Abo
  • Services:
Anzeige
Virtualbox 4.2 ist erschienen.
Virtualbox 4.2 ist erschienen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Virtualisierung: Virtualbox 4.2 veröffentlicht

Virtualbox 4.2 ist erschienen.
Virtualbox 4.2 ist erschienen. (Bild: Screenshot Golem.de)

Oracle hat die finale der virtuellen Maschine Virtualbox 4.2 veröffentlicht. Die Unterstützung von Gastsystemen mit Windows 8 wurde verbessert. Linux-Gastsysteme unterstützen Drag-and-Drop mit dem Hostsystem.

Die finale Version von Virtualbox 4.2 ist veröffentlicht worden. In erster Linie wurde die Virtualisierungslösung für die Verwendung von Gastsystemen mit Windows 8 verbessert. Vor allem an der Unterstützung der 3D-Ansicht von Microsofts neuem Betriebssystem wurde gearbeitet. Außerdem lassen sich installierte virtuelle Maschinen gruppieren.

Anzeige
  • Virtualbox unterstützt zwei neue Qemu-Image-Formate.
  • Zwischen Linux-Gästen und Host können Dateien...
  • ...per Drag-and-Drop ausgetauscht werden.
Virtualbox unterstützt zwei neue Qemu-Image-Formate.

In Virtualbox 4.2 können Inhalte per Drag-and-Drop zwischen installierten Linux-Gästen und dem Basissystem ausgetauscht werden. Die Erweiterung wurde in den sogenannten Guest Additions für Linux integriert, die noch als experimentell bezeichnete Funktion kann in den Optionen der virtuellen Maschine aktiviert werden. Das klappte in einem ersten Test von einem Ubuntu-Host zu einem Ubuntu-Gast, jedoch nicht umgekehrt.

Mehr Netzwerk

Wird der virtuelle Chipsatz IHC9 ausgewählt, können bis zu 36 Netzwerkkarten genutzt werden. Auch eine Bandbreitenbegrenzung des Datenverkehrs über das Netzwerk lässt sich in Virtualbox 4.2 aktivieren. So sollen sich komplexere Netzwerkumgebungen in einer virtuellen Umgebung testen lassen.

Einige der Optionen für Gastsysteme lassen sich im laufenden Betrieb ändern. Virtuelle Netzwerkkarten können als VLANs definiert und in entsprechenden Umgebungen eingesetzt werden. Unter Linux, Mac OS X und Solaris lassen sich virtuelle Maschinen beim Booten des Hosts automatisch starten.

Image-Formate für Qemu

Virtualbox 4.2 unterstützt die mit Qemu verwendeten virtuellen Images QED und QCOW, wobei Letzteres in Version 2 als nur lesend genutzt werden kann. VHDX-Images können wahlweise als nur lesend eingebunden werden. Ungenutzte Blöcke in VD-Imagedateien können über dem Trim-Befehl im SATA- oder IDE-Modus ausgeschaltet werden. In SCSI-Images kann dafür der Unmap-Befehl genutzt werden. Über Nested Paging wurde die Geschwindigkeit der Context-Switches auf Intel-Prozessoren optimiert, was die Leistung der virtuellen Maschinen auf solchen CPUs verbessern soll.

Außerdem sollen weitere Verbesserungen eingepflegt worden sein, etwa das Erstellen von Screenshots einer virtuellen Maschine. Virtuelle Maschinen können künftig auch über den Manager neu gestartet oder heruntergefahren werden.

Virtualbox 4.2 unterstützt neben Windows 8 auch Mac OS X 10.8 alias Mountain Lion and Oracle Linux 6.3. Die aktuelle Version kann über die FTP-Server des Projekts heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
renegade334 14. Sep 2012

Habe BIOS-Update gemacht. Jetzt geht alles.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Medion AG, Essen
  2. Bilfinger SE, Mannheim
  3. eQ-3 Entwicklung GmbH, Leer
  4. Rechenzentrum Region Stuttgart GmbH, Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Bastille Day, Sicario, Leon der Profi)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. 49,00€ (zzgl. 4,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Abholung im Markt)

Folgen Sie uns
       


  1. SD

    Analogabschaltung kommt auch bei Satellitenfernsehen

  2. ZBook G4

    HP stellt Grafiker-Workstations für unterwegs vor

  3. Messenger Lite

    Facebook bringt abgespeckte Messenger-App nach Deutschland

  4. Intel

    Edison-Module und Arduino-Board werden eingestellt

  5. Linux-Distribution

    Debian 9 verzichtet auf Secure-Boot-Unterstützung

  6. Markenrecht

    Apple verhindert Birnen-Logo

  7. Syberia 3 im Test

    Kate Walker erlebt den Absturz

  8. Space Launch System

    Nasa muss Erstflug der neuen Trägerrakete erneut verschieben

  9. CEO-Fraud

    Google und Facebook um 100 Millionen US-Dollar betrogen

  10. TKG-Änderungsgesetz

    Regierung will keinen Schutz vor Low-Speed und Abzocke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Alleskönner mit Grenzen
Quantencomputer
Alleskönner mit Grenzen

Spielebranche: "Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
Spielebranche
"Ungefähr jetzt ist der Prinzessin-Leia-Moment"
  1. Electronic Arts "Alle unsere Studios haben VR-Programmiermöglichkeiten"
  2. Spielentwickler Männlich, 34 Jahre alt und unterbezahlt
  3. Let's Player Auf Youtube verkauft auch die Trashnight Spiele

DLR-Projekt Eden ISS: Das Paradies ist ein Container
DLR-Projekt Eden ISS
Das Paradies ist ein Container
  1. Weltraumschrott "Der neue Aspekt sind die Megakonstellationen"
  2. Transport Der Güterzug der Zukunft ist ein schneller Roboter
  3. "Die Astronautin" Ich habe heute leider keinen Flug ins All für dich

  1. Re: Kamera?

    UP87 | 16:20

  2. Re: Wenn der Kunde Äpfel und Birnen nicht...

    Nikolai | 16:18

  3. Re: Dann hast du Pech gehabt.

    StefanGrossmann | 16:17

  4. SD-Abschaltung NICHT Analogabschaltung

    hibo98 | 16:17

  5. Re: Das ist Kundenschutz

    Nikolai | 16:15


  1. 16:10

  2. 16:00

  3. 15:26

  4. 15:18

  5. 14:51

  6. 14:19

  7. 14:00

  8. 13:24


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel