VMware, Nvidia, PS5: Schon wieder fällt eine wichtige Messe wegen Corona aus

Was am 31. März 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
VMware, Nvidia, PS5: Schon wieder fällt eine wichtige Messe wegen Corona aus
(Bild: Pixy.org/CC0 1.0)

VMware warnt vor möglichen Kopien von Zugangsdaten: Die Virtualisierungsspezialisten von VMware haben zwei Sicherheitslücken in vRealize bekanntgegeben, die sie als kritisch einstufen. Mit Hilfe einer Lücke (CVE-2021-21983) könnten Dateien auf dem Server hinterlegt werden. Eine weitere Lücke (CVE-2021-21975) ermöglicht es per SSRF eventuell die Admin-Zugangsdaten zu kopieren. VMware stellt Updates bereit. (sg)

Stellenmarkt
  1. Testingenieur für Testautomatisierung an Prüfständen (m/w/d)
    Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Wolfsburg, Hamburg, Leipzig, Magdeburg
  2. Senior Projektleiter (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Berlin, Dresden, München
Detailsuche

Computex in Taipeh abgesagt: Aufgrund der Coronapandemie findet die größte asiatische Computermesse nicht vor Ort in Taiwan, sondern nur digital statt - so wie schon 2020. (ms)

Nvidia unterstützt GPU-Passthrough auf Geforce-Karten unter Linux: Der Beta-Support ist nützlich, um Windows 10 in einer virtuellen Maschine unter Linux laufen zu lassen. Unterstützt werden im Desktop-Segment alle Karten mit Kepler-Architektur oder neuer und im Notebook-Bereich alle GPUs mit Maxwell-Technik oder neuer. (ms)

Genshin Impact wird für PS5 optimiert: Im Frühling 2021 soll das Free-to-Play-Rollenspiel Genshin Impact für die Playstation 5 erscheinen. Gegenüber der schon länger verfügbaren PS4-Version soll es 4K-Auflösung, verbesserte Texturen und schnellere Ladezeiten geben. Einen konkreten Termin gibt es noch nicht. Das von Mihayo entwickelte Genshin Impact ist auch für Windows-PC, iOS und Android erhältlich. Eine Umsetzung für Nintendo Switch ist angekündigt. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Twitter
Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah

Nach der Twitter-Übernahme durch Elon Musk ist klar: Das Netzwerk hat wesentlich weniger Mitarbeiter. Es ist aber noch viel mehr passiert.
Ein Bericht von Oliver Nickel

Twitter: Was bisher bei Elon Musks Twitter 2.0 geschah
Artikel
  1. Responsible Disclosure: Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer
    Responsible Disclosure
    Obi macht das Melden einer Sicherheitslücke schwer

    Ein Sicherheitsforscher hat eine Lücke bei mehreren Unternehmen und Stadtverwaltungen gemeldet. Obi machte es ihm besonders schwer.

  2. Aus für Lightning: USB-C ab 28. Dezember 2024 Pflicht in der EU
    Aus für Lightning
    USB-C ab 28. Dezember 2024 Pflicht in der EU

    Die EU hat ihre Richtlinie zur Vereinheitlichung von Ladesteckern veröffentlicht - damit stehen die Stichtage für Hersteller wie Apple fest.

  3. Sono Motors: Solarauto Sion steht vor dem Aus
    Sono Motors
    Solarauto Sion steht vor dem Aus

    Sono Motors hat nicht mehr genug Geld für den Aufbau der Serienproduktion des Solarautos Sion. Nun soll die Community finanziell helfen. Mal wieder.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bei Amazon • Samsung SSDs bis -28% • Rabatt-Code für ebay • Logitech Mäuse, Tastaturen & Headsets -53% • HyperX PC-Peripherie -56% • Google Pixel 6 & 7 -49% • PS5-Spiele günstiger • Tiefstpreise: Palit RTX 4080 1.369€, Roccat Kone Pro 39,99€, Asus RTX 6950 XT 939€ [Werbung]
    •  /