Abo
  • Services:
Anzeige
Virtualbox mit und ohne grafische Oberfläche.
Virtualbox mit und ohne grafische Oberfläche. (Bild: Screenshot: Jörg Thoma)

Debian-Installation automatisieren

Jeden möglichen Parameter zu besprechen, würde den Rahmen dieses Artikels sprengen. Eine ausführliche Liste aller Optionen für Debian Jessie gibt es bei Debian.org. Wir stellen stattdessen eine kommentierte Beispielspieldatei mit den wichtigsten Optionen zum Download bereit, in der lediglich der Name und die Domain des Rechners, der Benutzername und das Passwort angepasst werden müssen. Unsere Beispieldatei beginnt mit der Sprachauswahl, die dem Installer über die Zeile

Anzeige

d-i debian-installer/locale string de_DE.UTF-8

mitgeteilt wird. Da jetzt der Installer auf die deutsche Sprache eingestellt ist, geht das Installationsprogramm korrekterweise davon aus, dass auch Debian deutschsprachig installiert werden soll. Mit

d-i localechooser/translation/warn-light boolean true

reagieren wir auf eventuelle Nachfragen des Installers dazu. So geben wir dem Installationsprogramm unsere Antwort auf sämtliche Nachfragen, etwa zum Tastaturlayout, zur Netzwerkinstallation, dem Einrichten einer Zeitzone sowie zu den Paketquellen für Debian Jessie.

Automatische Partitionierung

Die Partitionierung ist ein wesentlicher und unter Umständen auch heikler Bestandteil einer Installation. In unserer Beispieldatei belassen wir es bei den Standardeinstellungen, bei denen die gesamte Festplatte mit einer Swap- und einer Hauptpartition formatiert wird, was in den meisten virtuellen Maschinen am sinnvollsten ist. In der oben verlinkten Beispieldatei bei debian.org werden weitere Optionen für die Partitionierung beschrieben.

  •  Virtualbox lässt sich auch ohne grafische Oberfläche bedienen. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Über die Kommandoziele lassen sich detaillierte Informationen zu einzelnen virtuellen Maschinen anzeigen. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Für den Betrieb ohne grafische Oberfläche können minimale Grafikeinstellungen beibehalten werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Über die Kommandozeile lassen sich Controller und virtuelle Festplatten hinzufügen. (Screenshot: Jörg Thoma)<br>
  • Auch Netzwerkarten oder Netzwerkeinstellungen lassen sich per Kommandozeilenbefehl einrichten. (Screenshot: Jörg Thoma)<br>
  • Mit unserer Beispieldatei lässt sich Debian Jessie ohne Zutun einrichten. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Statt im Klartext können dabei auch gehashte Passwörter übergeben werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Die automatische Installation erfolgt über den in Virtualbox integrierten TFTP-Server. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Dazu muss auch das Bootmenü angepasst werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Auch die Startreihenfolge lässt sich per Befehlseingabe ändern. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Über den seriellen Port kann die Protokollierung des Debian-Installers mitgelesen werden. (Screenshot: Jörg Thoma)
  • Nach erfolgreicher Installation lässt sich Debian in der virtuellen Maschine per SSH steuern. (Screenshot: Jörg Thoma)
Mit unserer Beispieldatei lässt sich Debian Jessie ohne Zutun einrichten. (Screenshot: Jörg Thoma)

Anschließend erfolgt die Einrichtung eines Benutzers. Wir haben uns für die Variante entschieden, die auch bei Ubuntu zum Einsatz kommt. Der Administrator root erhält kein eigenes Login, sondern wird vom Benutzer mit sudo initiiert. Das bei der Installation von Debian erforderliche Benutzerpasswort wird entweder im Klartext in die Preseed-Datei eingetragen, oder es lässt sich vorher hashen. In unserer Beispieldatei steht, wie das funktioniert.

Minimale Softwareauswahl

Bei der Auswahl der zu installierenden Softwarepakete wählen wir den Basiswert standard. Damit werden zunächst nur die wichtigsten Pakete installiert, die wir später jederzeit ergänzen können. Die Installation ist bei einer guten Internetverbindung und einigermaßen kräftiger Hardware in zehn Minuten erledigt. Damit wir später per SSH auf unsere Debian-Installation zugreifen können, müssen wir das Installationsprogramm noch über den Parameter ssh-server anweisen, das entsprechende Paket einzurichten.

Schließlich fordern wir den Debian-Installer noch auf, den Bootloader Grub auf der ersten Festplatte zu installieren, und lassen die virtuelle Maschine nach Abschluss der Installation herunterfahren, da wir vor einem Neustart die Startreihenfolge so ändern müssen, dass Virtualbox zuerst den virtuellen Datenträger mit unserem frisch installierten Debian Jessie bootet.

Jetzt können wir die Einrichtung unseres TFTP-Servers abschließen und mit der automatisierten Installation beginnen.

 Installation ohne EingabenDie Installation 

eye home zur Startseite
ossps 16. Mär 2016

ssh -X user@host virtualbox Trotz ohne GUI auf dem Server geht Maschine anlegen und...

486dx4-160 13. Mär 2016

Useless use of root. Ach, und unter AIX geht's auch nicht.

Ovaron 11. Mär 2016

Für mich verströmt das vor allem das Flair von "Ich weiß was da drin passiert" und "wenn...

_Jan 10. Mär 2016

Bei mir schon dkms status vboxguest, 5.0.16, 3.19.0-43-generic, x86_64: installed

_Jan 10. Mär 2016

Bei mir schon dkms status vboxguest, 5.0.16, 3.19.0-43-generic, x86_64: installed



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Stadler Pankow GmbH, Berlin
  3. Caesar & Loretz GmbH, Hilden
  4. Kraftverkehr Nagel GmbH & Co. KG, Versmold


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 269,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 297€)

Folgen Sie uns
       


  1. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul

  2. Video-Pass

    Auch Vodafone führt Zero-Rating-Angebot ein

  3. Vernetztes Fahren

    Stiftung Warentest kritisiert Datenschnüffelei bei Auto-Apps

  4. Ransomware

    Redboot stoppt Windows-Start und kann nicht entschlüsseln

  5. Dan Cases C4-H2O

    9,5-Liter-Gehäuse mit 240-mm-Radiator

  6. iPhone 8 Plus im Test

    Warten auf das X

  7. Office

    Microsoft 365 zeigt LinkedIn-Informationen von Kontakten an

  8. Twitter

    Aggressive Trump-Tweets wegen Nachrichtenwert nicht gelöscht

  9. Mototok

    Elektroschlepper rangieren BA-Flugzeuge

  10. MacOS High Sierra

    MacOS-Keychain kann per App ausgelesen werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Bundestagswahl 2017 IT-Probleme verzögerten Stimmübermittlung
  2. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. iZugar 220-Grad Fisheye-Objektiv für Micro Four Thirds vorgestellt
  2. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  3. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

  1. Re: Bauanleitung

    Lapje | 14:15

  2. Re: "quetscht sich ein auto in die kolonne..."

    chefin | 14:14

  3. Re: Zu AR

    lejared | 14:13

  4. Re: und O2 hat den All-Pass mit 1Mbit Bremse aber...

    ckerazor | 14:13

  5. Re: Deutsche Autobauer

    Tantalus | 14:13


  1. 14:05

  2. 13:48

  3. 12:57

  4. 12:42

  5. 12:22

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel