Vivo Nex Dual Screen: Vivo stellt Smartphone mit zwei Displays vor

Nach Nubia stellt mit Vivo der zweite chinesische Hersteller binnen kurzer Zeit ein Smartphone mit zwei Displays vor: Neben dem Hauptbildschirm befindet sich ein zweiter, kleinerer auf der Rückseite. Eine Frontkamera hat das Nex Dual Screen entsprechend nicht mehr.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Rückseite des Vivo Nex Dual Screen mit dem Kameraring
Die Rückseite des Vivo Nex Dual Screen mit dem Kameraring (Bild: Vivo)

Der chinesische Hersteller Vivo hat mit dem Nex Dual Screen ein neues Smartphone vorgestellt, das ohne Kamera auf der Vorderseite erscheint. Das Gerät ist damit bereits das zweite Smartphone von Vivo, das die Frontkamera abschafft.

Stellenmarkt
  1. Senior Service Manager Netzwerk WAN (m/w/d)
    BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach, deutschlandweit
  2. Projektmanager für Prozessstandards & Digitale Produktion (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
Detailsuche

Anders als das Vivo Nex hat das neue Modell aber keinen Schiebemechanismus, sondern ein zweites Display auf der Rückseite. Damit folgt Vivo dem Konzept, das der Konkurrent Nubia vor kurzem vorgestellt hat. Dank des Bildschirms auf der Rückseite können Nutzer die Hauptkamera auch für Selbstporträts verwenden - so wird keine separate auf der Vorderseite benötigt.

Das Hauptdisplay auf der Vorderseite ist 6,39 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2.340 x 1.080 Pixeln. Der zweite Bildschirm auf der Rückseite ist mit 5,49 Zoll etwas kleiner, die Auflösung beträgt hier 1.920 x 1.080 Pixel.

  • Das Vivo Nex Dual Screen hat keine Kamera mehr auf der Vorderseite. (Bild: Vivo)
  • Dank eines zweiten Bildschirms auf der Rückseite kann die Hauptkamera für Selbstporträts verwendet werden. (Bild: Vivo)
  • Das Vivo Nex Dual Screen kommt zunächst wohl nur in China in den Handel. (Bild: Vivo)
Das Vivo Nex Dual Screen hat keine Kamera mehr auf der Vorderseite. (Bild: Vivo)

Die Kamera hat insgesamt drei Sensoren: Eine Dualkamera mit jeweils 12 Megapixeln wird durch eine Tiefeninformationskamera mit 2 Megapixeln unterstützt. Das Kamerasystem sitzt in einer runden Einfassung, deren untere Hälfte in das Display hineinragt. Dieser Halbring leuchtet bei Benachrichtigungen und dient bei Selbstporträts als Blitz.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Inneren des Vivo Nex Dual Screen arbeitet Qualcomms Snapdragon 845, der Arbeitsspeicher ist 10 GByte groß. Der eingebaute Flash-Speicher hat eine Größe von 128 GByte. Das Smartphone unterstützt LTE auch auf den in Deutschland wichtigen Frequenzbändern 3, 7 und 20.

Preis liegt umgerechnet bei 640 Euro

Das Vivo Nex Dual Screen soll am 29. Dezember 2018 in China auf den Markt kommen und 5.000 Yuan kosten. Umgerechnet sind das 640 Euro, was für ein Smartphone in China ein recht hoher Preis ist. Ob und wann das Smartphone auch außerhalb Chinas in den Handel kommt, ist aktuell noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Fotobar 17. Dez 2018

Nö. kwT

Anonymer Nutzer 14. Dez 2018

Mir egal. Hab noch nie für eines meiner smartphones eine hülle gehabt und gebraucht.

körner 14. Dez 2018

EXAKT meine Gedanken zu dem Thema. :)

Anonymer Nutzer 14. Dez 2018

Du meintest eventuell effizient, denn der Effekt "1 hergestelltes Handy" ist ja bei...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt

Der sogenannte Teilchenzoo der Physik ist noch größer geworden. Die Wissenschaft hofft auf Bestätigung der Modelle zu deren internen Aufbau.

Wissenschaft: LHC hat drei neue exotische Teilchen entdeckt
Artikel
  1. Superior Continuous Torque: E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress
    Superior Continuous Torque
    E-Motor von Mahle für Dauerbetrieb unter Stress

    Mahle hat einen neuen Auto-Elektromotor entwickelt, der unbegrenzt lange unter hoher Last betrieben werden kann. Dies wird durch ein neues Kühlkonzept im Motor erreicht.

  2. Security: BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten
    Security
    BSI beginnt Zertifizierung für 5G-Komponenten

    Eine schnelle und zuverlässige IT-Sicherheitsaussage für die geprüften Produkte, das verspricht das BSI. Doch welche Produkte sind betroffen?

  3. VW.OS: VW-Software soll einfach updatefähig und bezahlbar sein
    VW.OS
    VW-Software soll "einfach updatefähig" und bezahlbar sein

    Mit seiner Softwaresparte Cariad will VW ein einheitliches System mit vereinfachter Architektur erstellen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • CM 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /