Visual Studio Live Share: Kollaboratives Entwickeln zwischen Macs und Windows-PCs

Microsoft hat Visual Studio Live Share freigegeben. Das soll die Entwicklung in Teams erleichertern, die nicht unbedingt an einem Ort arbeiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein Nutzer vor einem Computer (Symbolbild)
Ein Nutzer vor einem Computer (Symbolbild) (Bild: BEHROUZ MEHRI/AFP)

Microsofts Visual Studio Live Share ist fertig. Das Werkzeug erlaubt ein kollaboratives Arbeiten zwischen Anwendern mit Visual Studio auf dem Windows-PC und Visual Studio Code, das Mac-Anwender nutzen. Live Share funktioniert so, wie man sich das gemeinsame Arbeiten vorstellt. Entwickler sehen, was auf der jeweils anderen Maschine passiert, unabhängig von Abhängigkeiten in der Entwicklung. Die Anwender können sich dabei gemeinsam in unterschiedlichen Sourcen von Dateien bewegen aber auch die Arbeit dank Curser-Verfolgung beobachten. Auch das Markieren von Code über Gerätegrenzen hinweg ist so möglich.

Stellenmarkt
  1. Datenbankadministrator*in
    Atruvia AG, Karlsruhe, München, Münster
  2. WLAN Administrator (m/w/d)
    willy.tel GmbH, Hamburg
Detailsuche

Das funktioniert natürlich auch zwischen Gerätefamilien, doch Microsoft stellte auf der Build vor allem die Zusammenarbeit zwischen Visual Studio 2017 und Visual Studio Code hervor.

Im Unterschied zum normalen Screensharing erlaubt Live Share auch den Zugriff auf die Entwicklungsumgebung des anderen Nutzers. Im Falle einer Webentwicklung können die Entwickler auf die Localhosts anderer Nutzer bei Bedarf über den Live-Share-Kanal zugreifen. Es ist nicht notnwendig, den Webserver dafür zum Internet zu öffnen. Stattdessen arbeiten die Nutzer so, als wären sie auf einem eigenen Localhost aktiv.

Live Share wird kostenlos derzeit als Preview angeboten und kann unter visualstudio.com heruntergeladen werden.

Golem Akademie
  1. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    , Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Microsoft an der Microsoft Build in Seattle, Washington teilgenommen. Die Reisekosten wurden von Microsoft übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben Dritter; diese Offenlegung dient der Transparenz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  2. Telekom-Internet-Booster: Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus
    Telekom-Internet-Booster
    Feldtest bringt über 600 statt 50 MBit/s ins Haus

    Die Telekom beginnt mit 5G DSL. Dafür wird im Haushalt eine Außenantenne benötigt.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Heute ist Cyber Monday • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • 3 für 2: Star Wars & Marvel • Bis 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer • Cyber Monday bei MM/Saturn (u. a. Xiaomi 11 Lite 5G 299€) • Alternate (u. a. be quiet CPU-Kühler 29,99€) [Werbung]
    •  /