Abo
  • Services:

VLC Player: Videolan ist sauer auf Huawei

Videolan bietet seinen VLC-Player für einige Huawei-Smartphones nicht mehr im Play Store an. Der App-Anbieter ärgert sich über zu effiziente Akku-Sparfunktionen bei einigen Huawei-Smartphones.

Artikel veröffentlicht am ,
Für manche Huawei-Smartphones gibt es den VLC-Player nicht mehr im Play Store.
Für manche Huawei-Smartphones gibt es den VLC-Player nicht mehr im Play Store. (Bild: AFP/Getty Images)

Wer derzeit auf einem Huawei-Smartphone den VLC-Player über den Play Store installieren möchte, könnte daran scheitern. Wenn Anwender den Hinweis bekommen, dass das verwendete Gerät nicht kompatibel mit dem Multimedia-Player ist oder der VLC-Player gar nicht bei den Suchergebnissen auftaucht, liegt der Grund beim Anbieter. Videolan hat über Twitter verkündet, dass der VLC-Player für einige Huawei-Geräte nicht mehr im Play Store angezeigt wird.

Stellenmarkt
  1. K&P Computer Service- und Vertriebs GmbH, Wiesbaden, München oder deutschlandweit (Home-Office)
  2. MicroNova AG, München, Vierkirchen

Videolan wirft Huawei vor, bei den Stromsparmechanismen zu übertreiben. Demnach sei Huawei zu rigoros, wenn es darum gehe, Hintergrundprozesse von Apps zu beenden. Dies mache Huawei, um eine möglichst lange Akkulaufzeit der Geräte zu erreichen. Videolan habe beobachtet, dass die von Huawei eingesetzten Stromsparmechanismen bei vielen Nutzern zu Problemen führen würden und die App somit schlecht bewertet werde.

Unter anderem könne der VLC-Player auf Huawei-Smartphones nicht im Hintergrund laufen und weiter Musik abspielen. Das ist nach Videolan-Angaben die Schuld der Stromsparmechanismen von Huawei. Demnach müssten alle Media-Player-Apps auf Huawei-Geräte Probleme damit haben, weiterhin eine Hintergrundwiedergabe nutzen zu können. Jedenfalls habe sich Videolan zu der Blockade im Play Store entschieden und gab an, den VLC-Player auf aktuellen Huawei-Smartphones zu blockieren. Demnach wären ältere Modelle nicht betroffen.

Wir können den VLC-Player auf einem Mate 10 Pro aber problemlos weiterhin vom Play Store aus installieren. In einem späteren Twitter-Beitrag widerspricht sich Videolan dann aber: Darin heißt es, dass die Modelle P8, P10 sowie P20 von dem Play-Store-Bann betroffen sind. Dabei handelt es sich also auch um Modelle, die nicht mehr als aktuell gelten und umgekehrt sind neuere Huawei-Smartphones nicht erwähnt. Videolan will bald weitere Geräte blockieren, nähere Angaben gibt es dazu nicht.

Wer den VLC-Player dennoch auf ein Huawei-Smartphone installieren möchte, kann dies weiter tun, nur nicht über den Play Store. So steht die Installationsdatei für Android unter anderem auf der Videolan-Webseite zum Download zur Verfügung.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-64%) 17,99€
  2. (-63%) 22,49€
  3. 2,99€
  4. 54,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Askaaron 30. Jul 2018 / Themenstart

Definiere "Welten"? Mehr als 1 Tag Laufzeit? Mehr als 2 Tage? Mein altes Xperia Z3...

Askaaron 30. Jul 2018 / Themenstart

Und? Hat es alle aktuellen Patches bekommen für Blueborne etc.?

Dev8484 29. Jul 2018 / Themenstart

Vollste Zustimmung. Und zwar ab Werk, nicht erst nach umfassenden Anpassung die den...

My1 28. Jul 2018 / Themenstart

solange nicht Safetynet den gleichen verwendet, dann nicht https://source.android.com...

mieze1 27. Jul 2018 / Themenstart

Das Problem gibt es aber auch bei vielen Apps, die einen Root-Zugriff benötigen. Einige...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Threadripper 2990WX - Test

Wir testen den Ryzen Threadripper 2990WX, den ersten 32-Kern-Prozessor für High-End-Desktops. In Anwendungen wie Blender oder Raytracing ist er unschlagbar schnell, bei weniger gut parallisierter Software wie Adobe Premiere oder x265 wird er aber von Intels ähnlich teurem Core i9-7980XE überholt.

Threadripper 2990WX - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nur noch Wochenende Taz stellt ihre Printausgabe wohl bis 2022 ein
  2. Cybercrime Bayern rüstet auf im Kampf gegen Anonymität im Netz
  3. Satelliteninternet Fraunhofer erreicht hohe Datenrate mit Beam Hopping

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /