Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft hat Patch zurückgezogen.
Microsoft hat Patch zurückgezogen. (Bild: Joe Raedle/Getty Images)

Visual Studio: Microsoft-Patch legt Windows-Rechner lahm

Microsoft hat Patch zurückgezogen.
Microsoft hat Patch zurückgezogen. (Bild: Joe Raedle/Getty Images)

Microsoft musste einen Patch zurückziehen. Durch einen Fehler installiert sich der Patch nicht korrekt und führt dazu, dass das Windows-System nicht mehr korrekt startet.

Anzeige

Ein aktueller Patch von Microsoft macht Probleme. Wer das Update KB3001652 installiert, kann Probleme mit seinem Windows-System bekommen. Denn der Computer fährt dann nicht mehr ordnungsgemäß hoch. Bei jedem Neustart wird versucht, den Patch einzuspielen.

Nach Angaben von Windows IT Pro hat Microsoft die Patchverteilung bereits gestoppt. Wer den Patch dennoch über Windows Update angeboten bekommt, sollte derzeit auf die Installation verzichten. Es ist davon auszugehen, dass Microsoft den Patch in einigen Tagen wieder neu auflegen und dann verteilen wird.

Wer davon betroffen ist, kann sich behelfen, indem die Installation abgebrochen wird. Das ist wahlweise über die Kommandozeile oder den Taskmanager möglich, dazu muss der Installationsprozess beendet werden. Im nächsten Schritt müsste der Patch aus den automatischen Updates ausgeschlossen werden.

Patch für Visual Studio 2010

Der Patch ist eigentlich für Microsofts Visual Studio 2010 gedacht. Wenn eine Software aber Komponenten von Visual Studio verwendet, könnte der Patch ebenfalls zur Installation angeboten werden.

Mit dem Patch sollte ein Problem in Visual Studio 2010 beseitigt werden, das zu einem Programmabsturz führen konnte. Aber auch Darstellungsfehler sollen damit beseitigt werden. Auf Geräten mit Touchscreen konnte das Beenden von Office-Applikationen länger dauern als normalerweise. Diese Verzögerung von 15 bis 20 Sekunden sollte der Patch beseitigen.

Microsoft hat 56 Sicherheitslücken geschlossen

Am Dienstagabend hat Microsoft zudem neun Sicherheitspatches veröffentlicht, mit denen 55 Sicherheitslücken beseitigt werden. Die meisten Sicherheitslücken entfallen auf den Internet Explorer - Microsoft hat 41 Fehler in seinem Browser beseitigt. Einige der Fehler können zur Ausführung von Schadcode missbraucht werden, wenn ein Opfer eine entsprechend manipulierte Webseite besucht.

Nachtrag vom 12. Februar 2015

Microsoft hat den Patch für Visual Studio 10 wohl korrigiert und verteilt ihn wieder über die Windows-Update-Funktion. Damit soll es die beschriebenen Probleme nicht mehr geben.


eye home zur Startseite
Eheran 12. Feb 2015

Das Problem hatte eine Freundin: http://www.bleepingcomputer.com/forums/t/566588/did-new...

Himmerlarschund... 12. Feb 2015

Mal nen Systemwiederherstellungspunkt versucht?

Truster 12. Feb 2015

Das gabs bei Ubuntu auch ein paar mal....

Himmerlarschund... 12. Feb 2015

Die 13 ist das Alter, oder?

Himmerlarschund... 12. Feb 2015

Nee, eben. Stromlos ist stromlos. Mit Standby als Default hätte ich aber ein Problem.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Wiesbaden, Wiesbaden
  2. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  3. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. The Revenant 7,97€, James Bond Spectre 7,97€, Der Marsianer 7,97€)
  2. (u. a. Unter dem Sand, The Neon Demon, Union Pacific)
  3. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: "dürften kaum die normalerweise fälligen 1...

    Yeeeeeeeeha | 16:31

  2. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    Tyler_Durden_ | 16:29

  3. Re: Was soll der Aufriss?

    Berner Rösti | 16:28

  4. Re: Worum gehts?

    Trockenobst | 16:27

  5. Re: Denkt er er hätte eine Sonderposition?

    Berner Rösti | 16:26


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel