Abo
  • IT-Karriere:

Virtuelle Fische: Biotope simuliert ein Aquarium

Kein Bildschirmschoner, sondern die ernsthafte und detailgetreue Simulation eines Aquariums soll Biotope werden - der Nutzer kann sogar den Stresslevel jedes einzelnen Tieres verfolgen. Ende Juli 2019 beginnt über Steam der Early Access für Windows-PC und MacOS.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Biotope
Artwork von Biotope (Bild: MBL Development)

Das Hamburger Entwicklerstudio MBL Development will möglichst detailgetreu ein Aquarium simulieren. Das Programm namens Biotope soll Fisch- und Pflanzenwachstum ebenso wie die Wasserqualität und den Stresslevel jedes einzelnen Tieres nachbilden. Flora und Fauna haben einen kompletten Lebenszyklus - von der Geburt bis zum Tod. Glückliche Fische belohnen den Spieler mit Nachwuchs, mit schillernden Farben und guter Gesundheit.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, bundesweit
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Biotope simuliert chemische und biologische Parameter, darunter die Wassertemperatur, den pH-Wert und die Karbonathärte. Auch Nitrate und Ammoniak müssen im Auge behalten werden, damit das Aquarium die bestmöglichen Lebensbedingungen bietet.

Der Nutzer muss aber auch die Geräte im Blick haben, denn die können kaputt gehen - eine rechtzeitige Reparatur sorgt dafür, dass die Fische nicht leiden oder gar eingehen.

Der Einkauf von Ausrüstung, Pflanzen und Fischen im Shop - für anspruchsvolle Besitzer echter Aquarien ein wichtiges Thema - soll ebenso zum simulierten Alltag in Biotope gehören wie das Verwalten eines Budgets mit Betriebskosten und Einnahmen, etwa durch Handel. Mit einem Editor soll sich der virtuelle Fischtank den eigenen Wünschen anpassen lassen, was Ausstattung mit Schmuckgegenständen und den Hintergrund angeht.

Um an besondere Extras zu kommen, sollen Nutzer durch das Absolvieren von Quests ihren Level verbessern müssen. Zum Experimentieren kann man in Zuchtbecken per Zeitraffer die Geschwindigkeit erhöhen, um so die Auswirkungen etwa von Zuchtmaßnahmen kennenzulernen.

Biotope soll am 23. Juli 2019 auf Windows-PC und MacOS auf Steam im Early Access starten, die weitere Entwicklung soll zusammen mit der Community erfolgen und zwischen einem halben und einem ganzen Jahr dauern. Informationen über den Preis liegen bislang nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 5,99€
  2. 17,99€
  3. (-78%) 2,20€
  4. 0,49€

Kakiss 12. Jul 2019

Wenn ich mich recht entsinne, habe ich die Daten immer irgendwo als Backup gelagert...

px 12. Jul 2019

Kommt wie es scheint nicht mal auf Klingonisch! Schade!! :D


Folgen Sie uns
       


Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On

Tolino zeigt mit Vision 5 HD und Epos 2 zwei neue Oberklasse-E-Book-Reader. Der Epos 2 kann durch ein besonders dünnes Display begeistern.

Tolino Vision 5 HD und Epos 2 im Hands On Video aufrufen
IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

    •  /