Abo
  • Services:

Virtualisierung: VMTurbo aktualisiert Operations Manager auf Version 3.2

VMTurbo hat seine Verwaltungssoftware Operations Manager 3.2 Cloud Edition mit neuen Vorlagen für die Applikationsverwaltung für Java-Anwendungen und Linux-Umgebungen veröffentlicht. Auch die Unterstützung für Red Hat Enterprise Virtualisation 3.0 gehört zu den Neuerungen.

Artikel veröffentlicht am ,
Virtualisierung: VMTurbo aktualisiert Operations Manager auf Version 3.2
(Bild: VMTurbo)

Der Operations Manager 3.2 Cloud Edition von VMTurbo erhält zahlreiche neue Funktionen, die das Einrichten und Verwalten von virtuellen Umgebungen erleichtern und beschleunigen sollen. Applikationsumgebungen können beispielsweise mit neuen Vorlagen eingerichtet werden.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Mit den neuen Java Management Extensions (JMX) können Java-Anwendungen, mit Operations Manager 3.2 Cloud Edition zudem SNMP-Umgebungen verwaltet werden, in denen Linux, IBM AIX und Windows ohne WMI-Unterstützung laufen. Neben Hypervisoren von Xenserver, Hyper-V, Cloudstack oder vSphere unterstützt die aktuelle Version der Verwaltungssoftware von VMTurbo den Hypervisor von Red Hat Enterprise Virtualisation 3.0.

Feinere Verwaltungsaufgaben

Außerdem lässt sich die Verwaltung von virtuellen Umgebungen feiner einstellen. Es gibt die Möglichkeit, Gruppen zusammenzustellen, etwa nach Standorten oder Verwaltungsteams. Sie können auf allen Ebenen Daten oder Informationen zu Diensten sammeln.

VMTurbo Operations Manager 3.2 Cloud Edition kostet 799 US-Dollar pro Prozessorsockel (Physical Socket). Es gibt auch eine Testversion, die für 30 Tage genutzt werden kann. Mit der Enterprise Edition für 499 US-Dollar pro Prozessorsockel können verschiedene Hypervisoren verwaltet werden, etwa von VMware und Citrix.

Eine kostenlose Community Edition steht ebenfalls zum Download bereit. Diese Version ist allerdings eingeschränkt. Die Änderungen der Cloud Edition lassen sich hier nicht nutzen. Mit dieser lässt sich die Leistung einer virtuellen Infrastruktur anzeigen. Außerdem gibt sie Warnungen bei Leistungseinbrüchen und Kapazitätsproblemen aus. Zudem können damit Verwaltungsberichte erstellt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 33,99€
  3. 13,49€
  4. 34,99€ (erscheint am 14.02.)

Folgen Sie uns
       


Azio Retro Classic Tastatur - Test

Die Azio Retro Classic sieht mehr nach Schreibmaschine als nach moderner Tastatur aus. Die von Azio mit Kaihua entwickelten Switches bieten eine angenehme Taktilität, für Vieltipper ist die Tastatur sehr gut geeignet.

Azio Retro Classic Tastatur - Test Video aufrufen
WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch
  3. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /