Vivaldi 5.0: Browser erhält Komfort-Übersetzung

Neben der Desktop-Version gibt es auch eine neue Android-Version von Vivaldi, die auf eine Tablet-Nutzung optimiert wurde.

Artikel veröffentlicht am ,
Die neue Version von Vivaldi ist da.
Die neue Version von Vivaldi ist da. (Bild: Vivaldi)

Mit der neuen Version erhält der Browser Vivaldi umfangreichere Möglichkeiten rund um Themes, mit denen bereits länger das Aussehen des Browsers verändert werden kann. Künftig lassen sich Themes umfangreicher als bisher anpassen, so können etwa die Farbe und das Hintergrundbild eines Themes verändert werden oder die Transparenz der Tab-Leiste.

Stellenmarkt
  1. Android Mobile Entwickler (m/w/d)
    ING Deutschland, Nürnberg
  2. Fachinformatiker (m/w/d)
    itsc GmbH, Hannover, Essen
Detailsuche

Eigene Themes können neuerdings in einem Themes-Store bei Vivaldi hochgeladen und für alle Vivaldi-Nutzer zur Verfügung gestellt werden. Umgekehrt können hier viele weitere Themes bezogen werden. Sie können auch einzeln exportiert oder importiert werden.

Mit Vivaldi 4.0 erhielt der Browser bereits eine Übersetzungsfunktion, die in Vivaldi 5.0 erweitert wird. Dafür arbeitet Vivaldi weiterhin mit dem Unternehmen Lingvanex zusammen. Die Übersetzungen erfolgen, indem der Text an Vivaldi-Server übermittelt und dort verarbeitet wird. Die übersetzten Texte sollen dabei nicht an Dritte weitergegeben werden und es soll keine Profilzuordnung erfolgen.

Übersetzung erscheint automatisch im Panel

Der Browser erhält im Panel-Bereich einen Übersetzungsbereich. Dadurch kann die Übersetzung parallel zu einer geöffneten Webseite in einem Panel geöffnet sein. Das Besondere: Bereits die Markierung des Textes genügt, um ihn ohne weitere Befehle zu übersetzen. Das Panel soll zudem einen Verlauf getätigter Übersetzungen bieten und kann an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Generell sollen Übersetzungen schneller erledigt werden.

Golem Akademie
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    17. Februar 2022, Virtuell
  2. Scrum Product Owner: Vorbereitung auf den PSPO I (Scrum.org): virtueller Zwei-Tage-Workshop
    3.–4. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Mit Vivaldi 5.0 lassen sich die laufenden Downloads nicht mehr nur im Panelbereich, sondern auch in einem gesonderten Fenster anzeigen. Und es gibt ein frei verschiebbares Fenster mit der Übersicht der Downloads.

Vivaldi 5.0 für Android mit Tablet-Optimierungen

Parallel zur Desktop-Version von Vivaldi 5.0 wurde auch die Android-Ausführung des Browsers veröffentlicht. Prinzipiell ist der Anbieter bemüht, den gleichen Funktionsumfang auf allen Plattformen anzubieten. Aber manche Funktionen, die auf einem Desktop-System mit großem Bildschirm sinnvoll nutzbar sind, können auf einem kleinen Smartphone- oder Tablet-Bildschirm eher unpraktisch sein. Auch aus diesem Grund gibt es Unterschiede im Funktionsumfang.

Speziell für den Einsatz auf Tablets gibt es die Vivaldi-Funktion der zweistufigen Tab-Stapel nun auch in der Android-Version des Browsers. Damit soll die Übersicht bei vielen offenen Tabs verbessert werden. Tabs innerhalb einer Gruppe erscheinen in einer zweiten Reihe und werden ausgeblendet, wenn sie nicht benötigt werden.

2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi + Cellular, 256 GB) - Space Grau (9. Generation)

Vivaldi bietet neue Tab-Konfiguration

Außerdem lassen sich die Tab-Funktionen umfangreicher als bisher konfigurieren. So kann für Hintergrund-Tabs der Schließen-Button ausgeblendet werden, um der Tab-Beschriftung mehr Platz zu verschaffen. Zudem kann die Registerkarte eines Tabs als Favicon erscheinen, Tabs nehmen dann weniger Platz ein.

Vivaldi 5.0 unterstützt auf Android-Geräten ein dunkles Theme, um Webseiten im Dark-Mode zu betreiben. Nur auf Tablets gibt es künftig Panels wie in der Desktop-Welt. Damit kann man Informationen parallel zur aktiven Webseite im Blick behalten. Zudem kann die Tablet-Version von Vivaldi umfangreicher angepasst werden als auf Smartphones - das ist dem größeren Tablet-Display geschuldet.

Vivaldi 5.0 ist verfügbar

Vivaldi 5.0 steht für Windows, Mac und Linux zum Herunterladen bereit, ebenso wie die neue Android-Version von Vivaldi. Wer neue Funktionen im Browser bereits vorab ausprobieren möchte, kann die Snapshot-Versionen von Vivaldi installieren, die meist zuverlässig und stabil funktionieren.

Vivaldi unterscheidet sich von anderen Browsern am Markt durch viele Komfortfunktionen und zahlreiche Anpassungsmöglichkeiten. Der Browser lässt sich dabei vergleichsweise umfangreich für die eigenen Bedürfnisse einstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Gesichtserkennung verbessert: iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske
    Gesichtserkennung verbessert
    iOS 15.4 unterstützt Face ID mit Maske

    iOS 15.4 ermöglicht es, das iPhone per Gesichtserkennung trotz Maske zu entsperren. Die Apple Watch ist dazu nicht mehr nötig.

  2. Giga Factory Berlin: Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg
    Giga Factory Berlin
    Tesla kauft Bahngleis in Brandenburg

    Tesla will sein neues Werk in Grünheide besser an den öffentlichen Nahverkehr anbinden und kauft ein Schienenstück für einen eigenen Zug.

  3. Aus dem Verlag: Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen
    Aus dem Verlag
    Golem-PC mit Geforce RTX 3050 und 6C-Ryzen

    Sechs CPU-Kerne dank AMDs Ryzen und eine Raytracing-Grafikkarte für 1080p-Gaming: Der Golem Basic Plus ist dafür gerüstet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /