Abo
  • Services:
Anzeige
VLC 3.0 hat rudimentäre Chromecast-Unterstützung.
VLC 3.0 hat rudimentäre Chromecast-Unterstützung. (Bild: Screenshot Golem.de)

VLC Media Player: Chromecast-Unterstützung nimmt Gestalt an

VLC 3.0 hat rudimentäre Chromecast-Unterstützung.
VLC 3.0 hat rudimentäre Chromecast-Unterstützung. (Bild: Screenshot Golem.de)

Der VLC Media Player bekommt Unterstützung für Googles Chromecast. Eine erste Vorabversion des Media Players mit der neuen Funktion ist verfügbar, allerdings funktioniert sie bisher nur bruchstückhaft.

Der beliebte VLC-Player wird Unterstützung für Googles Chromecast erhalten. Im Februar 2015 hatte das VLC-Team angekündigt, Chromecast-Unterstützung in den Player zu integrieren. In den aktuellen Nightly Builds von VLC 3.0 ist die Funktion erstmals enthalten, allerdings noch mit erheblichen Einschränkungen.

Anzeige

Chromecast-Funktion ist noch unzuverlässig

Der VLC-Player findet zwar einen Chromecast, das Übertragen lokaler Inhalte funktioniert aber noch nicht zuverlässig. In den meisten Fällen wird der Inhalt noch nicht auf den Chromecast übertragen. Den Entwicklern des VLC-Players steht also noch viel Arbeit bevor, bis die neue Funktion einwandfrei läuft.

Bisher gibt es im VLC-Player auch keinen typischen Cast-Button, um etwa das aktuelle Video bequem auf dem Chromecast abzuspielen. Die Auswahl des Chromecast ist über einen neuen Menüpunkt möglich. Im Tools-Menü gibt es den Eintrag "Renderer Output", der ein Fenster öffnet, in dem alle im Netzwerk befindlichen Chromcast-Modelle aufgeführt werden. Das Gerät mit dem VLC Media Player muss dazu im gleichen Netzwerk wie der Chromecast eingebucht sein.

Kein Zeitplan für VLC 3.0

Ein Klick auf den betreffenden Chromecast soll dann eigentlich die Wiedergabe auf dem Chromecast aktivieren. Das klappte allerdings meistens nicht, so dass es in der Praxis noch nicht nutzbar ist.

Der Chromecast ist ein Streamingzubehör von Google, das mittels HDMI-Stecker an einen Fernseher angeschlossen werden kann. Eigentlich ist der Chromecast vor allem dafür gedacht, Inhalte aus dem Internet abzuspielen. Der Chromecast hat keine eigene Oberfläche zur Bedienung, sondern wird etwa über die Chromecast-App konfiguriert. Apps und Programme von Drittanbietern erlauben es, lokal gespeicherte Inhalte auf dem Chromecast abzuspielen.

Das VLC-Team hat keinen Termin genannt, wann eine fertige Version von VLC 3.0 erscheinen soll. Es ist davon auszugehen, dass die fertige Version dann eine ordentliche Chromecast-Unterstützung bietet.


eye home zur Startseite
robinx999 28. Jun 2016

Wobei hier wohl zu vermuten sein dürfte das derjenige der es geschrieben hat Javascript...

robinx999 20. Jun 2016

Bin mal gespannt wie gut es Funktioniert und ob man dann auch mal eine DVD direkt an den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAIFUN Software AG, Raum Bayern
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  3. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin
  4. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  2. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  3. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  4. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  5. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  6. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  7. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa

  8. Kabel und DSL

    Vodafone gewinnt 100.000 neue Festnetzkunden

  9. New Technologies Group

    Intel macht Wearables-Sparte dicht

  10. Elektromobilität

    Staatliche Finanzhilfen elektrisieren Norwegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  2. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

Matebook X im Test: Huaweis erstes Ultrabook glänzt
Matebook X im Test
Huaweis erstes Ultrabook glänzt
  1. Huawei Neue Rack- und Bladeserver für Azure Stack vorgestellt
  2. Matebook X Huaweis erstes Notebook im Handel erhältlich
  3. Y6 (2017) und Y7 Huawei bringt zwei neue Einsteiger-Smartphones ab 180 Euro

  1. Re: "mehr Rätsel als in bisherigen Teilen"

    My1 | 06:29

  2. Re: Globalisierung ist schon toll

    sofries | 03:25

  3. Re: Total verrückt

    Proctrap | 02:35

  4. Re: vergleich gegen Guetzli?

    ad (Golem.de) | 02:29

  5. Re: Hab noch nie verstanden ...

    yummycandy | 02:22


  1. 16:55

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:56

  5. 15:21

  6. 14:10

  7. 14:00

  8. 12:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel