Abo
  • Services:

Virtuelle Realität: Hüft-OP mit Oculus Rift und zwei Gopro-Kameras

Der Arzt Thomas Gregory hat eine Hüftoperation mit zwei Gopro-Helm-Kameras gefilmt: Das so entstandene VR-Video für das Oculus Rift soll als Lehrmaterial für Assistenzärzte und Medizinstudenten dienen.

Artikel veröffentlicht am ,
Doktor Thomas Gregory mit Doppel-Gopro
Doktor Thomas Gregory mit Doppel-Gopro (Bild: Rémi Rousseau)

Am Georges Pompidou European Hospital in Paris hat der Arzt Thomas Gregory erstmals vor laufenden 3D-Kameras eine Hüftoperation durchgeführt. Zwei vor seiner Stirn befestige Gopro Hero3+ haben die Operation in 1.920 x 1.440 Pixeln pro virtuelles Auge aufgenommen. Das finale 3D-Video eignet sich für das Oculus Rift DK1 oder DK2.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Die so aufgezeichnete Hüftoperation soll Assistenzärzten und Medizinstudenten die Möglichkeit geben, eine Operation, bei der sie mitgeholfen haben, später aus Sicht des Arztes zu verfolgen - inklusive Stop- oder Zurückspulfunktion. Die Version für das Rift DK2 geht noch einen Schritt weiter und integriert Positional Tracking.

In Zukunft könnte das Oculus Rift nach Einschätzung von Rémi Rousseau, VR-Experte und Initiator des Projekts, für virtuelles Training eingesetzt werden. Facebook dürfte sich laut Rousseau aus dem medizinischen Bereich heraushalten, da es sich um eine Nische handelt und die Behörde für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit (FDA) strikte Vorgaben für Zulassungen hat.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Tobias Claren 30. Aug 2014

Bewegungen wie ein Zombie...

Tobias Claren 30. Aug 2014

Für Heimwerker ein super Video zum nachmachen. Klar, ideal wäre natürlich Augmented...

PanicMan 20. Aug 2014

Habt ihr ein Package mal heruntergeladen und angeschaut? Da ist eine MP4-Datei drin...

ploedman 19. Aug 2014

Die paar Bakterien werden den Patienten auch nicht umbringen. Ich würde es verstehen wenn...

redwolf 19. Aug 2014

Also mir würde da aus ganz anderen Gründen schlecht werden.


Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /