• IT-Karriere:
  • Services:

Visual Studio 11: Kostenlose Express-Version unterstützt nur Metro-Apps

Microsoft hat Details zu den verschiedenen Versionen seiner kommenden Entwicklungsumgebung Visual Studio 11 veröffentlicht. Mit der kostenlosen Express-Version werden sich ausschließlich Metro-Apps entwickeln lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Visual Studio 11 RC mit neuem UI
Visual Studio 11 RC mit neuem UI (Bild: Microsoft)

Microsoft schränkt die Möglichkeiten von Visual Studio Express ein: Mit der kommenden Version Visual Studio 11 werden sich mit der Express-Variante nur noch die neuen Metro-Apps entwickeln lassen, wahlweise in C#, Visual Basic, C++ oder Javascript.

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Wer Desktopanwendungen mit Visual Studio 11 entwickeln will, muss zur kostenpflichtigen Version Visual Studio 11 Professional oder einer anderen, höherwertigen Edition wie Premium oder Ultimate greifen.

Allerdings will Microsoft Visual Basic 2010 Express, Visual C++ 2010 Express und Visual C# 2010 Express auch weiterhin kostenlos zum Download anbieten, so dass es weiter kostenlose Entwicklungsumgebungen zur Entwicklung von Windows-Desktop-Anwendungen von Microsoft gibt.

  • Visual Studio 11 RC mit neuem UI
Visual Studio 11 RC mit neuem UI

Statt nach Programmiersprachen ordnet Microsoft die verschiedenen Versionen von Visual Studio 11 nach Zielplattformen und kündigte zugleich Visual Studio Express für Windows Phone an. Die Software soll zusammen mit der kommenden Version von Windows Phone veröffentlicht werden.

Das im vergangenen Jahr vorgestellte Lightswitch zur einfachen Entwicklung von Unternehmensapplikationen wird derweil in Visual Studio 11 Professional, Premium und Ultimate integriert.

Visual Studio 11 steht derzeit in einer Betaversion zum Download bereit. Mit dem kommenden Release Candidate will Microsoft das Aussehen der Entwicklungsumgebung deutlich verändern.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 266€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein
  2. (u. a. Die Bud Spencer Jumbo Box XXL (Blu-ray) für 44,97€, Das Boot - Staffel 2 (Blu-ray) für...
  3. (u. a. 4S LED TV 55 Zoll für 545,38€, Redmi Note 9 Pro 128GB für 199,16€, Mi Basic 2 In-ear...
  4. 154,54€ inkl. 20-Euro-Steam-Gutschein

kmork 24. Mai 2012

Hast offensichtlich noch nie von statischem Binden gehört. Ist bei Qt-Apps unter Windows...

Clown 24. Mai 2012

Die meisten Hochschulen sind eh im MSDNAA Programm, die Studenten bekommen also Visual...

Knarzi 23. Mai 2012

Wenn du WPF kannst, kannst du auch Silverlight und WinRT. Alleine dafür lohnt sich das...


Folgen Sie uns
       


Mafia (2002) - Golem retro_

Wer in der Mafia hoch hinaus will, muss loyal sein - ansonsten verstößt ihn die Familie. In Golem retro_ haben wir das erneut selbst erlebt.

Mafia (2002) - Golem retro_ Video aufrufen
Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner


    Notebook-Displays: Tschüss 16:9, hallo 16:10!
    Notebook-Displays
    Tschüss 16:9, hallo 16:10!

    Endlich schwenken die Laptop-Hersteller auf Displays mit mehr Pixeln in der Vertikalen um. Das war überfällig - ist aber noch nicht genug.
    Ein IMHO von Marc Sauter

    1. Microsoft LTE-Laptops für Schüler kosten 200 US-Dollar
    2. Galaxy Book Flex2 5G Samsungs Notebook unterstützt S-Pen und 5G
    3. Expertbook B9 (B9400) Ultrabook von Asus nutzt Tiger Lake und Thunderbolt 4

    Biden und die IT-Konzerne: Die Zähmung der Widerspenstigen
    Biden und die IT-Konzerne
    Die Zähmung der Widerspenstigen

    Bislang konnten sich IT-Konzerne wie Google und Facebook noch gegen eine schärfere Regulierung wehren. Das könnte sich unter Joe Biden ändern.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Quibi Mobile-Streaming-Dienst nach einem halben Jahr dicht

      •  /