VMware Horizon: Eine Art Virtualisierung für iOS

Mit Horizon bietet VMware eine Lösung für Android an, mit der Nutzer auf ihrem Smartphone zwischen privater und beruflicher Nutzung umschalten können. Nun zeigte VMware Horizon auch für iOS.

Artikel veröffentlicht am ,
Horizon für iOS
Horizon für iOS (Bild: VMware)

Geht es nach VMware, reicht es künftig aus, ein Smartphone für private und berufliche Belange mit sich herumzutragen. Dazu werden mit VMware Horizon zwei virtuelle Telefone in einem Gerät abgebildet. IT-Abteilungen können Mitarbeitern so einen mobilen Unternehmensarbeitsbereich mit E-Mail auf ihrem privaten Smartphone einrichten, der komplett vom Unternehmen verwaltet wird.

Stellenmarkt
  1. Informatiker/in, Wirtschaftsinformatiker/in o. ä. (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Braunschweig
  2. Mitarbeiter Datenschutz / Compliance - Schwerpunkt IT (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Dieses virtuelle Smartphone ist komplett abgeschottet und kann auch wieder entfernt werden. Mit einem Klick auf eine App sollen Nutzer vom privaten zum geschäftlichen Profil wechseln können.

Bislang ist VMware Horizon nur für Android verfügbar, Telefónica hat mit "Dual Persona" auf dem Mobile World Congress im Februar 2012 einen Dienst auf Basis von Horizon angekündigt. Nun stellt VMware das Produkt auch für iOS vor.

Virtualisierung für iOS? Eher nicht.

Während VMware Switch alias Horizon Mobile unter Android zwei Betriebssysteme auf dem gleichen Gerät zur Verfügung stellt, ist Horizon für iOS keine wirkliche Virtualisierungstechnik, sondern vielmehr eine abgeschottete App, deren Inhalte zentral aus der IT-Abteilung verwaltet werden können.

Golem Akademie
  1. Terraform mit AWS
    14./15. September 2021, online
  2. OpenShift Installation & Administration
    9.-11. August 2021, online
  3. Cloud Computing mit Amazon Web Services (AWS)
    1.-3. November 2021, Online
Weitere IT-Trainings

Administratoren können damit unter iOS einen Arbeitsplatz einrichten, der aus Apps und Daten besteht, zentral verwaltet und mit Regeln versehen werden kann. Darin abgelegte Daten werden verschlüsselt und können nicht aus dem Arbeitsplatz herauskopiert werden. Nur Apps, die innerhalb von Horizon ausgeführt werden, können auf die darin liegenden Daten zugreifen. Versucht ein Nutzer dennoch, Daten per Cut-and-Paste in eine normale iOS-App zu kopieren, wird nur ein entsprechender Hinweistext eingefügt.

Laut VMware soll es möglich sein, normale, unmodifizierte iOS-Apps dem abgesicherten Arbeitsplatz hinzuzufügen. Für solche Apps gelten dann automatisch die vom Administrator gesetzten Einschränkungen.

Wann VMware Horizon für iOS verfügbar sein soll, hat VMware noch nicht verraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

bassfader 29. Aug 2012

Richtig, sowas macht man ja auch nicht ;) Genauso wenig wie das Passwort eingeben...

smueller 29. Aug 2012

warum wurde das ganze nicht umgekehrt realisiert? das handy wird geschäftlich verwaltet...

muontec 29. Aug 2012

Solange man win-Systeme mit einem einfachen trick die Useraccounts so manipulieren kann...

thps 29. Aug 2012

Dann wäre es ja doch brauchbar ;)

Yeeeeeeeeha 29. Aug 2012

Wenn, dann Enterprise mit Apples großzügiger Erlaubnis. Dev ist auf 100 Geräte...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /