Einführung verlief allerdings nicht ganz reibungslos, es gab Probleme mit dem Taxameter.

Die Produktion des VN5 in der LEVC-Fabrik in Coventry ist jetzt angelaufen, die ersten Fahrzeuge für den heimischen Linksverkehr will LAC nach eignen Angaben in Kürze ausliefern. Wie das TX wird es auch den VN5 für den Kontinent geben. Die ersten Fahrzeuge mit dem Lenkrad links sollen im März kommenden Jahres verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 52,79€
  2. 14,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Nutzer beklagen Netzabbrüche beim iPhone 12
  2. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  3. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler

Macbook Air mit Apple Silicon im Test: Das beste Macbook braucht kein Intel
Macbook Air mit Apple Silicon im Test
Das beste Macbook braucht kein Intel

Was passiert, wenn Apple ein altbewährtes Chassis mit einem extrem potenten ARM-Chip verbindet? Es entsteht eines der besten Notebooks.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Apple Macbook Air (2020) im Test Weg mit der defekten Tastatur!
  2. Retina-Display Fleckige Bildschirme auch bei einigen Macbook Air
  3. iFixit Teardown Neue Tastatur macht das Macbook Air dicker

    •  /