Vizio: Erstmals Verbraucherklage zur GPL-Durchsetzung eingereicht

Können Endverbraucher und Kunden die Rechte der GPL durchsetzen, etwa um Geräte zu reparieren? Das muss nun ein Gericht in den USA klären.

Artikel veröffentlicht am ,
Vizio soll gegen die GPL verstoßen. Die Software Freedom Conservancy geht dagegen nun als Endkunde vor.
Vizio soll gegen die GPL verstoßen. Die Software Freedom Conservancy geht dagegen nun als Endkunde vor. (Bild: Pixabay)

Die für die Vertretung von zahlreichen Software-Projekten sowie auch für ihre GPL-Klage bekannte Organisation Software Freedom Conservancy (SFConservancy) hat in den USA eine weitere GPL-Klage eingereicht. Beklagte ist der Smart-TV-Hersteller Vizio, der laut SFConservancy die GPL-Quellen seiner genutzten Software nicht GPL-konform bereitstellt und auch nicht mehr auf Anfragen der SFConservancy reagiert.

Stellenmarkt
  1. Systemingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim
  2. IT-Professional / Bioinformatiker (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
Detailsuche

Bisher wird die GPL von vielen Juristen und auch für entsprechende Klagen zur Rechtedurchsetzung als reine Urheberrechtslizenz gesehen. Einzelne Urheber müssen also zunächst nachweisen, dass diese tatsächlich Rechte an einem bestimmten Werk halten, um die Bedingungen der GPL zur Offenlegung der Quellen tatsächlich durchsetzen zu können. Die GPL-Klage von Linux-Kernel-Entwickler Christoph Hellwig gegen VMware hat gezeigt, wie schwierig das sein kann.

Die SFConservancy geht nun einen völlig neuen Weg und versetzt sich auf den Standpunkt der Verbraucherrechte. Immerhin ist die Copyleft-Lizenz GPL explizit darauf ausgerichtet, dass diese denjenigen den Zugriff auf den Quellcode einer Software ermöglichen soll, die auch die Binärdateien erhalten. Und das sind eben in den meisten Fällen die Käufer bestimmter Geräte.

Zahlreiche GPL-Verstöße vorgeworfen

In der Klage (PDF) wirft die SFConservancy dem Vizio-Unternehmen vor, mit seiner Smartcast-Plattform gegen die GPL und LGPL zahlreicher Software-Projekte zu verstoßen. Dazu gehören unter anderem der Linux-Kernel, Bash, Busybox, FFmpeg, GNU Tar, Glibc sowie weitere Basisbibliotheken bis hin zu Systemd. Auf Nachfragen zur Bereitstellung der Quellen habe Vizio laut SFConservancy letztlich aufgehört, überhaupt zu reagieren. Ziel der Klage ist entsprechend auch die Offenlegung der Quellen.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    10. November 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Klage gegen Vizio ist offenbar Teil der grundsätzlichen Neuausrichtung der SFConservancy, die durch repräsentative Klagen gegen einzelne Hersteller den Druck auf die gesamte Industrie erhöhen möchte. Unterstützt wird die Organisation dabei unter anderem von der ARDC, einer Organisation von Funkamateuren. Positiv zu der Klage äußert sich nun darüber hinaus aber auch etwa der CEO von iFixit. Immerhin könne letztlich nur durch den Zugang zu den Software-Quellen eine vollständige Reparatur eines Geräts gewährleistet werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Blender Foundation
Blender 3.0 ist da

Die freie 3D-Software Blender bekommt ein Update - wir haben es uns angesehen.
Von Martin Wolf

Blender Foundation: Blender 3.0 ist da
Artikel
  1. Ikea Åskväder: Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland
    Ikea Åskväder
    Modulare Steckdosenleiste startet in Deutschland

    Die modulare Steckdosenleiste von Ikea ermöglicht viele Anpassungen und wird erstmals auf der Ikea-Webseite gelistet.

  2. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  3. Wochenrückblick: Acht neue Kerne
    Wochenrückblick
    Acht neue Kerne

    Golem.de-Wochenrückblick Qualcomm stellt Chips vor, und wir testen den Fire-TV-Stick: die Woche im Video.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /