Abo
  • Services:

Virtuelles Rechenzentrum: Switches, Firewalls und Router mit x86-Prozessoren

Intel greift den Trend zum Software Defined Networking auf, um neue Absatzmärkte für seine x86-Prozessoren zu erschließen. Auf Basis der von Intel dazu entwickelten Referenzarchitekturen sollen OEMs Firewalls, Switches und VPN-Router anbieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Virtuelle Netzwerke
Virtuelle Netzwerke (Bild: Intel)

Auf das Thema Servervirtualisierung folgt die Netzwerkvirtualisierung mit den Schlagworten Software Defined Networking (SDN) und Network Function Virtualization (NFV). Geht es bei SDN vor allem um eine Steuerung von Routern, Switches, virtuellen Switches und Access Points, beschreibt NFV die Virtualisierung von Netzwerkfunktionen, also die Verlagerung von Funktionen wie Firewall, VPN oder Intrusion-Detection in virtuelle Appliances, die auf Standardhardware laufen.

Stellenmarkt
  1. Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. TeamViewer GmbH, Göppingen

Intel hat auf dem Open Networking Summit nun mit dem Open Network Platform Switch und dem Open Network Platform Server zwei Referenzarchitekturen vorgestellt, auf denen OEMs passende Geräte mit Intel-Chips verkaufen sollen. Big Switch Network, HP, NEC, NTT Data, Quanta, Super Micro, VMware und die Broadcom-Tochter Vyatta haben bereits entsprechende Produkte angekündigt.

Switch-Design

Unter dem Codenamen "Seacliff Trail" hat Intel das Open Network Platform Switch Reference Design vorgestellt, das ab sofort verfügbar ist. Es basiert auf Intel-Prozessoren, Intels Ethernet Switch der Serie 6700 und Intels Chipset der Serie 8900. Als Betriebssystem kommt die Wind River Open Network Software (ONS), ein anpassbarer Switch-Stack auf Basis von Wind River Linux, der SDN-Standards wie Openflow und Open vSwitch unterstützt.

Open Network Platform Server

Das Open Network Platform Server Reference Design entwickelt Intel unter dem Namen "Sunrise Trail". Dabei handelt es sich um Server mit Xeon-Prozessoren und Intels Ethernet-Controller 82599 nebst 8900er Chipsatz, auf dem virtuelle Netzwerkfunktionen laufen sollen. Auch hier kommt die Open Network Software von Intels Tochter Wind River zum Einsatz.

Zudem unterstützen die Server Intels DPDK Accelerated Open vSwitch. Auf Basis seines Data Plane Development Kits (DPDK) hat Intel eine Architektur für Open vSwitch entwickelt, die nicht auf die Verarbeitung großer, sondern kleiner Pakete optimiert ist. Intel hat dazu das Forwarding-Modul des Linux-Kernels auf Basis seiner DPDK-Bibliothek neu geschrieben. Die Software soll im dritten Quartal 2013 zusammen mit dem ONP-Server veröffentlicht werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Beyerdynamic DTX 910 Kopfhörer, NZXT H700i Gehäuse, HP Notebook)
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. 263,99€

joergi 18. Apr 2013

Den "XEON" hattest Du erwähnt. Mit einem aktuellen XEON, QPI 6.4 GT/s, dem...

cloudius 18. Apr 2013

Soweit ich weiß, ist's eigentlich ne Taschenuhrtasche, aber wer hat die heute schon noch.

NochEinLeser 18. Apr 2013

Achso, danke. :)


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams erkunden wir die offene Welt und tunen einen Audio RS 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 2) Video aufrufen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on: Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen
Pixel 3 und Pixel 3 XL im Hands on
Googles Smartphones mit verbesserten Kamerafunktionen

Google hat das Pixel 3 und das Pixel 3 XL vorgestellt. Bei beiden neuen Smartphones legt das Unternehmen besonders hohen Wert auf die Kamerafunktionen. Mit viel Software-Raffinessen sollen gute Bilder auch unter widrigen Umständen entstehen. Die ersten Eindrücke sind vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. BQ Aquaris X2 Pro im Hands on Ein gelungenes Gesamtpaket mit Highend-Funktionen

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /