Abo
  • Services:

VMWorld 2014: VMWare bringt Docker, Openstack und eigene Server-Hardware

Neben Software wird VMWare künftig auch eigene Server-Hardware anbieten, wie das Unternehmen auf der Hausmesse bekannt gibt. Zudem soll die Zusammenarbeit mit Docker verbessert werden und eine Openstack-Distribution erscheinen.

Artikel veröffentlicht am ,
VMWare vertreibt künftig spezialisierte Hardware.
VMWare vertreibt künftig spezialisierte Hardware. (Bild: VMWare)

Das eigentlich auf Software spezialisierte Unternehmen VMWare, wird in einen komplett neuen Marktbereich einsteigen, wie das Unternehmen mitteilt, und unter dem Namen EVO künftig eigene Hardware anbieten. Das erste Produkt, Evo Rail, soll noch in diesem Jahr erscheinen.

Stellenmarkt
  1. AKDB, München, Nürnberg
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Fürstenfeldbruck

Zusammen mit Partnern wie Dell, EMC oder Fujitsu will VMWare sogenannte Hyper-Converged Infrastructure (HCIA) anbieten, das heißt Rechner, die Rechen- und Netzwerkaufgaben sowie Datenspeicherung vereinen. Diese Funktionen werden dabei, wie zu erwarten, durch VMWare-Software definiert, wie etwa VSphere oder Virtual SAN. Damit sollen sich größere Büro-Umgebungen oder auch private Cloud-Netzwerke betreiben lassen.

Auf den 2U hohen Evo-Rail-Servern sollen vier Rechenknoten untergebracht werden, wobei jeder über mindestens zwei Sechskern Xeon E5-2620 als CPU und 192 GByte Arbeitsspeicher verfügen soll. Dazu kommen pro Knoten drei 1,2 TByte SAS-Festplatten mit 10.000 Umdrehungen pro Minute, eine 400 GByte SSD sowie zwei 10-GbE-NIC-Ports und ein 1-GbE-IPMI-Port. VMWare betont, dass es sich bei Evo Rail nicht um eine Referenzarchitektur handele, und somit die gebündelte Software nicht auf eigener Hardware aufgesetzt werden könne.

Openstack und Docker

Darüber hinaus wird VMware künftig enger mit Docker zusammenarbeiten. Im Blog des Unternehmens der Containersoftware heißt es dazu, dass dadurch sichergestellt werden soll, dass Docker auch auf VMWares Fusion, VSphere, VCloud Air und der öffentlichen Cloud zuverlässig laufe. Außerdem werde sich VMWare aktiv an der Entwicklung von Libcontainer und Libswarm beteiligen und für eine bessere Interoperabilität zwischen dem Docker Hub und eigenen Verwaltungswerkzeugen sorgen.

Ebenfalls auf der derzeit stattfindenden Hausmesse VMWorld hat VMWare eine eigene Openstack-Distribution angekündigt. Derzeit befindet sich VMware Integrated OpenStack (VIO) in einer Betaphase für ausgewählte Kunden und soll in der ersten Hälfte des Jahres 2015 allgemein verfügbar sein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. 0,00€
  3. ab 1.119€ (Ersparnis: 310€)
  4. für 109,99€ statt 189,99€ (Neupreis) und 32 GB für 139,99€ statt 219,99€ (Neupreis)

Folgen Sie uns
       


Super Nt - Fazit

Wir ziehen unser Test-Fazit zum Super Nt von Analogue.

Super Nt - Fazit Video aufrufen
Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /