• IT-Karriere:
  • Services:

Vito, Sprinter, Citan: Mercedes bringt Lieferwagen als Elektrofahrzeuge heraus

Mercedes will der Deutschen Post mit dem Streetscooter nicht das Feld überlassen. Die Lieferwagen aus Stuttgart werden elektrifiziert. Der neue Elektro-Vito wird ab kommendem Jahr gebaut.

Artikel veröffentlicht am ,
Lieferwagen E-Vito: Weiterentwicklung zusammen mit bestimmten Kunden
Lieferwagen E-Vito: Weiterentwicklung zusammen mit bestimmten Kunden (Bild: Daimler)

Der Lieferwagen wird elektrisch: Der Stuttgarter Automobilkonzern Daimler Benz bringt seine Transporter Vito, Sprinter und Citan als Elektrofahrzeuge auf den Markt. "Wir sind von der Notwendigkeit des elektrischen Antriebs in unseren Vans überzeugt, allen voran im innerstädtischen Bereich", sagt Volker Mornhinweg, Leiter der Transporter-Sparte bei Mercedes-Benz.

Erst Vito, dann Sprinter und Citan

Stellenmarkt
  1. Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH, Karlsruhe
  2. STADT ERLANGEN, Erlangen

Der Vito wird das erste Modell, das auf den Markt kommt; eine erste Elektrovariante des Vito hatte Mercedes 2010 vorgestellt. Der E-Vito kann ab sofort vorbestellt werden. Die Fahrzeuge will Mercedes in der zweiten Hälfte kommenden Jahres ausliefern. 2019 soll der Sprinter folgen. Für den Citan hat Mercedes noch kein Datum genannt.

Der Elektroantrieb des Lieferwagens hat eine Leistungen von 84 Kilowatt und ein Drehmoment von 300 Newtonmetern. Der Akku, der unter dem Fahrzeug angebracht ist, hat eine Kapazität von 41,4 Kilowattstunden, was eine Reichweite von etwa 150 Kilometern ermöglicht. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt 120 Kilometer pro Stunde.

Mercedes bietet den E-Vito mit zwei Radständen an

Den E-Vito gibt es mit zwei verschiedenen Radständen: 5,14 Meter oder 5,37 Meter. Das Fahrzeug kann eine Zuladung von 1.073 Kilogramm transportieren. Das zulässige Gesamtgewicht beträgt 3.200 Kilogramm.

Mercedes will zusammen mit einigen Großkunden - darunter der Logistikdienstleister Hermes - die Fahrzeuge weiterentwickeln. Dazu startet Hermes Anfang kommenden Jahres ein Pilotprojekt in Hamburg und Stuttgart. Hermes hatte im Frühjahr bei Mercedes 1.500 Elektrolieferwagen bestellt.

Immer mehr Logistikunternehmen stellen beim innerstädtischen Lieferverkehr auf Elektrofahrzeuge um, darunter etwa der Kurierdienst UPS. Die Deutsche Post ist sogar noch einen Schritt weiter gegangen: Das Unternehmen hatte mit dem Aachener Unternehmen Streetscooter zusammen ein elektrisches Postauto entwickelt. 2014 übernahm die Post den Elektroautohersteller, um die E-Postautos selbst zu bauen. Im Frühjahr hat die Post schließlich angekündigt, die Streetscooter auch für externe Kunden zu produzieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129€ (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis 159,99€ + Versand)
  2. (u. a. Total War: Warhammer II für 24,99€, Halo Wars 2 (Xbox One / Windows 10) für 10,49€ und...
  3. 1,99€
  4. (u. a. Ecovacs Robotics Deebot Ozmo 905 heute für 333€, Philips 58PUS6504/12 für 399€, JBL...

Ach 21. Nov 2017

Ne, das gilt genauso für den Transporter. Auf reinen Batteriebetrieb getrimmt wird das...

elf 21. Nov 2017

Mit SITZheizung sollte gerade das nicht der Fall sein ;-)

flasherle 21. Nov 2017

Luxus und ausstattung

garfield2008 20. Nov 2017

Die angegebenen Maße sind die Fahrzeuglänge des Vito Lang und Extrlang. Die Radstände der...

flasherle 20. Nov 2017

Vermutlich wie in der B-Klasse früher mit sandwichboden.


Folgen Sie uns
       


LG Gram 14 (14Z90N) im Test

Das LG Gram 14 ist weniger als 1 kg leicht und kann trotzdem durch lange Akkulaufzeit überzeugen. Das Deutschlanddebüt des Gerätes ist gelungen.

LG Gram 14 (14Z90N) im Test Video aufrufen
SpaceX: Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen
SpaceX
Die Raumfahrt ist im 21. Jahrhundert angekommen

Das Crew-Dragon-Raumschiff von SpaceX ist gestartet und hat einen Namen bekommen. Golem.de verfolgt den Rest der Reise zur ISS.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Satelliteninternet SpaceX schießt 60 weitere Starlink-Satelliten ins All
  2. SpaceX Vierter Starship-Prototyp explodiert in gewaltigem Feuerball
  3. SpaceX Crew Dragon erfolgreich gestartet

Zhaoxin KX-U6780A im Test: Das kann Chinas x86-Prozessor
Zhaoxin KX-U6780A im Test
Das kann Chinas x86-Prozessor

Nicht nur AMD und Intel entwickeln x86-Chips, sondern auch Zhaoxin. Deren Achtkern-CPU fasziniert uns trotz oder gerade wegen ihrer Schwächen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. KH-40000 & KX-7000 Zhaoxin plant x86-Chips mit 32 Kernen

Thinkpad DIY: Wie ich meinen alten Laptop fit für die Zukunft mache
Thinkpad DIY
Wie ich meinen alten Laptop fit für die Zukunft mache

Mit ein paar neuen Teilen und etwas Bastelei kann mein acht Jahre altes Thinkpad wieder mit den Laptops der Kollegen mithalten.
Ein Erfahrungsbericht von Moritz Tremmel

  1. MNT Reform Preis des quelloffenen Selbstbau-Laptops steht fest
  2. Golem.de-Hobbys fürs Social Distancing "Sie haben Ihre Schiffchen kaputt gemacht!"
  3. Arduino Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

    •  /