• IT-Karriere:
  • Services:

Visual Studio 15.9: Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da

Microsoft hat Visual Studio 15.9 veröffentlicht, welches eine Option enthält, Apps nativ für ARM64 zu kompilieren. Das ist wichtig für Notebooks mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM als Betriebssystem.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Always Connected PCs mit Windows 10 on ARM
Zwei Always Connected PCs mit Windows 10 on ARM (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die aktuelle Version 15.9 der Entwicklungsumgebung Visual Studio von Microsoft unterstützt ARM64. Passend dazu wurde der Windows-Store aktualisiert, sodass dort nun ARM64-Apps eingestellt werden können. Bisher waren dort nur ARM32- oder x86-Versionen zu finden, wobei Letztere auf Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM emuliert werden. Für sogenannte Always Connected PCs (Test) sind native ARM64-App ein willkommene Neuerung.

Stellenmarkt
  1. Verlag C.H.BECK, München Schwabing
  2. Deutschland sicher im Netz e.V., Berlin

Zwar gibt es seit Mai 2018 eine Vorschauversion für Visual Studio 15.8, um Programme für ARM64 zu kompilieren, das finale SDK (Software Development Kit) vereinfacht die Erstellung aber. Anwendungen, die als UWP (Universal Windows Platform) oder C++ Win32 vorliegen, laufen als native ARM64-Apps teils schneller und sind vor allem anders als x86_64-Varianten mit Windows 10 on ARM kompatibel. Denn der bisherige Emulator kann nur mit Win32-Programmen umgehen, und schon die werden in einigen Fällen extrem langsam umgesetzt, was sie nahezu unbrauchbar machte.

Bisherige Always Connected PCs wie Asus' Nova Go oder HPs Envy x2 basieren auf einem Snapdragon 850, welcher mittlerweile von Windows 10 on ARM v1803 vollständig unterstützt wird - die aktuelle v1809 hatte sich ja um Wochen verzögert. Die nächste Generation wird den schnelleren Snapdragon 855 nutzen, den Qualcomm wohl final als Snapdragon 8150 im Dezember 2018 ankündigen wird. Der Vorteil der Plattform liegt in der deutlich längeren Akkulaufzeit verglichen mit ähnlich ausgestatteten x86-Notebooks, die Einschränkungen durch ARM- oder emulierte Apps können aber stören.

Zumindest in Deutschland ist das Angebot an Snapdragon-basierten Geräten aber noch sehr gering. Neben Asus' Nova Go, einem klassischen Notebook, bietet nur Lenovo mit dem Yoga C630 noch ein Convertible an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 789€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 224,71€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. 634,90€ (Bestpreis!)
  4. 369,99€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test: Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans
Thinkpad Trackpoint Keyboard 2 im Test
Tolle kompakte Tastatur für Thinkpad-Fans

Lenovos externe Thinkpad-Tastatur bietet alle Vorteile der Tastatur eines Thinkpad-Notebooks. Sie arbeitet drahtlos und mit Akkutechnik.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Thinkpad X1 Fold Das faltbare Thinkpad kommt im Oktober
  2. Thinkpad X1 Nano Lenovo macht das Carbon winzig
  3. Thinkpad E14 Gen2 (AMD) im Test Gelungener Ryzen-Laptop für 700 Euro

Mafia Definitive Edition im Test: Ein Remake, das wir nicht ablehnen können
Mafia Definitive Edition im Test
Ein Remake, das wir nicht ablehnen können

Familie ist für immer - nur welche soll es sein? In Mafia Definitive Edition finden wir die Antwort erneut heraus, anders und doch grandios.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mafia Definitive Edition angespielt Don Salieri wäre stolz
  2. Mafia Definitive Edition Ballerei beim Ausflug aufs Land
  3. Definitive Edition Das erste Mafia wird von Grund auf neu erstellt

Tutorial: Was ein On Screen Display alles kann
Tutorial
Was ein On Screen Display alles kann

Werkzeugkasten Viele PC-Spieler schwören auf ein OSD. Denn damit lassen sich Limits erkennen, die Bildqualität verbessern und Ruckler verringern.
Von Marc Sauter


      •  /