Vizio Jump Ads: TV-Hersteller zeigt eigene Bannerwerbung in TV-Sendung

Im laufenden TV-Programm erscheint auf Vizio-Geräten Bannerwerbung, die auf Apps auf dem Smart-TV verweist.

Artikel veröffentlicht am ,
Vizio zeigt eigene Werbebanner auf dem Smart-TV.
Vizio zeigt eigene Werbebanner auf dem Smart-TV. (Bild: Vizio)

Der vor allem auf dem US-amerikanischen Markt aktive TV-Hersteller Vizio hat seine Smart-TVs nachträglich mit der Funktion Jump Ads versehen. Damit lässt sich Bannerwerbung in ein laufendes TV-Programm einblenden. Vizio gibt an, dass solche Bannwerbung zunächst am Ende von Filmen, Serien oder Reportagen erscheinen wird, aber grundsätzlich auch mitten im Programm eingeblendet werden kann.

Stellenmarkt
  1. Software Developer - Web und Cloud (m/w/d)
    Hays AG, Stuttgart
  2. IT-Service Manager (w/m/d)
    Bw Bekleidungsmanagement GmbH, Köln
Detailsuche

In dem Werbebanner wird dann auf andere Apps verwiesen, die mit einem Klick auf das Banner gestartet werden. Derzeit werden die Jump Ads im Rahmen eines Betaprogramms getestet.

Vizio hat den TV-Sender Fox als einen ersten Partner gefunden. Der Sender testet derzeit Jump Ads am Ende der im linearen Fernsehen ausgestrahlten Folgen der Doku-Comedy Welcome to Flatch: Eine Bannerwerbung soll auf weitere Episoden der Serie in der Fox-Now-App hinweisen.

Fox will lineares Fernsehen und Streaming verbinden

Wenn das Banner angeklickt wird, startet die Fox-Now-App und dort sollen direkt weitere Folgen der Serie präsentiert werden. Damit soll eine Verzahnung zwischen linearem Fernsehen und TV-Streaming erfolgen.

Golem Akademie
  1. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.05.2022, virtuell
  2. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Vizio bewirbt die Funktion für Gerätekäufer damit, dass Zuschauer "ihr Fernseherlebnis mit einem einzigen Mausklick nahtlos" verlängern können, "was das Smart-TV-Erlebnis sowohl für die Zuschauer als auch für die Anbieter von Inhalten verbessert".

TV-Sender und Marken können Werbung schalten

Vizio will mit den Jump Ads sowohl TV-Sendern als auch Marken die Möglichkeit geben, am Ende einer linearen TV-Sendung mittels des Banners zu einer App auf dem Smart-TV zu wechseln. Nach Angaben von Vizio laufen derzeit Verhandlungen mit weiteren TV-Sendern und Marken.

Werbekunden von Vizio können dabei festlegen, an welcher Stelle einer Sendung die Werbung kommt - die Bannerwerbung könnte also auch mitten in einer Sendung erscheinen. Zudem kann die Häufigkeit der Werbeschaltung bestimmt werden. Ferner legt der Werbetreibende fest, auf welche App die Bannerwerbung verweist.

Die Funktion Jump Ads verwendet Vizios sogenannte Inscape ACR-Technik, um zu erkennen, wann eine Sendung läuft, in der entsprechende Bannerwerbung erscheinen soll.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Trollversteher 05. Apr 2022 / Themenstart

Wegen der User Experience selbstverständlich ... Dann kann man die Netzwerkkabel/WLAN...

nachwuchsmisant... 05. Apr 2022 / Themenstart

Nein, solange du zumindest etwas Bildqualität haben möchtest, eine "gescheite" Größe oder...

ITnachHauseTele... 05. Apr 2022 / Themenstart

LG und andere Marken machen das ebenfalls. Zumindest hier in DE ist es aber standardmä...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /