• IT-Karriere:
  • Services:

VLC, Kodi, Popcorn Time: Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

Untertitel sind praktisch, um Filme in einer fremden Sprache zu sehen oder eine andere Sprache zu lernen. Doch die Art und Weise, wie Mediaplayer damit umgehen, ist offenbar alles andere als sicher - bis jetzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Untertitel können als Angriffsvektor genutzt werden.
Untertitel können als Angriffsvektor genutzt werden. (Bild: Checkpoint)

Zahlreiche Mediaplayer gehen offenbar unvorsichtig mit Untertiteldateien um und können daher unerwünschten Code auf dem Rechner der Nutzer ausführen. Das geht aus einer Untersuchung der Sicherheitsfirma Checkpoint hervor. Betroffen sind beliebte Apps wie VLC, Kodi (ehemals XBMC) und Popcorn Time, insgesamt sollen rund 200 Millionen Nutzer bereits eines der verwundbaren Programme genutzt haben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC, Garching bei München
  2. SIZ GmbH, Bonn

Angreifer können demnach laut Checkpoint manipulierte Untertiteldateien verwenden, um Rechner anzugreifen. Hauptproblem ist nach Angaben des Unternehmens die generelle Sicherheit entsprechender Programme. Zudem gebe es über 25 verschiedene Formate für Untertitel, alle mit verschiedenen Features und Funktionsweisen.

Checkpoint macht keine detaillierten Angaben zu technischen Details, um böswillige Angriffe zu verhindern. Zu vermuten ist allerdings, dass die Mediaplayer-Apps die Untertiteldateien nicht immer um eventuell eingeschleuste Befehle bereinigen und so Code zur Ausführung bringen, wie es bei zahlreichen Sicherheitslücken im Web-Bereich immer wieder geschieht. Dadurch kann es nach Angaben von Checkpoint möglich sein, den gesamten Rechner zu übernehmen.

Kaum Nutzerinteraktion erforderlich

Perfide ist, dass der Angriff kaum Interaktion der Nutzer benötigt. Viele Mediaplayer können so konfiguriert werden, dass sie Untertiteldateien aus vertrauten Verzeichnissen automatisch beziehen. Angreifer könnten die von ihnen präparierten Quellen zudem gezielt mit guten Bewertungen versehen, damit ihre Dateien bevorzugt ausgewählt werden.

Die Hersteller haben aktuelle Versionen bereitgestellt, die die Sicherheitslücke beheben sollen. Entsprechende Downloads bieten Popcorn-Time, Kodi, VLC und Streamio an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 11,99€
  2. 3,99€
  3. 2,62€

recluce 07. Jul 2017

Selten so einen Unfug gelesen. Zum einen ist mir unklar, warum Du mehrere Videos auf...

recluce 07. Jul 2017

Kodi war für mich schon ca. 8 Jahre interessant, bevor ich Streaming überhaupt genutzt...

Dwalinn 29. Mai 2017

Oder einfach eine Erinnerung mal wieder ein VLC Update zu machen

nille02 25. Mai 2017

Durch aus möglich. Ich habe die commits der letzten Woche mal überflogen und mir ist in...

JouMxyzptlk 25. Mai 2017

Damit kann ich aber die Position und Farbe und größe des Textes nicht festlegen, oder...


Folgen Sie uns
       


Halo (2001) - Golem retro_

2001 feierte der Master Chief im Klassiker Halo: Kampf um die Zukunft sein Debüt. Wir blicken zurück und merken, wie groß der Einfluss des Spiels wirklich ist.

Halo (2001) - Golem retro_ Video aufrufen
Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Concept One ausprobiert Oneplus lässt die Kameras verschwinden
  3. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Keychron K6 Kompakte drahtlose Tastatur mit austauschbaren Switches
  2. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  3. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

    •  /