• IT-Karriere:
  • Services:

Die Installation

Zunächst packen wir den Inhalt des temporären Ordners samt unserer neuen Preseed-Datei mit dem Befehl

Stellenmarkt
  1. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, Donauwörth
  2. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert

find | cpio -o --format=newc | gzip -9c > ../initrd.gz

wieder zusammen. Diese modifizierte Abbilddatei liegt jetzt im Stammverzeichnis der neuen virtuellen Maschine und muss von dort in den Ordner debian-installer/amd64 kopiert werden. Jetzt erstellen wir ebenfalls im Stammverzeichnis der virtuellen Maschine einen symbolischen Link zum Startabbild pxelinux.0 mit einem eindeutigen Namen. Der Befehl dafür lautet:

ln -s debian-installer/amd64/pxelinux.0 debian.pxe.

Danach müssen wir noch die PXE-Umgebung in Virtualbox definieren. Das erledigt der Befehl

vboxmanage modifyvm "Debian_Server" --nattftpfile1 /debian.pxe

In einem letzten Schritt werden noch die Startparameter in der Datei debian-installer/amd64/boot-screens/syslinux.cfg angepasst. Unter der letzten Zeile fügen wir folgende neue ein:

DEFAULT jessie
LABEL jessie
kernel debian-installer/amd64/linux
append vga=normal initrd=debian-installer/amd64/initrd.gz auto=true priority=critical preseed/file=/preseed.cfg

Schließlich verändern wir die Startreihenfolge unserer virtuellen Maschine so, dass zuerst über das Netzwerk gestartet werden soll:

vboxmanage modifyvm "Debian_Server" --boot1 net

Die virtuelle Maschine starten

Der Befehl

vboxmanage startvm "Debian_Server" --type headless

startet unsere neue virtuelle Maschine und die automatische Installation von Debian, die etwa zehn Minuten dauern sollte. Mit vboxmanage list runningvms lässt sich feststellen, welche virtuellen Maschinen gerade laufen. Nachdem sich unsere virtuelle Maschine nach der Installation automatisch wieder ausgeschaltet hat, können wir mit

vboxmanage modifyvm "Debian_Server" --boot1 disk

die Startreihenfolge wieder so abändern, dass von der virtuellen Festplatte gebootet wird, und Debian zum ersten Mal hochfahren.

  •  Virtualbox lässt sich auch ohne grafische Oberfläche bedienen. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Über die Kommandoziele lassen sich detaillierte Informationen zu einzelnen virtuellen Maschinen anzeigen. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Für den Betrieb ohne grafische Oberfläche können minimale Grafikeinstellungen beibehalten werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Über die Kommandozeile lassen sich Controller und virtuelle Festplatten hinzufügen. (Screenshot: Jörg Thoma)<br>
  • Auch Netzwerkarten oder Netzwerkeinstellungen lassen sich per Kommandozeilenbefehl einrichten. (Screenshot: Jörg Thoma)<br>
  • Mit unserer Beispieldatei lässt sich Debian Jessie ohne Zutun einrichten. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Statt im Klartext können dabei auch gehashte Passwörter übergeben werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Die automatische Installation erfolgt über den in Virtualbox integrierten TFTP-Server. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Dazu muss auch das Bootmenü angepasst werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Auch die Startreihenfolge lässt sich per Befehlseingabe ändern. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Über den seriellen Port kann die Protokollierung des Debian-Installers mitgelesen werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Nach erfolgreicher Installation lässt sich Debian in der virtuellen Maschine per SSH steuern. (Screenshot: Jörg Thoma)
Nach erfolgreicher Installation lässt sich Debian in der virtuellen Maschine per SSH steuern. (Screenshot: Jörg Thoma)

Mit ssh <Benutzername>@127.0.0.1 -p2222 melden wir uns anschließend an unserem frisch installierten System an.

Wir hatten bisher keine Möglichkeit, auf mögliche Fehler bei der Installation zu reagieren. Mit einem Trick können wir aber das Installationsprotokoll in der virtuellen Maschine von außen betrachten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript
 Debian-Installation automatisierenVon außen hineinsehen 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Samsung 970 EVO PLus 1 TB für 204,90€ oder Samsung 860 EVO 1 TB für 135,90€)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...

ossps 16. Mär 2016

ssh -X user@host virtualbox Trotz ohne GUI auf dem Server geht Maschine anlegen und...

486dx4-160 13. Mär 2016

Useless use of root. Ach, und unter AIX geht's auch nicht.

Ovaron 11. Mär 2016

Für mich verströmt das vor allem das Flair von "Ich weiß was da drin passiert" und "wenn...

_Jan 10. Mär 2016

Bei mir schon dkms status vboxguest, 5.0.16, 3.19.0-43-generic, x86_64: installed

_Jan 10. Mär 2016

Bei mir schon dkms status vboxguest, 5.0.16, 3.19.0-43-generic, x86_64: installed


Folgen Sie uns
       


Minecraft Earth - Gameplay

Minecraft schafft den Sprung in die echte-virtuelle Welt: In Minecraft Earth können Spieler direkt in der Nachbarschaft prächtige Gebäude aus dem Boden stampfen und gegen Skelette kämpfen.

Minecraft Earth - Gameplay Video aufrufen
Frauen in der IT: Ist Logik von Natur aus Männersache?
Frauen in der IT
Ist Logik von Natur aus Männersache?

Wenn es um die Frage geht, warum es immer noch so wenig Frauen in der IT gibt, kommt früher oder später das Argument, dass Frauen nicht eben zur Logik veranlagt seien. Kann die niedrige Zahl von Frauen in dieser Branche tatsächlich mit der Biologie erklärt werden?
Von Valerie Lux

  1. IT-Jobs Gibt es den Fachkräftemangel wirklich?
  2. Arbeit im Amt Wichtig ist ein Talent zum Zeittotschlagen
  3. IT-Freelancer Paradiesische Zustände

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. PC-Version Death Stranding erscheint gleichzeitig bei Epic und Steam
  2. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

Apple TV+ im Test: Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten
Apple TV+ im Test
Apple-Kunden müssen auf jeden Streaming-Komfort verzichten

Apple ist mit Apple TV+ gestartet. Wir haben das Streamingabo ausprobiert und waren entsetzt, wie rückständig alles umgesetzt ist. Der Kunde von Apple TV+ muss auf sehr viele Komfortfunktionen verzichten, die bei der Konkurrenz seit langem üblich sind.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Apple TV+ Disney-Chef tritt aus Apple-Verwaltungsrat zurück
  2. Apple TV+ Apples Videostreamingdienst ist nicht konkurrenzfähig
  3. Apple TV+ Apples Streamingangebot kostet 4,99 Euro im Monat

    •  /