Abo
  • IT-Karriere:

Virtualisierung: Qemu 1.7 generiert ACPI-Tabellen

Die neue Version 1.7 des Emulators Qemu kann ACPI-Tabellen für x86-Hardware generieren, unterstützt über 1 TByte RAM und verbessert die HDA-Emulation.

Artikel veröffentlicht am ,
Qemu 1.7 ist erschienen.
Qemu 1.7 ist erschienen. (Bild: Linux for You/CC-BY 3.0)

Der Emulator Qemu 1.7 ist erschienen. Die Software ist nun in der Lage dazu, ACPI-Tabellen von x86-Hardware zu generieren, die dann direkt von der Firmware genutzt werden können. So können künftig einfach neue Funktionen umgesetzt werden, ohne die Firmwarekomponenten wie Seabios oder Coreboot selbst zu verändern. Ebenfalls ist es nun möglich, mehr als 1 TByte RAM zu nutzen, die Firmware unterstützt dies jedoch noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Darüber hinaus beinhaltet die HDA-Geräte-Emulation nun standardmäßig einen Mixer, und Audio funktioniert auch ohne das Open Sound System (OSS) auf Systemen. Vorher musste Qemu mit speziellen Einstellungen kompiliert werden, um dies zu erreichen.

Qemu besitzt darüber hinaus neue Block-Geräte-Kommandos zum Überwachen der emulierten Geräte. Außerdem ist der Drossel-Algorithmus für Block-Geräte komplett neu geschrieben worden und sollte nun weniger anfällig sein. Die Gerätezuweisung wurde durch Veränderungen an VFIO verbessert. Die Funktionalität von USB 3.0 ist ebenfalls verbessert worden.

Die User-Mode-Emulation unterstützt nun auch Binärdateien der 64-Bit-ARM-Architektur AArch64. Eine Liste weiterer Neuerungen findet sich im Changelog des Projekts. Der Quellcode steht zum Download als Archiv oder via Git zur Verfügung. Nach der Veröffentlichung von Qemu 1.7 hat das Team die Entwicklung für Funktionen von Qemu 2.0 geöffnet.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,49€
  2. (-67%) 3,30€
  3. 4,99€
  4. 3,99€

JumpLink 30. Nov 2013

Wie sieht es hiermit aus? https://launchpad.net/~serge-hallyn/+archive/virt


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

    •  /