• IT-Karriere:
  • Services:

Vision-S: Sony stellt eigenes Elektroauto vor

Nachdem die Sony-Pressekonferenz eine Weile vor sich hinplätscherte, endete sie mit einer Überraschung: Der japanische Hersteller hat ein eigenes Elektroauto als Konzept vorgestellt. Der Vision-S soll unter anderem die Sensor- und Kameratechnik von Sony demonstrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Vision-S von Sony
Der Vision-S von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sony hat auf der CES 2020 ein eigenes Konzeptfahrzeug vorgestellt. Der Vision-S soll Sonys Fortschritte im Bereich der Sensor- und Kameratechnik sowie der Innenraumunterhaltung demonstrieren.

Stellenmarkt
  1. ITERGO Informationstechnologie GmbH, Düsseldorf
  2. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Laut Sony-CEO Yoshida Ken'ichiro hat der Vision-S 33 Sensoren auf der Außenseite, die den Verkehr überwachen sollen. Im Innenraum gibt es zahlreiche Displays sowie Sonys 360-Grad-Raumklang, den der Hersteller auf der CES 2019 erstmals vorgestellt hat. Das Auto soll mit einer dauerhaften Internetverbindung ausgestattet sein (always on).

Der Vision-S basiert Sony zufolge auf einer komplett neuen Elektrofahrzeugplattform. Zu den Partnern, mit denen der japanische Hersteller das Auto entwickelt hat, gehören unter anderem Magna-Steyr, Bosch und Blackberry.

Von der Karosserie her ist der Vision-S ein sportlich aussehender Wagen mit Fließheck. Der Innenraum wird von Displays dominiert: Bildschirme gibt es sowohl für die Passagiere als auch im Armaturenbrett. Dort erstreckt sich ein schmaler Monitor über die gesamte Breite. Als Seitenspiegel hat das Fahrzeug Kameras eingebaut.

  • Yoshida Ken'ichiro mit Sonys Konzeptfahrzeug Vision-S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Vision-S soll verschiedene Technologien Sonys zeigen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Fahrzeug verfügt über 33 Sensoren auf der Außenseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Linienführung beim Vision-S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Als Außenspiegel kommen Kameras zum Einsatz. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Vision-S ist ein sportlich aussehendes Auto. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Innenraum sind zahlreiche Monitore eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wann und ob der Vision-S erscheinen wird, ist unbekannt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Yoshida Ken'ichiro mit Sonys Konzeptfahrzeug Vision-S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auf seiner Webseite erklärt der Hersteller die einzelnen Technologien im Vision-S detaillierter. Auch zur Motorisierung finden sich hier Details: Der Vision-S hat zwei 200-kW-Motoren, die eine Maximalgeschwindigkeit von 240 km/h erzeugen. Von Null auf 100 soll das Auto in 4,8 Sekunden beschleunigen.

Da es sich um ein Konzeptfahrzeug handelt, ist es zudem vollkommen unklar, wann das Auto in den Verkauf geht - oder ob dies überhaupt geschehen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Emtec X150 Power Plus SSD 480 GB für 52,90€, Apacer AS340 120 GB SSD für 18...
  2. 285,71€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Surface Go ab 379,00€, Surface Pro 7 ab 764,00€, Surface Laptop 2 ab 999,00€)
  4. 21,00€ (Standard)/35,00€ (Gold)/42,00€ (Ultimate)

thinksimple 08. Jan 2020 / Themenstart

Is wie das Bild das schief hängt. Nervt beim hinsehen.

thinksimple 08. Jan 2020 / Themenstart

Haben sie mit Verbrenner auch nicht. Die meisten Probleme sind elektrisch bzw...

loktron 08. Jan 2020 / Themenstart

Dann kauf lieber den Nintendo GameCubeTruck aka rebrandeterTesla Cybertruck XD

feierabend 07. Jan 2020 / Themenstart

Nicht zu vergessen die UMD! ;) Aber einige der Formate waren wirklich deutlich besser...

Mondstein 07. Jan 2020 / Themenstart

Wäre cool wenn er beim nächsten Update dabei wäre, könnte man schon vorab testen

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Jedi Fallen Order - Fazit

Wer Fan von Star Wars ist und neben viel Macht auch eine gewisse Frusttoleranz in sich spürt, sollte Jedi Fallen Order eine Chance geben.

Jedi Fallen Order - Fazit Video aufrufen
Arbeit: Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
Arbeit
Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen

In Deutschland ist die Zahl der Frauen in IT-Studiengängen und -Berufen viel niedriger als die der Männer. Doch in anderen Ländern sieht es ganz anders aus, etwa im arabischen Raum. Warum?
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  2. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig
  3. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer

Kaufberatung (2020): Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung (2020)
Die richtige CPU und Grafikkarte

Grafikkarten und Prozessoren wurden 2019 deutlich besser, denn AMD ist komplett auf 7-nm-Technik umgestiegen. Intel hat zwar 10-nm-Chips marktreif, die Leistung stagniert aber und auch Nvidia verkauft nur 12-nm-Designs. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick.
Von Marc Sauter

  1. SSDs Intel arbeitet an 144-Schicht-Speicher und 5-Bit-Zellen
  2. Schnittstelle PCIe Gen6 verdoppelt erneut Datenrate

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /