Abo
  • Services:
Anzeige
Bill Gates im September 2013
Bill Gates im September 2013 (Bild: Lucas Jackson/Reuters)

"Visionär" Bill Gates unterstützt Drohnenplan von Amazon

Gates bezeichnet den Plan von Amazon-Chef Jeff Bezos als "fantastisch" und "visionär". Mit Drohnen können nicht nur Bücher und Elektronik ausgeliefert werden, sondern auch Medikamente in schwer zugänglichen Regionen.

Anzeige

Bill Gates hat sich positiv über den Plan von Amazon geäußert, in einigen Jahren Pakete mit Drohnen auszuliefern. Gates sagte im Interview mit dem CNN-Magazin The Lead: "Es ist toll, wenn Menschen solche Träume haben, wenn wir die Kosten für die Lieferung so senken können. Denn es geht ja nicht nur um Bücher, es geht um Medikamentenlieferung, um Menschen an schwer erreichbaren Orten zu beliefern."

Die Lieferung von physischen Gütern durch Drohnen sei zwar "optimistisch" oder auch "sehr optimistisch". Doch IT-Pioniere wie der Amazon-Chef hätten das Recht, große Träume und Visionen zu haben. "Es wäre fantastisch, wenn wir das irgendwie erreichen könnten, für viele Produkte", sagte Gates.

Amazons Forschungsabteilung habe unter der Bezeichnung "Amazon Prime Air" Drohnen entwickelt, die in vier bis fünf Jahren Pakete ausliefern könnten, hatte Amazon-Chef Jeff Bezos erklärt, und sich selbst als Optimist bezeichnet. Die größte Hürde stelle die Bundesluftfahrtbehörde FAA (Federal Aviation Administration) in den USA dar, der es zu beweisen gelte, dass das System sicher sei. Sobald die FAA es zulasse, sei Amazon bereit, so der Amazon-Gründer.

Der Microsoft-Gründer sprach bei CNN für die Bill & Melinda Gates Foundation. Er wolle seinen Kindern Jennifer, Rory und Phoebe kein Milliarden-Dollar-Vermögen hinterlassen, sagte er auf Nachfrage. "Das wäre nicht in ihrem eigenem Interesse und auch nicht im Interesse der Gesellschaft." Die Kinder würden aufwachsen und es würde sich zeigen, wie sie sich entwickelten. Doch er und seine Frau hätten bereits entschieden: "Der Großteil des Geldes geht zurück an die Gesellschaft und wird Leben retten."


eye home zur Startseite
Noppen 05. Dez 2013

Du könntest Recht haben =) http://www.heise.de/newsticker/meldung/DHL-will-in-Bonn...

gaym0r 05. Dez 2013

Der Bauer. Und doch, die sind schon ziemlich autonom.

Bouncy 04. Dez 2013

Natürlich, so wie auch die Straßen dank Amazon und Gratislieferung nur noch aus...

Noppen 03. Dez 2013

Kriege werden mit Autos, zu Fuss, mit Schiffen, mit Flugzeugen, mit Hubschraubern...

DASPRiD 03. Dez 2013

Und ein paar Jahre Gefängnis ;)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAP.DE Solutions GmbH, München
  2. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn
  3. Dataport, Hamburg, Bremen
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Facebook

    Nutzer sollen Vertrauenswürdigkeit von Newsquellen bewerten

  2. Notebook-Grafik

    Nvidia hat eine Geforce GTX 1050 (Ti) mit Max-Q

  3. Gemini Lake

    Asrock und Gigabyte bringen Atom-Boards

  4. Eni HPC4

    Italienischer Supercomputer weltweit einer der schnellsten

  5. US-Wahl 2016

    Twitter findet weitere russische Manipulationskonten

  6. Die Woche im Video

    Das muss doch einfach schneller gehen!

  7. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  8. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  9. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  10. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Sicherheitsupdate Microsoft-Compiler baut Schutz gegen Spectre
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

Star Citizen Alpha 3.0 angespielt: Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
Star Citizen Alpha 3.0 angespielt
Es wird immer schwieriger, sich auszuloggen
  1. Cloud Imperium Games Star Citizen bekommt erst Polituren und dann Reparaturen
  2. Star Citizen Reaktionen auf Gameplay und Bildraten von Alpha 3.0
  3. Squadron 42 Mark Hamill fliegt mit 16 GByte RAM und SSD

  1. Re: No fun facts zur Drossel

    My1 | 16:27

  2. Re: Ein ungefährer Zeitrahmen in dem das Leck...

    gloqol | 16:20

  3. Fragen über Fragen ..

    senf.dazu | 16:20

  4. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    lear | 16:17

  5. Re: Wenn man sich anschaut, wie grade radikale...

    FreierLukas | 16:16


  1. 14:35

  2. 14:00

  3. 13:30

  4. 12:57

  5. 12:26

  6. 09:02

  7. 18:53

  8. 17:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel