Abo
  • IT-Karriere:

Virtualisierung: Qemu 1.7 generiert ACPI-Tabellen

Die neue Version 1.7 des Emulators Qemu kann ACPI-Tabellen für x86-Hardware generieren, unterstützt über 1 TByte RAM und verbessert die HDA-Emulation.

Artikel veröffentlicht am ,
Qemu 1.7 ist erschienen.
Qemu 1.7 ist erschienen. (Bild: Linux for You/CC-BY 3.0)

Der Emulator Qemu 1.7 ist erschienen. Die Software ist nun in der Lage dazu, ACPI-Tabellen von x86-Hardware zu generieren, die dann direkt von der Firmware genutzt werden können. So können künftig einfach neue Funktionen umgesetzt werden, ohne die Firmwarekomponenten wie Seabios oder Coreboot selbst zu verändern. Ebenfalls ist es nun möglich, mehr als 1 TByte RAM zu nutzen, die Firmware unterstützt dies jedoch noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen
  2. GAG Immobilien AG, Köln

Darüber hinaus beinhaltet die HDA-Geräte-Emulation nun standardmäßig einen Mixer, und Audio funktioniert auch ohne das Open Sound System (OSS) auf Systemen. Vorher musste Qemu mit speziellen Einstellungen kompiliert werden, um dies zu erreichen.

Qemu besitzt darüber hinaus neue Block-Geräte-Kommandos zum Überwachen der emulierten Geräte. Außerdem ist der Drossel-Algorithmus für Block-Geräte komplett neu geschrieben worden und sollte nun weniger anfällig sein. Die Gerätezuweisung wurde durch Veränderungen an VFIO verbessert. Die Funktionalität von USB 3.0 ist ebenfalls verbessert worden.

Die User-Mode-Emulation unterstützt nun auch Binärdateien der 64-Bit-ARM-Architektur AArch64. Eine Liste weiterer Neuerungen findet sich im Changelog des Projekts. Der Quellcode steht zum Download als Archiv oder via Git zur Verfügung. Nach der Veröffentlichung von Qemu 1.7 hat das Team die Entwicklung für Funktionen von Qemu 2.0 geöffnet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 21,95€

JumpLink 30. Nov 2013

Wie sieht es hiermit aus? https://launchpad.net/~serge-hallyn/+archive/virt


Folgen Sie uns
       


AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test

Wir testen den Ryzen 9 3900X mit zwölf Kernen und den Ryzen 7 3700X mit acht Kernen. Beide passen in den Sockel AM4, nutzen DDR4-3200-Speicher und basieren auf der Zen-2-Architektur mit 7-nm-Fertigung.

AMD Ryzen 9 3900X und Ryzen 7 3700X - Test Video aufrufen
WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr
  2. Elektroautos GM und Volkswagen verabschieden sich vom klassischen Hybrid
  3. Elektroauto BMW meldet Zehntausende E-Mini-Interessenten

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    •  /