• IT-Karriere:
  • Services:

Vivobook Flip 14: Asus-Convertible verwendet AMD Renoir ab 600 US-Dollar

Das Vivobook Flip 14 gehört zu den ersten, das mit AMDs neuer Prozessorgeneration ausgestattet wird. Es hat auch einen Stift-Digitizer.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Vivobook Flip verwendet AMD-CPUs.
Das Vivobook Flip verwendet AMD-CPUs. (Bild: Asus)

Asus hat eine neue Version des Vivobook Flip 14 ins Sortiment aufgenommen. Das Flip 14 TM420IA verwendet AMDs Ryzen-CPUs der Generation Renoir, genauer einen Ryzen 7 4700U mit acht Kernen, einen Ryzen 5 4500U mit sechs Kernen oder einen Ryzen 3 4300U mit vier Kernen. Das Notebook ist ein Convertible mit 360-Grad-Scharnier und passendem 14-Zoll-Full-HD Touchscreen. Auch ein Stift-Digitizer ist integriert.

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Bonn

Neben dem AMD-Prozessor verbaut Asus 8 oder 16 GByte DDR4-Arbeitsspeicher. Es gibt zudem die Auswahl zwischen einer 256-, 512- oder 1.000-GByte-NVMe-SSD. Die Ryzen-CPU stellt die integrierte GPU - eine Vega 5, 6 oder 7. Das Leistungsbudget von Renoir-CPUs liegt bei 10 bis 25 Watt.

Genug Anschlüsse, aber kleiner Akku

Das Chassis des Notebooks misst 324 x 220 x 18,2 mm und wiegt 1,5 kg. An den Gehäuseseiten können zwei USB-1-Ports - davon eine USB-2.0- und eine USB-3.2-Gen2-Buchse - , USB-C (3.2 Gen2) und HDMI in voller Größe genutzt werden. Eine Netzwerkverbindung kann drahtlos per Wi-Fi 6 hergestellt werden.

Der Akku ist mit 42 Wattstunden angegeben. Das dürfte eher durchschnittlich gute Laufzeiten und keine Bestleistung ergeben. Interessant: Asus installiert Windows 10 Pro statt Home vor. Das ist für vergleichsweise günstige Notebooks nicht selbstverständlich.

  • Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
  • Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
  • Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
  • Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
  • Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
  • Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
  • Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
Asus Vivobook Flip 14 TM420IA (Bild: Asus)<br>
ASUS Education VivoBook Flip 14 (TM420IA-EC069T), Notebook

Die Startversion mit vierkernigem Ryzen 3 4300U soll ab 600 US-Dollar verkauft werden. In Deutschland sind die Ryzen-5-Version und das Ryzen-7-Modell für 900, respektive 1.100 Euro etwa bei Mediamarkt zu finden. Allerdings beginnt die Auslieferung wohl erst ab 28. September 2020. Das könnte mit Lieferengpässen bei der neuen AMD-Prozessorgeneration zusammenhängen, die etwa der Barebone-Hersteller Schenker bereits bestätigte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sandisk Ultra 3D 2TB SATA-SSD für 159,00€, LG OLED65CX9LA für 1.839,00€, Trust Trino...
  2. (Spring Sale u. a. Anno 1800 für 26,99€, Middle-earth: Shadow of War für 6,80€ und Dying...
  3. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  4. 159€

hle.ogr 10. Aug 2020

Darfst du gerne nachlesen. Ich gehe davon aus, dass du an den USB C deine Dockingstation...

zonk 07. Aug 2020

k.T.


Folgen Sie uns
       


Govecs Elmoto Loop - Test

Das Elmoto Loop von Govecs wiegt nur 59 Kilogramm, hat einen guten Elektromotor und fährt sich ganz anders als ein klassischer E-Roller.

Govecs Elmoto Loop - Test Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /