Abo
  • Services:

Virtuelle Entwicklungsumgebung: Vagrant 1.0 veröffentlicht

Vagrant fasst alles, was Entwickler benötigen, in einer virtuellen Entwicklungsumgebung zusammen, was Entwicklern das Leben deutlich vereinfachen soll. Webentwickler müssen beispielsweise keine Infrastrukturkomponenten mehr einrichten oder sich um Abhängigkeiten Gedanken machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Virtuelle Maschinen für Entwickler
Virtuelle Maschinen für Entwickler (Bild: Vagrant)

Das von Mitchell Hashimoto und John Bender 2010 initiierte Projekt Vagrant macht die Zusammenstellung virtueller Maschinen für Entwickler deutlich einfacher. Mit wenigen Handgriffen lassen sich virtuelle Maschinen mit allen benötigten Komponenten erstellen, die dann das gesamte Team nutzen kann, so dass alle mit exakt den gleichen Bibliotheken und Infrastrukturkomponenten in identischen Versionen arbeiten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. SBK - Siemens-Betriebskrankenkasse, München

Vagrant basiert auf Oracles freier Virtualisierungslösung Virtualbox und nutzt Chef und Puppet, um die virtuellen Maschinen einzurichten. Gesteuert wird das Ganze über sogenannte Vagrantfiles.

Vagrant läuft unter Windows, Linux und Mac OS X, die eigentliche Entwicklungsumgebung wurde unter Ubuntu Linux umgesetzt. Es stehen aber auch sogenannte Basisboxen mit Arch Linux, Debian, Fedora, FreeBSD, Gentoo, Redhat, Solaris und Suse bereit.

Vagrant 1.0 ist die erste stabile Version des Entwicklerwerkzeugs. Das bedeutet, Vagrantfiles für die Version 1.0 sollen mit künftigen Versionen kompatibel sein. Aber schon heute wird Vagrant von vielen Entwicklern eingesetzt, beispielsweise bei Mozilla, Livingsocial, Eventbrite, Yammer und Disqus.

Vagrant 1.0 steht unter vagrantup.com zum Download bereit. Dort finden sich eine Anleitung für Einsteiger und eine umfangreiche Dokumentation.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 69€ (Vergleichspreis 79,99€)
  2. 74,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 91,94€)
  3. 134,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...
  4. 176,98€ (beide Artikel in den Warenkorb legen, um 60€ Direktabzug zu erhalten. Einzelpreise im...

Cirrus0 14. Mär 2012

Mitlerweile gibt es das Update auf Vagrant 1.0.1 und die neue Version startet nun auch...

Raven 07. Mär 2012

Man hat damit die Möglichkeit, seinem Projekt ein klein wenig Code hinzuzufügen, mittels...


Folgen Sie uns
       


Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on

HMD Global hat die Nachfolger des Nokia 3 und Nokia 5 vorgestellt. Beide Smartphones haben ein Display im 2:1-Format und laufen mit Android One. Das Nokia 3.1 soll Ende Juni 2018 erscheinen, das Nokia 5.1 soll im Juli 2018 folgen.

Nokia 3 und 5 (2018) - Hands on Video aufrufen
Business-Festival: Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden
Business-Festival
Cebit verliert 70.000 Besucher und ist hochzufrieden

Cebit 2018 Zur ersten neuen Cebit sind deutlich weniger Besucher als im Vorjahr gekommen. Dennoch feiern Messe AG, Bitkom und Aussteller den Relaunch der Veranstaltung als Erfolg. Die Cebit 2019 wird erneut etwas verlegt.

  1. Festival statt Technikmesse "Die neue Cebit ist ein Proof of Concept"

Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  2. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben
  3. Verkehr Porsche entwickelt Lufttaxi

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /