VMware: Windows-Apps auf Chromebooks nutzen

Chromebooks verwenden Googles Betriebssystem Chrome OS und können keine klassischen Microsoft-Windows-Applikationen nutzen - doch für manchen geschäftlichen Nutzer wäre das durchaus interessant. VMware will mit Google nun eine Lösung entwickeln.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Chromebook Pixel kostet rund 1.300 US-Dollar.
Das Chromebook Pixel kostet rund 1.300 US-Dollar. (Bild: Google)

Google ist eine Partnerschaft mit VMware eingegangen, die mit Desktop as a Service (DaaS) eine Lösung zum Ziel hat, mit der Chromebooks auf einen virtuellen Windows-Desktop zugreifen und so Anwendungen nutzen sollen, die nur unter Windows laufen. Dabei sollen die Anwender konkret mit VMware Horizon View auf Windows zugreifen können.

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (m/w/d) PHP / Java im Bereich eCommerce
    SECOMP GmbH, Ettlingen
  2. IT Consultant (w/m/d) Microsoft 365
    Bechtle GmbH, Hamburg
Detailsuche

VMware Horizon DaaS ermöglicht es, Desktops als Cloud-Dienst anzubieten. Die Anwender sollen künftig auf ihre Windows-Anwendungen, Daten und Desktops mit VMwares Blast-HTML5-Technik von ihrem Chromebook aus zugreifen können. Zunächst ist die Lösung nur über VMware Horizon View 5.3 nutzbar. Künftig soll die dazugehörige App über den Chrome Web Store auf das Chromebook installiert werden können.

Es werden aus Performancegründen zwar nicht unbedingt Spiele sein, aber für viele Anwender dürften schon Anwendungen wie Microsoft Office, Steuersoftware oder Ähnliches interessant sein, die es für Chrome OS nicht gibt. Das Konzept ist nicht für Privatanwender, sondern für Firmennutzer gedacht, die so auch einen Zugriff auf Anwendungen erhalten könnten, die nur unter Windows laufen.

Ein Fernzugriff auf eine Windows-Maschine ist unter Chrome OS schon lange möglich. Google bietet beispielsweise auch selbst eine Remote Desktop App dafür an und auch Drittanbieter haben entsprechende Lösungen im Programm. Doch die meisten davon bieten nicht die Lösungen an, die vor allem größere Unternehmen benötigen - wie die zentrale Steuerung der Zugriffsmöglichkeiten, die Bereitstellung neuer Desktops und die Verwaltung der darauf installierten Anwendungen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Urheberrecht: VPN-Anbieter blockiert Torrents und Pirate Bay nach Klage
    Urheberrecht
    VPN-Anbieter blockiert Torrents und Pirate Bay nach Klage

    Nach einer Klage mehrerer Filmstudios wird ein VPN-Anbieter Torrents sowie mehrere Torrent-Webseiten auf seinen US-Servern blockieren.

  2. Hybrid-Loks: Bahn will alte Diesellok-Antriebe im Güterverkehr verbannen
    Hybrid-Loks
    Bahn will alte Diesellok-Antriebe im Güterverkehr verbannen

    Auf der letzten Meile im Güterverkehr will die Deutsche Bahn auch auf Plugin-Hybrid-Loks setzen.

  3. Exynos 2200: Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da
    Exynos 2200
    Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da

    Erstmals Raytracing für Smartphones: Der Exynos 2200 nutzt Radeon-Technik samt ARMv9-Kernen, einem AV1-Decoder und schnellem 5G-Modem.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 Digital Edition inkl. 2 Dualsense • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • Samsung Gaming-Monitore (u.a. G5 32" WQHD 144Hz Curved 299€) • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Sony Fernseher & Kopfhörer zu Bestpreisen • Samsung Galaxy A52 128GB 299€ • Bosch Professional [Werbung]
    •  /