• IT-Karriere:
  • Services:

Visual Studio 15.9: Offizielle ARM64-App-Unterstützung ist da

Microsoft hat Visual Studio 15.9 veröffentlicht, welches eine Option enthält, Apps nativ für ARM64 zu kompilieren. Das ist wichtig für Notebooks mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM als Betriebssystem.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei Always Connected PCs mit Windows 10 on ARM
Zwei Always Connected PCs mit Windows 10 on ARM (Bild: Marc Sauter/Golem.de)

Die aktuelle Version 15.9 der Entwicklungsumgebung Visual Studio von Microsoft unterstützt ARM64. Passend dazu wurde der Windows-Store aktualisiert, sodass dort nun ARM64-Apps eingestellt werden können. Bisher waren dort nur ARM32- oder x86-Versionen zu finden, wobei Letztere auf Snapdragon-Chips unter Windows 10 on ARM emuliert werden. Für sogenannte Always Connected PCs (Test) sind native ARM64-App ein willkommene Neuerung.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bahn AG, Berlin
  2. Kreis Segeberg, Segeberg

Zwar gibt es seit Mai 2018 eine Vorschauversion für Visual Studio 15.8, um Programme für ARM64 zu kompilieren, das finale SDK (Software Development Kit) vereinfacht die Erstellung aber. Anwendungen, die als UWP (Universal Windows Platform) oder C++ Win32 vorliegen, laufen als native ARM64-Apps teils schneller und sind vor allem anders als x86_64-Varianten mit Windows 10 on ARM kompatibel. Denn der bisherige Emulator kann nur mit Win32-Programmen umgehen, und schon die werden in einigen Fällen extrem langsam umgesetzt, was sie nahezu unbrauchbar machte.

Bisherige Always Connected PCs wie Asus' Nova Go oder HPs Envy x2 basieren auf einem Snapdragon 850, welcher mittlerweile von Windows 10 on ARM v1803 vollständig unterstützt wird - die aktuelle v1809 hatte sich ja um Wochen verzögert. Die nächste Generation wird den schnelleren Snapdragon 855 nutzen, den Qualcomm wohl final als Snapdragon 8150 im Dezember 2018 ankündigen wird. Der Vorteil der Plattform liegt in der deutlich längeren Akkulaufzeit verglichen mit ähnlich ausgestatteten x86-Notebooks, die Einschränkungen durch ARM- oder emulierte Apps können aber stören.

Zumindest in Deutschland ist das Angebot an Snapdragon-basierten Geräten aber noch sehr gering. Neben Asus' Nova Go, einem klassischen Notebook, bietet nur Lenovo mit dem Yoga C630 noch ein Convertible an.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 44€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis ca. 55€)
  2. 5€ (Bestpreis!)
  3. 4,50€ (Bestpreis!)
  4. (MSI Optix MAG272QP, 27 Zoll, VA-Panel, WQHD, 165 Hz für 319,20€ und MSI Optix MAG272-002 27...

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

Autorennen: Rennsportler fahren im Homeoffice
Autorennen
Rennsportler fahren im Homeoffice

Formel 1? Gestrichen. DTM? Gestrichen. Formel E? Gestrichen. Jetzt treten die Rennprofis gegen die besten Onlinefahrer der Welt an.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Sport Die Formel 1 geht online weiter
  2. Lvl Von der Donnerkuppel bis zum perfekten Burger
  3. E-Sport Gran-Turismo-Champion gewinnt auch echte Rennserie

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

    •  /