Abo
  • Services:
Anzeige
Vision EQ Fortwo
Vision EQ Fortwo (Bild: Smart)

Vision EQ Fortwo: Smart als Taxi ohne Lenkrad und Fahrer

Vision EQ Fortwo
Vision EQ Fortwo (Bild: Smart)

Der Smart von morgen holt seine Fahrgäste ab, bringt sie zum Ziel und steht dann anderen zur Verfügung. So stellt sich Daimler die Zukunft vor und zeigt vor der IAA den Vision EQ Fortwo. Lenkrad und Fahrer sind nicht erforderlich.

Der Vision EQ Fortwo ist Daimlers Vorstellung des zukünftigen Carsharings: ein autonom fahrendes Stadtauto mit Elektroantrieb, das seine beiden Passagiere abholt und zum Ziel bringt. Ein Lenkrad oder Gas- und Bremspedal sind nicht mehr erforderlich.

Anzeige

Damit der Nutzer das ihn abholende Fahrzeug erkennen kann, können die Front und seitliche Projektionsflächen mit Lichteffekten individualisiert werden. Während der Fahrt sollen sich die Passagiere entspannen - Platz genug bietet das Konzeptauto, weil zahlreiche platzraubende Elemente nicht mehr nötig sind.

Optisch unterscheidet sich der Vision EQ Fortwo vom aktuellen Smart vor allem durch sein Türkonzept. Die beiden Türen lassen sich flügelartig über die Hinterachse hinwegdrehen, was den Einstieg erleichtern soll. So soll auch die Kollisionsgefahr mit Radfahrern oder Fußgängern vermindert werden.

Die Studie wird auf der IAA 2017 gezeigt und soll einen Eindruck der neuen Daimler-Marke EQ vermitteln, unter deren Namen bis 2022 zehn Elektroautos von Mercedes auf den Markt kommen sollen - vom Smart bis zum SUV.

Mit Carsharing hat Daimler schon viel Erfahrungen gesammelt. Unter dem Namen car2go wird nach Angaben des Herstellers weltweit alle 1,4 Sekunden kurzzeitig ein Fahrzeug gemietet.

Sollte sich die Vision in die Realität umsetzen lassen, müssten Teilnehmer des Carsharing-Modells künftig das nächste freie Auto nicht mehr suchen - es findet sie und holt sie am gewünschten Ort ab.

Das Konzeptauto verfügt über einen Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 30 kWh. Ist dieser nicht im Einsatz, steuert er selbstständig eine Ladestation an. Wann Fahrzeuge wie der autonome Smart serienfertig sind, ist noch nicht abzusehen.


eye home zur Startseite
kayozz 31. Aug 2017

Das mit den Augen ist bereits für den VW Id geplant. Der Gedanke ist, dass man als...

kayozz 31. Aug 2017

Das kommt darauf an, wie man plant und sich organisiert. Die aktuellen Konzepte von...

SJ 31. Aug 2017

Ähnliches gibts schon bei Tunneln mit mehr als 2 Röhren. Da werden nach Bedarf Röhren in...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Senatskanzlei Hamburg, Hamburg
  2. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  3. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. HMD Global

    Drei neue Nokia-Smartphones laufen mit Android One

  2. Nokia 1 im Hands On

    Android-Go-Smartphone mit Xpress-On-Covern kostet 100 Euro

  3. Nokia 8110 4G im Hands On

    Das legendäre Matrix-Handy kehrt zurück

  4. Galaxy S9 und S9+ im Hands On

    Samsungs neue Smartphones kommen mit variabler Blende

  5. Energizer P16K Pro

    Seltsames Smartphone mit 60-Wh-Riesenakku

  6. Matebook X Pro im Hands on

    Huaweis Notebook kommt mit Nvidia-Grafikkarte

  7. Apple

    iTunes Store sperrt alte Geräte und Betriebssysteme aus

  8. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Zoll-Display kostet 70 Euro

  9. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  10. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Amazon Go Sechs weitere kassenlose Supermärkte geplant
  2. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  3. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. AMDs Embedded-Pläne Ein bisschen Wunschdenken, ein bisschen Wirklichkeit
  2. Smach Z PC-Handheld nutzt Ryzen V1000
  3. Ryzen V1000 und Epyc 3000 AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  1. Nur das Display ist ok.

    sofries | 03:29

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 02:49

  3. Re: Irgendwie fehlen mir grade die interessanten...

    Furi | 02:45

  4. Re: 11 Jahre Support ...

    ChMu | 02:01

  5. Re: BANAAAAANAAAAA!

    User_x | 01:50


  1. 22:11

  2. 20:17

  3. 19:48

  4. 18:00

  5. 17:15

  6. 16:41

  7. 15:30

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel