Abo
  • Services:

Virtualisierungslösung: Update von Parallels Desktop 12 schränkt Funktionen ein

Parallels Desktop 12 ermöglicht es seit dem Update auf Version 12.1 nicht mehr, virtuelle Maschinen mit mehr als acht GByte RAM und vier virtuellen Prozessoren einzurichten. Nur die Aboversion arbeitet ohne Einschränkungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Parallels Desktop 12
Parallels Desktop 12 (Bild: Parallels)

Die Virtualisierungsumgebung Parallels Desktop ermöglicht es, unter Apples Betriebssystem andere OS in einem Fenster laufen zu lassen. Die Version Parallels Desktop 12.1 kann jedoch nur noch VMs mit acht GByte RAM und vier Prozessorkernen betreiben. Eigentlich sollte schon bei Version 12.0 diese Einschränkung gelten, doch nach Aussage von Parallels verhinderte das ein Bug. Dieser wurde laut Hersteller mit 12.1 beseitigt. Wer mehr will, kann die Pro-Version für rund 100 Euro pro Jahr abonnieren. Die Einschränkung gilt nämlich nur für die Kaufversion.

Stellenmarkt
  1. SEITENBAU GmbH, Konstanz
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Wer das Update von 12 auf 12.1 vornahm, fand in den Release-Notes allerdings keinen Hinweis darauf. Dieser ist im Handbuch der Mac-Software und in einem älteren Blogbeitrag, aber nicht auf der Verkaufsverpackung zu finden.

  • Parallels Desktop 12 für Mac mit neuer Toolbox (Bild: Parallels)
Parallels Desktop 12 für Mac mit neuer Toolbox (Bild: Parallels)

Die Version Parallels Desktop Mac Pro Edition für 100 Euro jährlich ermöglicht den Betrieb virtueller Maschinen mit 64 GByte virtuellem RAM und bis zu 16 virtuellen CPUs.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 199€ (Vergleichspreis 265,99€)
  2. 269€ (Vergleichspreis 319€)HP Pavilion 32
  3. 3,82€

ArcherV 28. Nov 2016

(Hyper V kann auch PCI passthrough AFAIK) Wenn du ESXI willst kannst du aber direkt zu...

nicoledos 28. Nov 2016

von Oracle lernen heißt Geld drucken lernen. Eine Abogebühr pro virtualisierter Maschine...


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Coradia iLint: Alstoms Brennstoffzellenzug ist erschreckend unspektakulär
Coradia iLint
Alstoms Brennstoffzellenzug ist "erschreckend unspektakulär"

Ein Nahverkehrszug mit Elektroantrieb ist eigentlich keine Erwähnung wert, dieser jedoch schon: Der vom französischen Konzern Alstom entwickelte Coradia iLint hat einen Antrieb mit Brennstoffzelle. Wir sind mitgefahren.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Alternativer Antrieb Toyota zeigt Brennstoffzellenauto und Bus
  2. General Motors Surus bringt Brennstoffzellen in autonome Lkw
  3. Alternative Antriebe Hyundai baut Brennstoffzellen-SUV mit 580 km Reichweite

    •  /