Abo
  • Services:

Visa Connected Car Commerce: Wenn das Auto die Pizza bezahlt

Visa will das Auto zum Portemonnaie machen - und das Fahrerdisplay zur Verkaufsfläche. Diese Idee der Kreditkartengesellschaft verbirgt sich hinter dem Stichwort Connected Car Commerce.

Artikel veröffentlicht am ,
Visa Connected Car Commerce
Visa Connected Car Commerce (Bild: Visa)

Der Autofahrer muss nicht nur an Tank- und Mautstellen bezahlen, sondern fährt auch in die Waschanlage oder durch einen Drive-In und muss dabei immer wieder seine Geldbörse oder seine Kreditkarte zücken. Nach Vorstellung von Visa könnte diese Funktion das Auto per Funk nicht nur gleich selbst übernehmen - der Fahrer könnte vom Display aus auch im Voraus bestellen, was er gleich abholen will.

  • Pizzabestellung im Auto mit Visa Connected Car Commerce (Bild: Visa)
Pizzabestellung im Auto mit Visa Connected Car Commerce (Bild: Visa)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, Augsburg
  2. über duerenhoff GmbH, Münster

Visa will den Versuch mit der Kette Pizza Hut in den USA machen. Der Partner aus der Automobilbranche ist noch nicht bekannt.

Die Bestellung der Pizza erfolgt über das Auto selbst. Dazu wird ein Display benötigt, das einen Webbrowser zeigt und leicht zu bedienen ist. Die Bestellung wird in der nächstgelegenen Filiale bearbeitet, während der Fahrer sich dorthin begibt. Dort angekommen erkennen Bluetooth-Beacons das Fahrzeug, und die Bestellung wird aus dem Fenster gereicht, während im Display die Bezahlung autorisiert wird. Bezahlt wird per Visa Checkout.

Der Website Re/Code teilte Visa mit, dass aus Datenschutzgründen das Auto selbst die Kreditkartendaten nicht speichert, sondern lediglich Transaktionsnummern übermittelt.

Spätestens seit der CES 2015 und den Bemühungen von Google und Apple, Smartphones mit Autodisplays zu verbinden, ist klar, dass die Zukunft des vernetzten Fahrzeugs nicht mehr in allzu weiter Ferne liegt. Einige Autohersteller entwickeln auch eigene Systeme, so dass in Zukunft eine Fragmentierung zu erwarten ist, die auch bei anderen Techniken zu beobachten ist. Auf der Strecke bleibt die Interoperabilität. Welches Smartphone mit welchem Auto gut harmoniert, wird für die Kunden immer schwerer abzuschätzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 22,99€
  2. 77€ (Vergleichspreis 97€)
  3. 39,90€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Vergleichspreis 69...
  4. für 185€ (Bestpreis!)

drmccoy 04. Mär 2015

Solange ich dann auch erfahren darf, ob Frau Merkel den Pizzarand mit Käse wählt oder wie...

Replay 04. Mär 2015

...geht in die nächste Runde. Wenn der Bildschirm im Auto zum Bestellen irgendeiner Ware...

Michael H. 04. Mär 2015

In Zukunft werden nicht nur Autos geklaut, sondern auch direkt die Kreditkarten überzogen :D

SchmuseTigger 04. Mär 2015

Aber ich bezweifle das es in Europa in den nächsten sagen wir 5+ Jahren sich im Ansatz...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /