• IT-Karriere:
  • Services:

Vision-S: Sony stellt eigenes Elektroauto vor

Nachdem die Sony-Pressekonferenz eine Weile vor sich hinplätscherte, endete sie mit einer Überraschung: Der japanische Hersteller hat ein eigenes Elektroauto als Konzept vorgestellt. Der Vision-S soll unter anderem die Sensor- und Kameratechnik von Sony demonstrieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Vision-S von Sony
Der Vision-S von Sony (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Sony hat auf der CES 2020 ein eigenes Konzeptfahrzeug vorgestellt. Der Vision-S soll Sonys Fortschritte im Bereich der Sensor- und Kameratechnik sowie der Innenraumunterhaltung demonstrieren.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. Atlas Copco IAS GmbH, Bretten

Laut Sony-CEO Yoshida Ken'ichiro hat der Vision-S 33 Sensoren auf der Außenseite, die den Verkehr überwachen sollen. Im Innenraum gibt es zahlreiche Displays sowie Sonys 360-Grad-Raumklang, den der Hersteller auf der CES 2019 erstmals vorgestellt hat. Das Auto soll mit einer dauerhaften Internetverbindung ausgestattet sein (always on).

Der Vision-S basiert Sony zufolge auf einer komplett neuen Elektrofahrzeugplattform. Zu den Partnern, mit denen der japanische Hersteller das Auto entwickelt hat, gehören unter anderem Magna-Steyr, Bosch und Blackberry.

Von der Karosserie her ist der Vision-S ein sportlich aussehender Wagen mit Fließheck. Der Innenraum wird von Displays dominiert: Bildschirme gibt es sowohl für die Passagiere als auch im Armaturenbrett. Dort erstreckt sich ein schmaler Monitor über die gesamte Breite. Als Seitenspiegel hat das Fahrzeug Kameras eingebaut.

  • Yoshida Ken'ichiro mit Sonys Konzeptfahrzeug Vision-S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Vision-S soll verschiedene Technologien Sonys zeigen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Das Fahrzeug verfügt über 33 Sensoren auf der Außenseite. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Linienführung beim Vision-S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Als Außenspiegel kommen Kameras zum Einsatz. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Vision-S ist ein sportlich aussehendes Auto. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Im Innenraum sind zahlreiche Monitore eingebaut. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Wann und ob der Vision-S erscheinen wird, ist unbekannt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Yoshida Ken'ichiro mit Sonys Konzeptfahrzeug Vision-S (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Auf seiner Webseite erklärt der Hersteller die einzelnen Technologien im Vision-S detaillierter. Auch zur Motorisierung finden sich hier Details: Der Vision-S hat zwei 200-kW-Motoren, die eine Maximalgeschwindigkeit von 240 km/h erzeugen. Von Null auf 100 soll das Auto in 4,8 Sekunden beschleunigen.

Da es sich um ein Konzeptfahrzeug handelt, ist es zudem vollkommen unklar, wann das Auto in den Verkauf geht - oder ob dies überhaupt geschehen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. MSI Optix G24C für 155,00€, Asus VP278H für 125,00€, LG 27UD59-W für 209,00€ und HP...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

thinksimple 08. Jan 2020 / Themenstart

Is wie das Bild das schief hängt. Nervt beim hinsehen.

thinksimple 08. Jan 2020 / Themenstart

Haben sie mit Verbrenner auch nicht. Die meisten Probleme sind elektrisch bzw...

loktron 08. Jan 2020 / Themenstart

Dann kauf lieber den Nintendo GameCubeTruck aka rebrandeterTesla Cybertruck XD

feierabend 07. Jan 2020 / Themenstart

Nicht zu vergessen die UMD! ;) Aber einige der Formate waren wirklich deutlich besser...

Mondstein 07. Jan 2020 / Themenstart

Wäre cool wenn er beim nächsten Update dabei wäre, könnte man schon vorab testen

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert

Das Trucker Jacket mit Googles Jacquard-Technologie hat im Bund des linken Ärmels eingewebte leitende Fasern. Diese bilden ein Touchpad, das wir uns im Test genauer angeschaut haben.

Smarte Jeansjacke von Levis ausprobiert Video aufrufen
Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Datenleck Microsoft-Datenbank mit 250 Millionen Support-Fällen im Netz
  2. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  3. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

    •  /